Search Results

You are looking at 11 - 15 of 15 items for

  • Author or Editor: Tilman Becker x
Clear All Modify Search
Restricted access

Sucht-, Betrugs- und Kriminalitätsgefährdungspotential von Glücksspielen

Beiträge zum Symposium 2013 der Forschungsstelle Glücksspiel

Series:

Edited by Tilman Becker

Der Band versammelt die Beiträge zum Symposium 2013 der Forschungsstelle Glücksspiel. In den vergangenen Jahren waren der Glücksspielstaatsvertrag und seine Auswirkungen zentrale Themen der Tagung. 2013 jedoch lag der Schwerpunkt auf dem Sucht-, Betrugs- und Kriminalitätsgefährdungspotenzial von Glücksspielen. Die Aktualität und Brisanz dieses Themas wurde durch die kurz vor der Veranstaltung bekannt gewordenen Europol-Untersuchungen zum Wettskandal im Fußball unterstrichen, die ein ganz erstaunliches Ausmaß an Korruption zu Tage gefördert haben.
Restricted access

Edited by Tilman Becker

Die "Schriftenreihe zur Glücksspielforschung" publiziert Studien aus dem Gebiet der Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre. Die Reihe bietet ein Forum zur interdisziplinären d.h. ökonomischen, psychologischen und juristischen Auseinandersetzung mit dem Thema Glücksspiel. Ferner erscheinen in der Reihe jährlich die Beiträge zum Symposium der Forschungsstelle Glücksspiel. Herausgegeben wird die Reihe von Professor Tilman Becker, geschäftsführender Leiter der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim.
Restricted access

Glücksspiel im Umbruch

Beiträge zum Symposium 2006 der Forschungsstelle Glücksspiel

Tilman Becker and Christine Baumann

Eines der wichtigsten Ereignisse auf dem Glücksspielmarkt in Deutschland war sicherlich das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 28. März 2006. Die obersten Bundesrichter in Karlsruhe entschieden, daß das Monopol des staatlichen Sportwettenanbieters Oddset in seiner derzeitigen Form verfassungswidrig ist. Es ist in einer Art und Weise ausgestaltet, die eine effektive Suchtbekämpfung, die den Ausschluß privater Veranstalter rechtfertigen könnte, nicht sicherstellt. Der Gesetzgeber hat nun bis Ende 2007 Zeit, einen verfassungsgemäßen Zustand herzustellen. Dieser Konferenzband der Forschungsstelle Glücksspiel widmet sich ganz der geschilderten Thematik und gibt anhand der Beiträge zum Symposium 2006 eine Bestandsaufnahme der Bedeutung des Glücksspiels und der Wetten aus Sicht der Marktlehre, der Finanz- sowie der Steuerpolitik. Des weiteren findet der Leser in diesem Band einen Gesamtüberblick über alle wichtigen Ereignisse im Jahr 2006.
Restricted access

Gesellschafts- und Glücksspiel: Staatliche Regulierung und Suchtprävention

Beiträge zum Symposium 2005 der Forschungsstelle Glücksspiel

Tilman Becker and Christine Baumann

Der Markt für Glücksspiel ist ein bedeutender und expandierender Markt, vor allem im Bereich der Sportwetten. Der statistisch erfasste Gesamtumsatz auf dem Markt für Glücksspiel liegt mit 27,5 Milliarden Euro für die Bundesrepublik Deutschland in der Höhe der Ausgaben für die privaten und öffentlichen Hochschulen in Höhe von circa 30 Milliarden Euro. In diesem Band erfolgt eine Bestandsaufnahme der Forschung zum Gesellschafts- und Glücksspiel anhand von Beiträgen zu dem Symposium 2005 der Forschungsstelle Glücksspiel der Universität Hohenheim. Die Beiträge machen deutlich, wo die Forschung zum Glücksspiel heute steht. Während die rechtlichen Aspekte und die Suchtproblematik relativ umfassend wissenschaftlich untersucht sind, gibt es wenige fundierte wissenschaftliche Erkenntnisse zur Rolle des Glücks- und Gesellschaftsspiels in unserer Gesellschaft und insbesondere zur Bedeutung von Glücks- und Gesellschaftsspielen für die normalen, das heißt nicht pathologischen Spieler.
Restricted access

Edited by Anja Amend-Traut, Frank L. Schäfer, Hans-Jürgen Becker, Wilhelm Brauneder, Pio Caroni, Albrecht Cordes, Franz Dorn, Christian Hattenhauer, Rudolf Hoke, Diethelm Klippel, Gerhard Köbler, Götz Landwehr, Gerhard Lingelbach, Martin Lipp, Rudolf Meyer-Pritzl, Karlheinz Muscheler, Hermann Nehlsen, Peter Oestmann, Gerhard Otte, Tilman Repgen, Stefan Saar, Karl Otto Scherner, Mathias Schmoeckel, Jan Schröder, Werner Schubert, Dieter Schwab, Thomas Simon and Elmar Wadle

Die Rechtshistorische Reihe hat seit ihrem ersten Erscheinen 1978 zahlreiche Sammelbände, Tagungsbände und Monographien zur Geschichte der Rechtswissenschaft herausgegeben. Die Studien der Reihe decken dabei in Detail- und Überblicksanalysen das gesamte Spektrum der Rechtsgeschichte ab, vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert und beispielsweise vom hansischen Seerecht bis zum Verwaltungsrecht der DDR.

Prior to publication, the quality of the work published in this series is reviewed by one of the editors of the series.