Search Results

You are looking at 1 - 5 of 5 items for

  • Author or Editor: Albrecht Classen x
Clear All Modify Search
Restricted access

Reading Medieval European Women Writers

Strong Literary Witnesses from the Past

Albrecht Classen

Despite a modern tendency to describe medieval women as suppressed and marginalized, a critical reading of relevant texts by female poets/writers demonstrates that women all over Europe in the premodern era enjoyed considerable freedom to express themselves and to contribute to the literary discourse of their time. This book brings together representative poets from Germany, England, France, Spain, Hungary, and Austria and thus develops an innovative pan-European perspective spanning from the tenth to the sixteenth century. Well-known writers are as much included as some rather little studied individuals, who all form part of a strong choir of female voices.
Restricted access

Frauen in der deutschen Literaturgeschichte

Die ersten 800 Jahre- Ein Lesebuch

Albrecht Classen

Frauenstimmen und Frauentexte der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen deutschen Literaturgeschichte sind hier zum erstenmal teils in Übersetzung, teils in vorsichtiger Anpassung an das Neuhochdeutsche in einem akademischen Lesebuch vereinigt. Viele der Texte sind bis heute noch nicht ediert worden und stellen Neufunde dar. Die Zahl von Frauendichtungen des Mittelalters, der Reformationszeit und des Barocks erweist sich als überraschend groß. Für jede Dichterin bzw. Textgruppe gibt es eine auf dem neuesten Forschungsstand beruhende biographisch-interpretative Einführung. Leitfragen schlagen dem Leser Richtungen vor, nach welchen Kriterien die Texte zu analysieren sind.
Restricted access

Verzweiflung und Hoffnung

Die Suche nach der kommunikativen Gemeinschaft in der deutschen Literatur des Mittelalters

Albrecht Classen

Sowohl die Konstituierung von Gesellschaft als auch der Gebrauch von Sprache an sich repräsentieren wichtige Probleme bereits der mittelalterlicher Welt. Mit Hilfe moderner kommunikationstheoretischer Überlegungen (Habermas, Luhmann, Ungeheuer et al.) werden hier kritische Analysen von zentralen Texten der alt- und mittelhochdeutschen Literatur durchgeführt, um die Aussagen zur kommunikativen Gemeinschaft zu erkennen und das damalige Problembewußtsein von der menschlichen Sprache wahrzunehmen. Damit lassen sich bisher nicht beachtete Komponenten und Funktionen der deutschen Literatur des Mittelalters in ganz neuem Licht wahrnehmen. Insbesondere wird deutlich, wie relevant die literarischen Stimmen des Mittelalters bis heute geblieben sind, weil sie fundamentale Kommunikationsprobleme behandelten.
Restricted access

"Mai und Beaflor"

Herausgegeben, übersetzt, kommentiert und mit einer Einleitung von Albrecht Classen

Albrecht Classen

Im späten 13. Jahrhundert schuf ein anonymer mittelhochdeutscher Dichter den höfischen Versroman Mai und Beaflor. Er hat bis heute nicht die ihm angemessene Aufmerksamkeit und Anerkennung der Forschung gefunden, obwohl der Text zahlreiche spannende Themen wie das zwischenmenschliche Beziehungsgeflecht, extreme Gefühlsempfindungen, schwierige juristische Probleme und religiöse Konflikte behandelt. Mai und Beaflor gehört zu den Versromanen des späten 13. Jahrhunderts, die zwar stark sentimental gestaltet sind, die aber einen eigenständigen Charakter besitzen und aus ästhetischer und ethischer Sicht nicht mit den «klassischen» mittelhochdeutschen Romanen zu vergleichen sind, da sie von anderen Idealen und Werten getragen werden. In dieser Arbeit wird dieser Text endlich wieder der Forschung zur Verfügung gestellt und für diejenigen, die des Mittelhochdeutschen nicht mächtig sind, ins Neuhochdeutsche übersetzt.
Restricted access

Religious Toleration in the Middle Ages and Early Modern Age

An Anthology of Literary, Theological, and Philosophical Texts

Albrecht Classen

More than ever before do we need the critical engagement with religious tolerance. Historical perspectives allow us to gain access to the discourse on this universal, often very contested topic. Already the Middle Ages and the early modern age witnessed the emergence of significant voices addressing toleration, if not even tolerance. This anthology opens many new perspectives toward this centrally important topic, adding a cultural-historical, religious, literary, and philosophical dimension mostly unknown today.

„Albrecht Classen reminds us in this volume that, "we all know just too well that the survival of the human species and its future development depends existentially on its ability and willingness to subscribe to the fundamental ideals of at least toleration, if not tolerance." As with others of Classen's works on the full range of medieval and early modern culture, this book could not be more timely or more urgently needed, especially for its positive approach to a highly volatile topic."

Fidel Fajardo-Acosta, Creighton University, Omaha, NE