Search Results

You are looking at 1 - 10 of 10 items for

  • Author or Editor: Jutta Rymarczyk x
Clear All Modify Search
Restricted access

Foreign Language Learning Outside School

Places to See, Learn and Enjoy

Series:

Edited by Jutta Rymarczyk

Learning opportunities outside school are met with increasing interest. Not only the visual character of leisure time venues supports foreign language learning, but also their aesthetic quality is enjoyed by students and teachers. Other learning venues outside school like work places and places visited during stays abroad are appreciated for their interactional support. However, as the ten papers of this volume show, the opportunity to experience free choice learning and hence the chance for life-long learning has to be well balanced with the scaffolding and the sheltered space that language learners need. Only if this dove-tailing works out well, resources can be better used and students can benefit in terms of motivation, cultural awareness, and increased foreign language competence.
Restricted access

Series:

Edited by Bärbel Diehr and Jutta Rymarczyk

Early literacy is tackled from different angles. Researchers from Germany, Spain and Australia focus on learning to read and spell in two languages as well as on models and stages in the acquisition of literacy. Finally first teaching methods are suggested. Early literacy is put on a well founded empirical basis to ensure successful foreign language learning at primary school level.
Früher Schrifterwerb wird aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Wissenschaftler aus Deutschland, Spanien und Australien äußern sich zu zweisprachigem Lesen- und Schreibenlernen sowie zu Modellen und Stufen im Schrifterwerb. Schließlich werden erste Vermittlungsansätze vorgeschlagen. Frühes Lesen und Schreiben wird auf eine solide empirische Basis gesetzt, um erfolgreiches frühes Fremdsprachenlernen zu gewährleisten.
Restricted access

Languages Across the Curriculum

Ein multiperspektivischer Zugang- A multi-perspective approach

Series:

Edited by Christiane Bongartz and Jutta Rymarczyk

Dieser Band liefert eine Bestandsaufnahme über die gegenwärtige Situation des mehrsprachigen Sachfachunterrichts. Erziehungswissenschaftler, Didaktiker, Linguisten und Lehrkräfte tragen gleichermaßen zu einer ausgewogenen Sicht auf die Chancen und Möglichkeiten bilingualen Unterrichtens bei. Konzepte wie «bilingualer Sachfachunterricht», «Content and Language Integrated Learning» und «Languages Across the Curriculum» werden in einzelnen Beiträgen vorgestellt und diskutiert.
The present collection contains studies on content-and-language-integrated learning (CLIL) and bilingual teaching contexts. It presents different programs in the domain and combines both theoretical and applied perspectives. Views from educational science, linguistics and teaching practice shed new light on the question of CLIL and its benefits for learners’ cognitive and linguistic development.
Restricted access

«In Search of The Active Learner»

Untersuchungen zu Fremdsprachenunterricht, bilingualen und interdisziplinären Kontexten

Jutta Rymarczyk and Helga Haudeck

Der vorliegende Band ging aus einem Symposium anlässlich des 60. Geburtstages von Günter Nold hervor. Die elf Beiträge beschäftigen sich mit theoretischen, empirischen und praxisorientierten Aspekten des aktiven Lernens und spiegeln mit ihrer Vielfalt die breit gefächerten, interdisziplinär ausgerichteten Arbeits- und Interessensfelder des Jubilars wider. Es geht dabei um die Themenbereiche Anthropologische Grundorientierungen in der Fremdsprachendidaktik, Bilingualer Unterricht und Immersion, Diskursanalysen in der Alzheimer-Forschung, Lern-, Motivations- und Emotionsforschung, Nationale und Internationale Assessment-Studien, