Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author or Editor: Anja Mihr x
Clear All Modify Search
Restricted access

Wohin mit uns?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Zukunft

Lidia Guzy, Anja Mihr and Rajah Scheepers

Die Universitäten befinden sich in einem Umbruch, dessen Ergebnis noch nicht abzusehen ist. Stichwortartig seien hier die Föderalismusreform, der mediale Umbruch, die Einführung neuer internationaler Studiengänge und der zu erwartende «Studierendenberg» um das Jahr 2011 genannt. Dieser Tagungsband geht aus einer von der VolkswagenStiftung geförderten Tagung zur Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses hervor, bei der junge Nachwuchskräfte in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit Vertretern von Universitäten, Forschungseinrichtungen, Stiftungen und Einrichtungen der Wissenschaftsförderung über aktuelle Anforderungen diskutierten. Welche Wege sollten beschritten werden, damit aus Nachwuchsforscherinnen und -forschern kein schwer vermittelbarer wissenschaftlicher Erwuchs wird? Was führt erfolgreich auf die kreative Karrierebahn statt in eine wissenschaftliche und private Sackgasse? Die Professorinnen und Professoren sowie die Studierenden sind immer stärkeren Reglementierungen und Vorgaben ausgesetzt. Drittmittel wollen eingeworben, internationale Kontakte gepflegt und interdisziplinäre Zusammenhänge hergestellt werden – schließlich befinden wir uns inzwischen im knallharten Wettbewerb auf dem heiß umkämpften Markt der besten Universitäten. Dieser Band soll Anregungen für Veränderungen und Verbesserungen geben, damit es gelingt, dass junge Nachwuchskräfte auch in Zukunft noch mit Begeisterung in Deutschland forschen und lehren.
Restricted access

Claudia Mahler, Anja Mihr and Reetta Toivanen

The United Nations General Assembly adopted a Decade for Human Rights Education which started in 1995 and lasted until 2004. With a resolution UN member states not only assured the adoption of the relevant human rights documents, but also to start educating their populations about the rights which every human being has simply through their humanity. This volume gives insights into the analysis of human rights education efforts, programmes, school curricula development and case studies in different European countries during the period of the UN Decade. Authors from different academic disciplines, various international organisations, and European NGOs focus on the consequences of human rights education on the life of vulnerable groups, in this case on ethnic and national minorities in Europe.