Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for :

  • Author or Editor: Anton Bauer x
  • English Literature and Culture x
Clear All Modify Search
Restricted access

Das Kanton-Englisch

Ein Pidginidiom als Beispiel für ein soziolinguistisches Kulturkontaktphänomen

Anton Bauer

Der Autor der Studie bietet hier zum ersten Mal eine zusammenfassende Beschreibung der soziohistorischen und sozioökonomischen Motivation, des diachronen Funktionswandels, der geographischen Ansiedlung und Sprachdifferenzierung (Literarisierbarkeit - handelsorientierte Zwecksprache) dieser Verkehrssprache, über die bislang nur recht vage Angaben und viele vorgefasste und z.T. unbegründete Angaben vorlagen. Das Buch bezieht alle verfügbaren historischen Kommentare und sprachlichen Belege bei der retrospektiven Analyse des Kontaktidioms mit ein.
Restricted access

Das neomelanesische Englisch

Soziokulturelle Funktion und Entwicklung einer lingua franca

Anton Bauer

Die Studie behandelt das bislang noch recht unerforschte Gebiet der Entstehung und Bewährung einer der gegenwärtig wichtigsten englischen Tochtersprachen. Bei der Untersuchung des Kommunikationspotentials konnte sich der Autor auf neueste, teilweise unveröffentlichte Unterlagen (Tonbänder, Zeitungsmaterial, Briefwechsel mit Missionaren und Linguisten in Melanesien, persönliche Kontakte zu PE-Sprechern etc.) stützen und anschaulich und überzeugend die Unersetzbarkeit, Leistungsfähigkeit und soziolinguistische Sonderstellung dieses sprachlichen Akkulturationsphänomens darlegen, wobei die gesamte einschlägige europäische und überseeische Literatur berücksichtigt ist.
Restricted access

Das melanesische und chinesische Pidginenglisch

Linguistische Kriterien und Probleme

Anton Bauer

Die grosse Bedeutung kontaktsprachlicher Idiome für die Erforschung allgemeiner sprachtheoretischer Zusammenhänge wurde selbst im 20. Jahrhundert lange Zeit unterbewertet. Obwohl in der neueren Sprachbetrachtung eine starke Akzentverlagerung von der Literatursprache auf die Vulgär- und Umgangssprachen zu erkennen ist, wurden Pidginsprachen nicht zuletzt in der europäischen Anglistik bisher recht stiefmütterlich behandelt. In der vorliegenden Studie wird versucht, die linguistische Sonderstellung des melanesischen und chinesischen Pidgin (MPE und CPE), nach sprachlichen Gesichtspunkten gegliedert, aufzuzeigen und die diesen Verkehrsidiomen eigene Problematik darzulegen, wobei stets die Ähnlichkeiten bzw. Unterschiede hinsichtlich des Standardenglischen im Auge behalten wurden.