Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Frank Hoffmann x
Clear All Modify Search
Restricted access

Frank Hoffmann

Ausgehend von einem zunehmenden Kostendruck auf die Krankenhäuser ist eine Planung zur Budgeteinhaltung eines vorgegebenen Jahresbudgets unerläßlich. In der vorliegenden Arbeit wird aufbauend auf der Agency-Theorie dargestellt, wie die Chefärzte als Leiter der Abteilungen an das ökonomische Ergebnis angebunden werden können. Anhand einer empirischen Analyse von Krankenhausdaten wird die praktische Übertragbarkeit eines entwickelten Controllingkonzeptes, das ein lineares Anreizsystem beinhaltet, gezeigt.
Restricted access

Frank Hoffmann

Trotz der großen Zahl wissenschaftlicher Publikationen über Gustave Flaubert (1821-1880) gibt es noch Themenbereiche, zu denen bisher keine umfassende Monographie vorliegt. Dies gilt beispielsweise für die so überaus zahlreichen Vergleiche, die man in den Meisterwerken des Normannen findet. Diese Arbeit stellt den ersten Versuch einer solchen Monographie dar. Sie zielt darauf ab, die stilistische «sotte manie» des Formpuristen Flaubert - «à propos de rien il me vient toujours des comparaisons» - nicht zuletzt auch ausgehend von seiner Persönlichkeit zu beleuchten. Das «Ringen mit den Vergleichen», das Flaubert in seinen Selbstzeugnissen immer wieder beschreibt, offenbart sich dabei als der Kampf des nach kontrollierter, selbstverleugnender «impersonnalité» strebenden Künstlers gegen die unwillkürliche Manifestation seines Ich im Werk, ohne daß damit ein Verzicht auf die künstlerische Urbarmachung Flaubertscher Subjektivität einherginge.
Restricted access

Frank Hoffmann

Der Außendienst stellt nach wie vor ein zentrales Absatzinstrument einiger Wirtschaftsbereiche dar. Umso mehr verwundert die Tatsache, dass die Kommunikation zwischen Organisationen und deren Außendienstpartnern bisher kaum zum Gegenstand einer wissenschaftlichen Diskussion gemacht wurde. Diese Studie erarbeitet zunächst das Konstrukt der Außendienstkommunikation und führt dieses einer problemorientierten Betrachtung zu. In einem zweiten Schritt wird schließlich darüber nachgedacht, inwieweit Business Television eine sinnvolle Ergänzung des aktuellen Medien-Mixes einer Außendienstkommunikation zur Reduzierung der identifizierten Probleme darstellen könnte.
Restricted access

Junge Zuwanderer in Westdeutschland

Struktur, Aufnahme und Integration junger Flüchtlinge aus der SBZ und der DDR in Westdeutschland (1945-1961)

Frank Hoffmann

Junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren bildeten bis 1961 die größte Altersgruppe unter den DDR-Flüchtlingen. Im Westen wurden sie anfänglich nur mit Vorbehalt aufgenommen, zumal viele lediglich als Wirtschaftsmigranten oder als «Abenteurer» erschienen. Ihre Prägung durch ein sozialistisches System machte sie suspekt in der jungen Bundesrepublik, die sich selbst gerade in der «Freiheit des Westens» einübte. Als Arbeitskräfte gewannen die jungen Migranten indessen rasch an Bedeutung, so daß ihre Eingliederung institutionell gefördert wurde. Die Entfaltung des Integrationsapparats steht im Mittelpunkt der Studie. Sie gibt damit zeithistorische Informationen für die aktuelle Debatte um Zuwanderung und Integration sowie besonders zur deutschen Vereinigungskrise der neunziger Jahre.
Restricted access

Zur Kultur der DDR

Persönliche Erinnerungen und wissenschaftliche Perspektiven- Paul Gerhard Klussmann zu Ehren

Series:

Edited by Frank Hoffmann

Das Zusammenwachsen Deutschlands seit 1990 wurde von oft persönlich verletzenden Auseinandersetzungen über die Kultur der DDR und ihre ideologischen Grundlagen begleitet. Mancher Literatur- oder Bilderstreit wurde fast als Stellvertreterkrieg inszeniert. Die Beiträge dieses Bands plädieren, oft mit lebensgeschichtlicher Beglaubigung, für eine Versachlichung des Dialogs, ohne die Unterschiede von Diktatur und Demokratie einzuebnen. Mit einem weiten Kulturbegriff zeichnen sie ein differenziertes Bild kultureller Lebenswelten der DDR: von den Künsten und der Literatur über Wissenschaft, Mode, Konsumkultur und Auszeichnungswesen bis zu Geschichtsbewusstsein, Schule, Bildung und der Gegenwelt des evangelischen Pfarrhauses. Nationale und internationale Kontexte der DDR-Kultur werden erkennbar.
Restricted access

