Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for

  • Author or Editor: Andreas Schulz x
Clear All Modify Search
Restricted access

Sprache aus dem Nichts?

Känogenese – Phänomene linguistischer Schöpfung und Stabilisierung unter besonderer Berücksichtigung spontaner Gebärdensprachen

Andrea Schulz

Das Buch beschäftigt sich mit dem Phänomen der völligen Neuentstehung von Sprachen unter dem Einfluss extrem restringierten Inputs (Känogenese). Die Autorin vergleicht achtzehn solcher Schöpfungen im Hinblick auf formative Elemente, Lexikon, Wortstellung und spezielle Satzarten sowie Morphologie. Trotz unterschiedlicher Entwicklungsstufen fällt die einheitliche Grundrichtung der Känogenese auf, angesichts derer die scheinbare Dichotomie ererbt – erlernt abgelöst wird durch die Einsicht, dass die menschliche Sprachveranlagung stets als verzahnt mit der Nutzbarmachung vorrangig visueller Wahrnehmung und ihrer kognitiven Verarbeitung begriffen werden muss.
Restricted access

Bildnis der Arbeit

Emotionen, Werte und Einstellungen zur Integration: Eine Mixed Methods-Untersuchung zur Repräsentation und Wahrnehmung des visuellen Arbeitsmarktdiskurses in österreichischen Medien

Andreas Schulz

Die Themen ‚Flucht und Asyl‘ dominieren seit dem langen Sommer der Migration 2015 die Nachrichtenagenda. Neben den stereotypisierten entmenschlichenden Massendarstellungen der frühen visuellen Berichterstattungen ist von besonderem Interesse, inwiefern Geflüchtete im Zuge der Arbeitsmarktintegration 2015 bis 2018 dargestellt werden. Anhand eines Mixed Methods Designs, einer visuellen Diskursanalyse und einem Online-Experiment, sollen idealtypische Repräsentationen extrahiert und die emotionalen Wirkungen auf die Mediennutzer*innen untersucht werden. Es wird deutlich, dass vor allem anzugtragende, weiße und männliche Politiker den Diskurs dominieren. Soziodemografische Aspekte haben keinen signifikanten Einfluss auf die Wahrnehmung von Integrationsmaßnahmen auf dem Arbeitsmarkt, wohingegen der Kontakt mit Flüchtlingen eine negative Wirkung hat.

Restricted access

Friedrich G. Wallner, Fengli Lan and Andreas Schulz

Dieser Band vereint philosophische und einzelwissenschaftliche Studien zum Konstruktiven Realismus. In Vergleichen mit den Wissenschaftstheorien von Glasersfeld und Bueno werden die wissenschaftstheoretischen Grundthesen des Konstruktiven Realismus erörtert und abgegrenzt. Die konstruktiv-realistische Methode der Verfremdung erfährt eine eingehende Analyse in der Gegenüberstellung zur Verfremdung bei Brecht. Drei Texte zeigen die fruchtbare Anwendung der Methode der Verfremdung in der Evolutionsbiologie, der Pädagogik und der Psychotherapie. Darüber hinaus wird die Bedeutsamkeit des Konstruktiven Realismus für das islamische Denken dargelegt. In den vielseitigen Ansätzen kommt der interdisziplinäre Charakter, der für den Konstruktiven Realismus wesentlich ist, sehr gut zum Ausdruck.
Restricted access

Concepts of a Culturally Guided Philosophy of Science

Contributions from Philosophy, Medicine and Science of Psychotherapy

Series:

Edited by Fengli Lan, Friedrich G. Wallner and Andreas Schulz

From the beginning, Constructive Realism has been a culturally orientated philosophy of science by the introduction of the concept of lifeworld. This book brings together contributions from the field of philosophy, Chinese medicine and the science of psychotherapy. The authors discuss the relation of Constructive Realism and culture or rather the concept of science under the aspect of cultural dependency. Since the beginning of the new century the manifold research on Chinese Medicine offered concrete examples for a cultural dependency of science. Thereby, the book shows the rare or even unique situation that philosophy became concrete.