Search Results

You are looking at 51 - 60 of 267 items for

  • Author or Editor: Schmidt x
Clear All Modify Search
Restricted access

Die Klientel der Telefonseelsorge

Versuch einer Identifizierung

Hanspeter Schmidt

Nach einer Reihe von Untersuchungen zur Binnenstruktur der Telefonseelsorge ist diese Arbeit der erste Versuch der Erstellung eines Anruferprofils. Hierzu wurden über 10000 Daten der Anrufer eines Jahres in einer «TS»-Stelle erhoben. Aus der Mehrfachsortierung der Anrufermerkmale ergaben sich Hinweise auf spezifische Untergruppen der Klientel. Darüber hinaus konnte eine Konkretisierung spezieller Effekte telefonischer Beratungsarbeit gewonnen werden. Zusätzlich wurden die Untersuchungsergebnisse hinsichtlich ihres Nachweises einer spezifischen Psychodynamik der Benutzer der Telefonseelsorge diskutiert. Eine Erörterung der Ergebnisse aus kommunikationstheoretischer und systemanalytischer Sicht bildet den Abschluss der Studie.
Restricted access

Politische Theorie und Realgeschichte

Zu Johann Gottlieb Fichtes praktischer Philosophie (1793-1800)

Hajo Schmidt

Die Arbeit versucht, Fichtes praktische Philosophie mit der geschichtlich-gesellschaftlichen Situation wie mit den philosophischen Grundlagen des Jenenser Systems zu vermitteln. Fichtes Politische Theorie wird dabei entschlüsselt als transzendentalphilosophisch begründete Auseinandersetzung mit und Antwort auf realgeschicht- liche(n) Problemlagen seiner Zeit. Dabei erweist die Rekonstruktion des systematischen und historischen Sinns von Fichtes Philosophie das Ungenügen sowie die historisch-politischen Voreingenommenheiten der einschlägigen Fichte-Literatur.
Restricted access

Volker Schmidt

Bereits seit mehreren Jahren gehört die Frage einer Weiterbeschäftigung gekündigter Arbeitnehmer zu einem der politisch und juristisch umstrittensten Themen im Bereich des Arbeitslebens und Arbeitsrechts. Ob sich der Gesetzgeber zu einer verbindlichen Regelung dieses Problems entschliessen werden wird, ist gegenwärtig zwar offen - jedenfalls ist die Zeit aber reif, eine mögliche Entscheidung des Gesetzgebers hierzu vorzubereiten. Dem widmet sich die Arbeit durch eine umfassende Erörterung des Pro und Kontra aller wesentlichen in Betracht kommenden Lösungen. Der Autor beschränkt sich dabei nicht auf eine ausschliesslich rechtswissenschaftliche Untersuchung, sondern zeigt insbesondere auch die faktischen Auswirkungen möglicher Lösungen detailliert auf.
Restricted access

Helmut Schmidt

Das von der Literaturwissenschaft ziemlich vernachlässigte «Journal» des John Fox hat im Geistesleben der Quäker durch Jahrhunderte starke Beachtung gefunden und ist zu weltweiter Verbreitung gelangt. Das «Journal» ging, wie die gesamte quäkerische Literatur des 17. Jahrhunderts, vom Grundsatz aus, dass Literatur nicht Selbstzweck sei, sondern allein im Dienste der Religion zu stehen habe.
Restricted access

Schadensersatz und Strafe

Zur Rechtfertigung des Inhaltes von Schadensersatz aus Verschuldenshaftung

Jürgen Schmidt

Dass verschuldete Rechtsgutsverletzung Schadenersatz nach sich ziehen soll, ist ein altehrwürdiges und auch heute kaum angetastetes Grundprinzip unseres Zivilrechts. Der Verfasser untersucht, ob dieses Grundprinzip vom heutigen Stand unseres Rechtsdenkens her noch rational begründet werden kann oder ob es nicht nur traditional fortgeschleppt wird.
Restricted access

Das Recht der aussenstehenden Aktionäre

Das Verfahren gemäss § 306 AktG bei Überprüfungsanträgen aussenstehender Aktionäre

