Search Results

You are looking at 21 - 24 of 24 items for

  • Author or Editor: Elmar Güthoff x
Clear All Modify Search
Restricted access

De processibus matrimonialibus

Fachzeitschrift zu Fragen des Kanonischen Ehe- und Prozeßrechtes – Band 24 (2017)

Edited by Elmar Güthoff and Karl-Heinz Selge

De processibus matrimonialibus/DPM ist eine Fachzeitschrift zu Fragen des kanonischen Ehe- und Prozeßrechtes. DPM erscheint jährlich im Anschluß an das offene Seminar für die Mitarbeiter des Konsistoriums des Erzbistums Berlin de processibus matrimonialibus.
Restricted access

Edited by Elmar Güthoff and Karl-Heinz Selge

Adnotationes in Ius Canonucum (AIC) ist eine Schriftenreihe für Sammelbände (vor allem Festschriften) und Monographien (vor allem kanonistische, theologische und rechtswissenschaftliche Dissertationen). Thematisch umgreift die Reihe AIC alle Bereiche des kanonischen Rechts, der kirchlichen Rechtsgeschichte und des Staatskirchenrechts.
Restricted access

Edited by Elmar Güthoff and Karl-Heinz Selge

"De Processibus Matrimonialibus" (DPM) ist eine Fachzeitschrift zu Fragen des kanonischen Ehe- und Prozessrechts. DPM erscheint jährlich und zwar im Anschluss an die gleichnamige internationale Studientagung für Vertreter aus Wissenschaft und Judikatur. DPM will u.a. den kirchlichen Gerichten eine praktische Hilfe auf wissenschaftlicher Basis liefern.
Restricted access

Elmar Güthoff, Stefan Korta and Andreas Weiß

Diese Gedenkschrift würdigt Carl Gerold Fürst als Wissenschaftler, der sich durch sein kompetentes und selbstloses Engagement hohe Verdienste um Lehre und Praxis des kanonischen Rechtes erworben hat. Die im Band enthaltenen Beiträge weisen eine breite Vielfalt auf: Sie behandeln vor allem das materielle Recht der Katholischen Ostkirchen, aber auch das der Lateinischen Kirche sowie die kirchliche Rechtsgeschichte. Auf diese Weise ergeben Sie ein Spiegelbild der weit gefächerten Forschungsschwerpunkte von Carl Gerold Fürst, der am 7. August 2012 verstorben ist, dessen Lebenswerk gleichwohl eng mit der Erstellung des CCEO verbunden bleiben wird. Aus seinen Mitgliedschaften in zahlreichen bedeutenden wissenschaftlichen und kirchlichen Gremien sei lediglich eine ihn besonders prägende erwähnt: Von 1978 bis 1990 war Fürst Konsultor der Päpstlichen Kommission für die Revision des Rechts der Katholischen Ostkirchen und somit maßgeblich an der Erstellung des Gesetzbuches für die orientalischen Katholischen Kirchen beteiligt. Papst Johannes Paul II. erwähnte Fürst bei der Vorstellung dieses Codex namentlich. Sein Heimatland Österreich verlieh dem gebürtigen Wiener das «Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse», Johannes Paul II. zeichnete ihn mit dem Orden eines Großoffiziers (Komtur mit Stern) des Päpstlichen Gregoriusordens aus.