Search Results

You are looking at 1 - 2 of 2 items for

  • Author or Editor: Birgit Lermen x
Clear All Modify Search
Restricted access

«man erzählt Geschichten, formt die Wahrheit»

Thomas Mann – Deutscher, Europäer, Weltbürger

Michael Braun and Birgit Lermen

Als «Sohn Deutschlands, zunächst, Europas, dann, des Westens schließlich und, [s]einer Nationalität nach, Amerikaner» ist Thomas Mann ein in hohem Maße repräsentativer Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. In seinem Werk manifestieren sich Krisen und Wendepunkte, die eng mit denen der deutschen Geschichte verbunden sind. Seine Wandlungen vom Stichwortgeber der konservativen Revolution zum Verfechter der Demokratie und zum Gegner der völkischen und reaktionären Tendenzen der Weimarer Republik und der nationalsozialistischen Diktatur wie auch seine Bekenntnisse zum überzeugten Europäer und Weltbürger bilden ein bedeutendes Kapitel in der Geschichte von Literatur und Politik des 20. Jahrhunderts. Der Sammelband vereinigt Aufsätze von Literaturwissenschaftlern, Schriftstellern, Medizinhistorikern und Politikern, die Facetten des motivreichen und zukunftsbeständigen Werkes von Thomas Mann beleuchten.
Restricted access

Stefan Andres

Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts

Michael Braun, Georg Guntermann and Birgit Lermen

Stefan Andres war in den fünfziger Jahren ein denkbar populärer Autor, seine Romane und Erzählungen erreichten hohe Auflagen, seine Reden gegen Atombewaffnung und Kalten Krieg sorgten für viel Unruhe im Nachkriegsdeutschland. Seit seiner zweiten Emigration nach Rom im Jahre 1961 ließ das Interesse an dem Schriftsteller nach, der schon 1937 - der jüdischen Herkunft seiner Frau Dorothee Andres wegen - eine prekäre Zuflucht im faschistischen Italien gefunden hatte.
Inzwischen ist das Interesse an Stefan Andres und seinem Werk neu erwacht. Der Band vereinigt die Vorträge, die anläßlich des Internationalen Stefan-Andres-Symposions vom 2. bis zum 4. Mai 1997 an der Universität Trier gehalten wurden. Sie dokumentieren, zusammen mit einigen zusätzlich aufgenommenen Beiträgen, die bedeutende Rolle des Autors als eines kritischen Zeitzeugen dieses Jahrhunderts und stellen neue Zugänge zu seinem Werk vor.