Jochen Schmidt

Die Zahl der Unternehmenszusammenschlüsse steigt ständig. Dieser Konzentrationsprozess erfasst nicht nur kleine, überwiegend in der Rechtsform der Personenhandelsgesellschaft oder der GmbH betriebenen Unternehmen, sondern in immer stärkerem Masse auch grössere Publikumsaktiengesellschaften. Betroffen sind daher zunehmend die Rechte der Minderheitsaktionäre, der sogenannten aussenstehenden Aktionäre. Um diese Rechte nicht nur materiell, sondern auch in der prozessualen Durchsetzung zu wahren, hat das AktG ein neues gerichtliches Verfahren zur Überprüfung der angebotenen Entschädigungsleistungen geschaffen, mit dem sich der Verfasser auseinandersetzt.
Restricted access

Lestern, lesen und lesen hören

Kommunikationsstudien zur deutschen Prosasatire der Reformationszeit

Josef Schmidt

Die «Formlosigkeit» deutscher Texte aus der Reformationszeit ist die Ausgangsbasis für diese Untersuchung, die aufgrund eines Massenkommu- nikationsmodells das orale Sprachverständnis untersucht, aus dem heraus die Texte produziert wurden. Die Analyse einer Reihe satirischer Texte illustriert die Problematik der historischen Übungsphase von oraler zu literaler Kommunikation.
Restricted access

Das Raumordnungsverfahren nach Hessischem Landesplanungsrecht

Eine dogmatische und empirische Untersuchung des förmlichen Abstimmungsverfahrens nach § 11 HLplG

Manfred Schmidt

Das Raumordnungsverfahren ist ein wichtiges Mittel für die Sicherung der im regionalen Raumordnungsplan aufgestellten Ziele der Landesplanung. Es erfordert aus zwei Gründen eine eingehende Untersuchung. Zum einen wird das Raumordnungsverfahren trotz seiner großen Bedeutung für jede Art Planung bisher stiefmütterlich behandelt. Zum anderen bestehen für das Verfahren in Hessen - angesichts der undeutlichen gesetzlichen Ausgestaltung - zahlreiche Fragen hinsichtlich Voraussetzung, Verfahren, Inhalt und Rechtswirkungen. Zur Aufarbeitung dieser Problematik wurden in der vorliegenden Studie nicht nur die rechtlichen Grundlagen des Verfahrens dargestellt, sondern auch die Anwendung des Raumordnungsverfahrens in der Praxis untersucht.
Restricted access

Axel Schmidt

Der Beschluß des Bundesverfassungsgerichtes vom 13.05.1986 hat im Bereich des Minderjährigenschutzes ein weites Feld geöffnet. Der Verfasser untersucht die weitgehenden Auswirkungen im Bereich der Erbengemeinschaft und der Personengesellschaften. Als Lösung für den Minderjährigenschutz kommt dabei nur die vormundschaftsgerichtliche Genehmigung in Frage. Zunächst wird aufgezeigt, welche Beteiligung Minderjähriger an einer Personengesellschaft eine solche Genehmigung erforderlich macht. Daneben werden für die unternehmerische Beteiligung Minderjähriger in der jeweiligen Gesellschaftsform Kriterien aufgestellt, die einen Anhaltspunkt dafür bieten, wann die vormundschaftsgerichtliche Genehmigung zu erteilen und wann sie zu versagen ist.
Restricted access

Interpretation als literaturtheoretisches Problem

Die Möglichkeiten einer Neuorientierung in der Isotopie-Theorie, veranschaulicht anhand von Gregor Samsa in Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung

Christopher Schmidt

Der Autor beabsichtigt, die Literarizitätsfrage anhand der Vieldeutigkeitsproblematik literarischer Texte zu klären. Das Verhältnis zwischen Eingrenzbarkeit und Unbegrenztheit literarischer Bedeutungen wird anhand eines integrativen Zugriffs über Sprachphilosophie, Erzähltheorie und Semiotik theoretisch fundiert. Mit einem dynamischen Isotopie-Konzept seit F. Rastiers und U. Ecos Neubearbeitung dieses Begriffs wird die Theorie zur literarischen Funktionsweise durch die Interpretierbarkeit Gregor Samsas in Franz Kafkas Erzählung Die Verwandlung veranschaulicht und anhand der Rezeptionsgeschichte getestet. Mit Hilfe des Prinzips der Aktualisierung/Virtualisierung wird die Isotopie-Analyse für einen konstruktiven Umgang mit literarischen Texten zugänglich gemacht.