Search Results

You are looking at 1 - 5 of 5 items for

  • Author or Editor: Bernhard Irrgang x
Clear All Modify Search
Restricted access

Edited by Bernhard Irrgang

In der interdisziplinären Schriftenreihe “Dresden Philosophy of Technology Studies / Dresdner Studien zur Philosophie der Technologie“ werden aktuelle Diskussionen aus dem Bereich der Philosophie und Geschichtswissenschaft publiziert. Dabei liegt das Interesse auf der Bedeutung des technischen Fortschritts für die kulturelle Identität einer Gesellschaft und der Auseinandersetzung mit Mensch und Technologie aus einer philosophischen Perspektive. Der Reihenherausgeber Bernhard Irrgang ist Professor für Technikphilosophie.
Restricted access

Evolutionär orientierte Bioethik im Zeitalter der Life-Sciences

Einführung in die nichtmedizinische Bioethik aus hermeneutisch-phänomenologischer Perspektive

Bernhard Irrgang

Der Autor entwirft einerseits eine Bioethik für den nichtmenschlichen Bereich, die die naturwissenschaftliche Zugangsweise der Evolutionsforschung insbesondere ethologischer Art (Verhaltensforschung) mit der molekularbiologischen Rekonstruktion des Lebendigen verbindet. Er konkretisiert andererseits den Gerechtigkeitsgrundsatz einer Gleichbehandlung unter vergleichbaren Umständen. Dies geschieht mithilfe des empirisch modellierbaren Kriteriums anwachsender Komplexität der Möglichkeiten von Lebewesen zu intelligentem Sozialverhalten. Damit setzt er sich von den bisherigen utilitaristischen und anthropomorphen Kriterien wie Schmerzempfindungsfähigkeit, Glück, Lebenswillen, Interessen oder Tierwürde ab.

Restricted access

Technologietransfer transkulturell

Komparative Hermeneutik von Technik in Europa, Indien und China

Bernhard Irrgang

Der Vergleich technischer Entwicklungspfade zwischen Europa und Südostasien ist höchst aufschlussreich. Indien und China sind Länder mit lang andauernder technischer, handwerklicher und wissenschaftlicher Tradition. Jahrtausendelang wurden in Südostasien technische Innovationen wie Technologietransfer durch kulturelle Einbettung verarbeitet, nicht durch Modernisierung. Heteronomer oder nachholender Kulturtransfer stößt auf kulturell motivierten Widerstand beziehungsweise Nichtbeachtung. Technologietransfer hingegen wird nicht mit Kulturtransfer identifiziert und führt nicht automatisch zu Modernisierung, sondern zu kultureller Anpassung und Einbettung. Die Aufgabe besteht also darin, Formen von Modernisierung zu generieren, die sich ihrer kulturellen Einbettung beziehungsweise ihrer Tradition bewusst bleiben.
Restricted access

Modernität und kulturelle Identität

Konkretisierungen transkultureller Technikhermeneutik im südlichen Lateinamerika

Bernhard Irrgang and Sybille Winter

Kulturelle Identitäten wachsen in der Regel geschichtlich und sind soziale Konstruktionen, über die sich Völker selbst verstehen. Lateinamerika bezog seine kulturelle Identität entweder aus der Lebensform und dem Ethos der Ureinwohner, der Indios, aus der gemeinsamen katholischen Religion oder aus der gemeinsamen Sprache, die mit wenigen Ausnahmen – insbesondere Portugiesisch in Brasilien – Spanisch lautete. Aber Spanisch ist die Sprache der Eroberer und der Katholizismus ihre Religion. Dies bildet den Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit Identität und moderner Entwicklung in Lateinamerika und bietet interessante Anregungen für die unterschiedliche Betrachtung ihres gespaltenen Verhältnisses.
Restricted access

Robotics in Germany and Japan

Philosophical and Technical Perspectives

Series:

Edited by Michael Funk and Bernhard Irrgang

Germany and Japan are two of the worldwide leading countries in robotics research. Robotics as a key technology introduces technical as well as philosophical and cultural challenges. How can we use robots that have a human-like appearance in everyday life? Are there limits to technology? What are the cultural similarities and differences between Germany and Japan? These are some of the questions which are discussed in the book. Five chapters comprehend an intercultural and interdisciplinary framework including current research fields like Roboethics, Hermeneutics of Technologies, Technology Assessment, Robotics in Japanese Popular Culture and Music Robots. Contributions on cultural interrelations, technical visions and essays round out the content of this book.