Search Results

You are looking at 1 - 10 of 18 items for

  • Author or Editor: Jianhua Zhu x
Clear All Modify Search
Restricted access

Jianhua Zhu and Thomas Zimmer

Dieser Band soll Interessierten eine Möglichkeit geben, sich über die Situation des Deutschen und der Deutschausbildung an Universitäten in Asien, aber auch anderen Regionen der Welt zu informieren und damit zur besseren Einschätzung des internationalen Stellenwertes der deutschen Sprache beizutragen. Dabei erweist sich das breite Spektrum der Beiträge als Möglichkeit die Bandbreite dessen, was deutsche Sprache im Ausland bedeutet, näher aufzuzeigen und so auch einen Einblick in die Themenvielfalt des Faches zu geben. Neben dem Schwerpunkt Volksrepublik China runden Beiträge von Kollegen aus Taiwan und Japan das asiatische Bild ab, wie auch ein Beitrag aus den USA Informationen über den transatlantischen Stand der deutschen Sprache liefert. Das Spektrum reicht hier von der Erörterung syntaktischer Probleme, didaktisch- und methodischer Fragen bis hin zu Überlegungen zum Stellenwert der Literatur im DaF-Unterricht. Naturgemäß liegt ein Schwerpunkt im fachsprachlichen Bereich, und die Problematik des Wirtschaftsdeutschen nimmt einen größeren Raum ein.
Restricted access

Edited by Franciszek Grucza and Jianhua Zhu

Kernstück der Reihe Publikationen der Internationalen Vereinigung für Germanistik ist die Veröffentlichung der Tagungsbeiträge des Internationalen Germanistenkongresses, der alle fünf Jahre stattfindet. Die Reihe wird von der Internationalen Vereinigung für Germanistik herausgegeben, welche den internationalen Austausch zwischen Germanisten fördert.
Restricted access

Series:

Edited by Jianhua Zhu and Rudolf Hoberg

Dieser Band enthält Beiträge zur Linguistik und zur Deutschdidaktik, aber auch zur Germanistik im Allgemeinen, zur internationalen Kommunikation und zu (unterschiedlichen) Universitätsstrukturen. Aus ihm geht hervor, dass die chinesisch-deutsche Forschung eine sehr große Bandbreite hat, die von einzelnen grammatischen und lexikalischen Fragen über verschiedene Varietäten (etwa Jugendsprache, politische Sprache), pragmatische und kontrastive Probleme bis zu sehr konkreten Unterrichtsanalysen reicht. Der Band lässt den gegenwärtigen Forschungsstand erkennen und macht deutlich, dass der Austausch auf den genannten Gebieten zwischen chinesischen und deutschen Wissenschaftlern sehr intensiv ist.
Restricted access

Series:

Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Die Publikation dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Sie beginnt mit der Sektion «Im Visier des Staates: Auseinandersetzungen mit dem Thema Staatspolizei in der deutschsprachigen Literatur und im deutschsprachigen Film». Darauf folgt der Themenbereich «Deutsche Geschichte(n) als internationale Bestseller – Weltkriege, Holocaust, deutscher Widerstand und «Wende» 1989 – in Literatur und Film», bevor die Sektionen «Fakten und Fiktion in Literatur und Medien» und «Lesen Germanisten anders? Zur kritischen Kompetenz von Literatur- und Kulturwissenschaft» dokumentiert werden. Die Publikation wird mit der Sektion «Literatur 2.0 – Produktion und Rezeption» beschlossen.

Restricted access

Series:

Jianhua Zhu, Jin Zhao and Michael Szurawitzki

Diese Publikation dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Zeitreisen. Historische Romane im neuen Jahrtausend». Darauf folgt die Sektion «Deutsche Comics: Von der Tradition zur Innovation», bevor die Sektion «Beauty is but skin-deep: Der Wandel des Schönheitsbegriffs in Literatur und Kunst» dokumentiert wird. Die Sektion «Jiddische Sprache und Literatur in Geschichte, Gegenwart und Zukunft» steht danach, bevor die Sektion «Poetik und Anthropologie des Sports» dokumentiert ist. Die Sektion «Literarische Herrscherbilder zwischen Gerechtigkeit und Despotie» beschließt das Buch.

Restricted access

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert die Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Experimentelle Gegenwartsliteratur». Darauf folgt die Sektion «Neue Realismen. Formen des Realismus in der Gegenwartsliteratur», bevor die Sektion «Ökologie und Umweltwandel in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur» dokumentiert wird. Die Sektion «Entwicklungstendenzen der deutschen Literatur nach 1989/90. Neueste deutschsprachige Literatur als Speicher zeitgenössischer Identitätsmodelle» beschließt den Band.

Restricted access

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaften auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Tradition und Transformation: der Ferne Osten in der deutschsprachigen Literatur». Danach folgt die Sektion «Fluchtgeschichten. Narrative Grenzerkundungen angesichts von Emigration und Exil». Die Sektion «Die Sprache der Emotionen lesbar machen: ‚Fremde‘ und ‚eigene‘ Emotionskulturen» beschließt den Band.

Restricted access

Series:

Jianhua Zhu, Michael Szurawitzki and Jin Zhao

Der Band dokumentiert die Sektionen aus dem Bereich Literaturwissenschaft auf dem IVG-Kongress 2015. Er beginnt mit der Sektion «Innovation – Wiederkehr des Vergessenen in Literatur und Literaturwissenschaft». Danach steht die Sektion «Mediävistik zwischen Tradition und Innovation». Es folgt die Sektion «Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (1400 bis 1750)». Danach ist die Sektion «Vernetzte Autorinnen (17. bis 19. Jahrhundert)» dokumentiert. Die Sektionen «Geschichte und Mythos sowie Utopie / Dystopie – Möglichkeitsdenken in der Gegenwart» beschließen den Band.

Restricted access

Interkulturelle Kommunikation Deutsch – Chinesisch

Kolloquium zu Ehren von Siegfried Grosse, 25.11.-27.11.2004, Shanghai

Jianhua Zhu, Hans-Rüdiger Fluck and Rudolf Hoberg

Vom 25.11.-27.11.2004 fand an der Tongji-Universität Shanghai ein wissenschaftliches Kolloquium zum Thema Interkulturelle Kommunikation deutsch-chinesisch statt. Der Tagungsband versammelt Beiträge von 44 Autorinnen und Autoren aus China, Deutschland, der Schweiz, Österreich und Japan. Insgesamt bieten diese – aus der Sicht verschiedener Disziplinen und Kulturen – ein umfassendes und zugleich differenziertes Bild des Gesamtthemas. Sie liefern Anregungen für weitere Forschungsarbeiten, sie geben Anlass zum Nachdenken, zu Widerspruch und Kritik, zur Umsetzung der Ergebnisse in den DaF-Unterricht und die interkulturelle Kommunikationspraxis, – in China und auch anderswo. Die einzelnen Beiträge beschreiben Kommunikationsabläufe und -defizite, ergründen Kommunikationsschwierigkeiten und versuchen Wege aufzuzeigen, wie – sowohl generell als konkret – auf verschiedenen Arbeits- und Aufgabenfeldern interkulturelle Kommunikationsprobleme zu überwinden sind und das Zusammentreffen verschiedener Kulturen reibungsloser gestaltet werden kann.