Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Emmerich Kelih x
Clear All Modify Search
Restricted access

Emmerich Kelih

Der Autor untersucht Wechselbeziehungen zwischen dem Phoneminventarumfang und phonologischen, morphologischen, syntaktischen und semantischen Eigenschaften. Der Phoneminventarumfang gilt als quantitativer Gradmesser für phonologische Komplexität. Diese hängt mit Fragen der Sprachökonomie, Kompensationstheorien und Selbstregulation sprachlicher Systeme zusammen. Nach einer kritischen Neubewertung derartiger Wechselbeziehungen plädiert er für eine statistische Modellierung, die konzeptuell auf synergetischen Sprachtheorien beruht. Die empirische Analyse slawischer Sprachen zeigt eine vorrangige Wirkung des Phoneminventarumfangs auf die phonologische Ebene selbst und eine multidirektionale Beeinflussung anderer sprachlicher Ebenen.

Restricted access

Series:

Emmerich Kelih

Die Silbe ist eine in der slawistischen Sprachwissenschaft wenig untersuchte Einheit. Das vorliegende Buch setzt sich detailliert mit unterschiedlichen in der allgemeinen Sprachwissenschaft (u.a. generative, strukturalistische und natürlichkeitstheoretische Ansätze, Optimalitätstheorie) diskutierten Definitionen dieser zwischen Phonetik und Phonologie anzusiedelnden Einheit auseinander. In diesem Zusammenhang werden unterschiedliche Ansätze zur Silbentrennung im Detail besprochen. Insbesondere stehen dabei neuere Arbeiten der Optimalitätstheorie im Mittelpunkt, deren Relevanz und Tragweite anhand von Fallbeispielen aus dem Russischen und Polnischen kritisch hinterfragt wird. Darüber hinaus wird - ausgehend von systemlinguistischen und synergetischen Arbeiten - die Silbe als eine mit vielen weiteren sprachlichen Ebenen und Eigenschaften (Phonotaktik, Sonorität, allg. Silbenstrukturbeschränkungen) in engem Zusammenhang stehende Einheit skizziert. Abgerundet wird die Arbeit durch einen Überblick über sprachtypologische und sprachstatistische Untersuchungen zu slawischen Sprachen.
Restricted access

Lehnwörter im Slawischen

Empirische und crosslinguistische Perspektiven

Series:

Edited by Emmerich Kelih, Jürgen Fuchsbauer and Stefan Michael Newerkla

Aktuelle Ansätze im Bereich der allgemeinen und slawischen Lehnwortforschung sind Inhalt dieses Bandes. Im Fokus stehen die systematische empirische Untersuchung von Lehnwörtern sowie damit verbundene theoretische und methodologische Probleme. Diese reichen von Fragen der Bestimmung von Lehnwörtern im Basiswortschatz und der Bedeutung eines frequenzbasierten Ansatzes über diverse Probleme bei der Identifikation von Lehnwörtern, den Anteil von Lehnwörtern in ausgewählten lexikalisch-semantischen Gruppen, korpuslinguistische Untersuchungen bis hin zu metalexikographischen und pragmatischen Untersuchungen. Betrachtete Sprachen sind u.a. das Altkirchenslawische, Bulgarische, Deutsche, Kroatische, Mazedonische, Slowakische, Slowenische, Tschechische und Türkische.