Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for

  • Author or Editor: Annemarie Augschöll x
Clear All Modify Search
Restricted access

Der pädagogische Auftrag von Kindergarten und Grundschule

Besonderen Bedürfnissen von Kindern gerecht werden

Annemarie Augschöll

Als Orte institutionalisierter Bildung sind Kindergarten und Grundschule auf die Unterstützung von Enkulturations-, Sozialisations- und Personalisationsprozessen bedacht. Eine gelungene Ausführung dieses pädagogischen Auftrages setzt die Beachtung allgemeiner und besonderer Bedürfnisse der Kinder voraus. In diesem Sammelband gehen Experten zum einen auf Grundbedürfnisse und zum anderen auf spezielle Probleme von Kindern ein, erläutern entsprechende wissenschaftliche Erkenntnisse und führen adäquate pädagogische und didaktische Maßnahmen für den Kindergarten und die Grundschule an.
Restricted access

Annemarie Augschöll

Neun Universitätsprofessoren aus Italien, Österreich und Deutschland befassen sich aus den Kontexten ihrer jeweiligen Fachbereiche mit soziologischen, bildungsgeschichtlichen und -politischen, psychologischen, musikwissenschaftlichen und theologischen Dimensionen unterschiedlicher Aspekte der Geschlechterproblematik. Konkrete Themen sind unter anderem die Komplexität der Bewertungen des Weiblichen und Männlichen, das Partnerwahlverhalten im evolutionstheoretischen Kontext, die geschlechtsspezifische Selektion im Bildungswesen und Aspekte der interkulturellen Kommunikation in der Beziehung zwischen Mann und Frau. Weitere Aufsätze widmen sich z.B. den Veränderungen des Lebens von Männern, der Sexualisierung von Gewalt und gewaltvoller Männlichkeit, der Liebe zwischen Mann und Frau als Thema poetisch-musikalischer Gestaltung sowie der Rolle der Frau im kirchlichen Leben.
Restricted access

Kindergarten und Schule im Wandel- La scuola d’infanzia e le sfide del cambiamento

Südtiroler und Trentiner Kindergärten und Schulen im Kontinuum der Zeit- Scuole d’infanzia e scuole primarie altoatesine e trentine nella continuità del tempo

Annemarie Augschöll

Dieser Sammelband entstand als Projekt des Forschungs- und Dokumentationszentrums zur Südtiroler Bildungsgeschichte an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen. Die bearbeiteten Themen lassen sich in drei Schwerpunkte unterteilen: Unter dem Schlagwort «Schulgeschichten» stehen vier Beiträge, die lokale Bemühungen um die Schule im Kontext staatlicher Regelungen im 18. und 19. Jahrhundert dokumentieren und analysieren; unter dem Schlagwort «Kindergartengeschichten» stehen drei Beiträge, die sich mit der Etablierung dieser Institution und deren Erziehungsarbeit befassen; unter dem Schlagwort «Register, Hefte und Computer» sind drei Aufsätze gereiht, die die traditionellen «Datenträger» der Institution Schule (Hefte, Register) und den neuen Datenträger (Computer) als Basis ihrer Analysen verwenden.
La presente raccolta è nata da un progetto del Centro di Studi e Documentazione sulla storia dell’Istruzione in Sudtirolo della Facoltà di Scienze della Formazione della Libera Università di Bolzano. I temi trattati possono essere suddivisi in tre punti principali: sotto il motto «storie di scuola» si trovano quattro contributi che documentano ed analizzano gli sforzi per un’organizzazione scolastica a livello locale, nell’ambito delle regolamentazioni statali del XVIII e del XIX secolo; con il titolo «storie di giardini d’infanzia» tre articoli si occupano della diffusione di questa istituzione e della sua opera di educazione; «registri, quaderni e computer» è l’argomento di tre saggi incentrati sull’analisi dei tradizionali «fornitori di dati» dell’istituzione scuola (quaderni, registri) e del nuovo database (computer).
Restricted access

Annemarie Augschöll

Dieser Sammelband entstand als Projekt des Forschungs- und Dokumentationszentrums zur Südtiroler Bildungsgeschichte an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Freien Universität Bozen. Die zwölf Aufsätze sind das Ergebnis fundierter Quellenrecherchen und Analysen bedeutender Historiker, Schulgeschichtler und Bildungsforscher zu markanten Ereignissen, bedeutenden Personen und Aspekten der für mehr als 1000 Jahre belegbaren Südtiroler und Trentiner Schulgeschichte. Ein besonderes Augenmerk gilt der Südtiroler Bildungsgeschichte im 20. Jahrhundert: dem Kampf der deutschsprachigen Bevölkerung um den Unterricht in der Muttersprache sowie den Bemühungen der ladinischen Bevölkerung um eine Schule, die ihren besonderen sprachlichen Bedürfnissen gerecht werden kann.