Die Stadt im westlichen Ostseeraum

Vorträge zur Stadtgründung und Stadterweiterung im Hohen Mittelalter

Inge Hoffmann and Frank Lubowitz

Im Ostseebereich sind wesentliche Entwicklungen der hochmittelalterlichen Stadtentstehung und Stadtentwicklung sichtbar. Zwischen den frühen Handelsorten gab es bereits ein enges Netz von wirtschaftlichen Beziehungen. Mit der Gründung Lübecks wurde der Ostseeraum für einen intensiven Austausch mit Mittel- und Westeuropa erschlossen, doch auch in Skandinavien wurden Städte im Zusammenspiel von königlicher oder bischöflicher Macht und kaufmännischen Interessen gegründet.
Restricted access

Aufbau – Umbau – Neubau

Studien zur deutschen Kulturgeschichte nach 1945

Silke Flegel and Frank Hoffmann

Der Band versammelt Beiträge zu einer neuen deutschen Kulturgeschichte mit dem Ziel, die Kulturentwicklung in der DDR und in der Bundesrepublik zusammen zu denken und als Erbe im vereinten Land zu verstehen. Im Fokus stehen dabei die großen Zäsuren in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts: also die gemeinsame Erfahrung des Aufbaus der kriegszerstörten Gesellschaft und Kultur nach 1945, der rasch in alternative und teils antagonistische Modelle führte. Einen tiefgreifenden soziokulturellen Umbau erlebten beide Gesellschaften in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren, wobei in Ostdeutschland freilich im Sinne einer nachholenden Modernisierung manche dieser Veränderungen erst im Vollzug der deutschen Einheit abgeschlossen wurden. Doch ist es auch ein Ziel dieses Buchs, den kulturellen Neubau seit 1990 als ein gemeinsames Projekt der Deutschen in der Gegenwart zu befördern.
Restricted access

Entwürfe

Russische Studien zur deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts

Paul Gerhard Klussmann, Frank Hoffmann and Silke Flegel

Die Beiträge in diesem Band sind Ergebnis eines fünfjährigen Modellprojekts zur Weiterqualifizierung russischer Germanisten an der Ruhr-Universität Bochum, das die Volkswagen-Stiftung großzügig gefördert hat. Die Studien schlagen einen weiten Bogen von den Anfängen der klassischen Moderne in Deutschland bis in die Literatur der neunziger Jahre. Dabei werden wichtige Gestalten und Werke der deutschsprachigen Literatur im 20. Jahrhundert neu interpretiert. Mit dem spezifischen «Blick von außen» machen die jungen, russischen Germanisten die aktuelle Methodendiskussion in der Literaturwissenschaft fruchtbar für Texte unterschiedlichster Gattungen und Stilhöhen. Im Ergebnis bündeln sich die einzelnen Entwürfe zu einem vielgestaltigen Bild wechselseitiger Lektüren, und der Band bezeugt auf diese Weise die Wirksamkeit eines interkulturellen Dialogs um Deutung und Wertung deutscher Literatur.
Restricted access

Edited by Bernd Faulenbach, Silke Flegel and Frank Hoffmann

In den Schriften zur Europa- und Deutschlandforschung erscheinen Monografien und Sammelbände aus kulturwissenschaftlichen und historischen Fachgebieten. Sie sind bewusst multi- und interdisziplinär der Pluralität methodisch-theoretischer Ansätze verpflichtet.

Die Publikationen verfolgen das Ziel, wissenschaftlich zuverlässige Beiträge zur Teilungs- wie zur Integrationsgeschichte sowohl in deutscher als auch in europäischer Perspektive zu leisten. Damit sind Zielsetzungen einer zeithistorischen Aufarbeitung verknüpft mit aktuellen Zugriffen einer fundierten Selbstaufklärung von Geschichte und Gegenwart Deutschlands und Europas zwischen 1945 und heute.