Search Results

You are looking at 1 - 6 of 6 items for

  • Author or Editor: Detlef Buch x
Clear All Modify Search
Restricted access

Karriereberuf Offizier?

Vom Wandel und Stillstand eines Berufsbildes in der Postmoderne

Detlef Buch

«Auf das Militär ist Verlass!» So oder ähnlich könnte man die Erziehungs- und Sozialisationspraxis des deutschen Militärs im Jahre 2010 beschreiben. Der Offizier ist dabei die entscheidende Schlüsselfigur. Als Führungskraft und Akademiker will er einerseits den Ansprüchen der Institution gerecht werden und andererseits Karriere machen. In den meisten Fällen geht das eine nicht ohne das andere. Doch wo bleibt sein eigener Werte- und Normenkanon? Wo bleiben seine moralischen Ansprüche, sein Ethos als Akademiker, er als Privatperson? Diese Arbeit nähert sich in 2 Aufsätzen der Thematik an. Es wird u. a. die hochmoderne Diskussion um die Moral Intelligence von Führungskräften aufgegriffen und aufs Militär übertragen.
Restricted access

Wohin mit der Wehrpflicht?

Weisen die Partner wirklich den richtigen Weg?- Mit einem Vorwort vom Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages

Detlef Buch

Die Zukunft der deutschen Wehrpflicht steht auf dem Spiel. Gerade im Superwahljahr 2009 erlebt das Thema eine ungeahnte Renaissance. Vertreter der unterschiedlichsten Parteien und Institutionen melden sich zu Wort. Niemand jedoch scheint zu berücksichtigen, dass Deutschland das Rad nicht neu zu erfinden braucht. Schließlich haben seit 1990 insgesamt 17 Nato-Länder die Wehrpflicht abgeschafft. Alle haben positive und negative Erfahrungen gemacht. Daraus sollten wir lernen und unsere Schlüsse ziehen. Und gegenwärtig kann der einzige Schluss nur lauten: Ja, wir brauchen die Wehrpflicht. Sie «über Nacht» oder ad hoc abzuschaffen, wäre genau das Falsche. Jedoch muss sie dringend weiterentwickelt werden und besser an den Mann gebracht werden. Ansonsten droht ihre Abschaffung.
Restricted access

Die Reform der Bundeswehr

Von Menschen für Menschen

Edited by Detlef Buch

Die gegenwärtige Reform der Bundeswehr soll die größte ihrer Geschichte sein. Dieser Band hat sich zum Ziel gesetzt, abseits von den oft technisch basierten Analysen eines solchen Reformvorhabens, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen. So wird in den vier Kapiteln: «Stellung der Bundeswehr in der Gesellschaft», «Innere Führung unter Modernisierungsdruck», «Lied vom Ende der Wehrpflicht» sowie «Kommunikation der Reform», das menschliche Handeln und somit die militärsoziologische Dimension der Megareform untersucht. Beitragende aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Administration verleihen dem Band ein weites Spektrum an Meinungen und Sichtweisen. Neben etablierten Persönlichkeiten kommen auch junge Nachwuchswissenschaftler zu Wort und stellen ihre wohltuend unverbrauchte Meinung zur Debatte.
Restricted access

Bundeswehr 2.0

Von der Wehrpflicht bis Afghanistan – Reduziert, ignoriert, egalisiert?

Detlef Buch

Ohne Wehrpflicht aber mit zunehmender medialer Begleitung stehen die Deutschen nach wie vor hinter ihren Streitkräften. Die in diesem Buch vorgenommene schonungslose Analyse der Bundeswehr lässt sich am besten mit den Attributen reduziert, ignoriert und egalisiert beschreiben. Der Autor versucht dabei das Spannungsverhältnis zwischen einer reduzierten und zunehmend ignorierten Bundeswehr und der nach wie vor vorhandenen generellen Unterstützung durch die Bevölkerung aufzulösen. Hierzu bedient er sich eines internationalen Vergleiches wichtiger Verbündeter Deutschlands. Er kommt zu dem Schluss, dass die Bundeswehr einen Weg geht, den in unserer Gesellschaft viele Institutionen vor ihr gegangen sind – nämlich den der Egalisierung.
Restricted access

«War for Talents»

Sieg oder Niederlage?- Personalrekrutierung als strategische Herausforderung- Vorwort von Kurt Biedenkopf

Thomas Braun, Stefan Plagge and Detlef Buch

Die Zukunft aller staatlichen und nicht-staatlichen Unternehmen wird über die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal entschieden. Egal ob Bundeswehr, Automobilkonzern oder Finanzamt – alle werden mit den Folgen der demographischen Entwicklung und dem daraus resultierenden Fachkräftemangel zu tun haben. Der Band befasst sich mit dieser hoch aktuellen Thematik des Kampfes um Talente bzw. dem War for Talents. Er untersucht dabei speziell den Bereich des Militärs. Hierzu wird eine leicht verständliche Herangehensweise gewählt – ein internationaler Vergleich. So wird der strategischen Bedeutung des War for Talents Rechnung getragen. Die Ergebnisse lassen sich auf alle anderen Bereiche der Arbeitswelt leicht übertragen. Das Buch ist ein Muss für Militärs, Politiker und Personalchefs.
Restricted access

Den Krieg erklären

Sicherheitspolitik als Problem der Kommunikation

Natascha Zowislo-Grünewald, Jürgen Schulz and Detlef Buch

Dieser Band setzt sich mit der hoch aktuellen Thematik der Kommunikation von Sicherheitspolitik auseinander. Diese sieht sich einer zunehmend kritischen Öffentlichkeit gegenüber. Egal ob Auslandseinsatz am Hindukusch, Kampf gegen den Terror oder Schutz der Menschenrechte auf dem Balkan – die politischen und militärischen Entscheider fühlen sich zunehmend unter Druck. Gute Gründe für militärische Einsätze fern der Heimat müssen gefunden und glaubhaft kommuniziert werden. Nicht zuletzt bedarf es geeigneter Deutungsmuster, um den Beruf des Soldaten in einer Freiwilligenarmee zu anderen Karrieren im zivilen Leben konkurrenzfähig zu halten. Namhafte Autoren aus Wissenschaft, Administration und Politik nehmen sich dieser Problematik an. So liefert der Band nicht nur facettenreiche nationale und internationale Analysen, sondern auch innovative Ansätze und Handlungsempfehlungen.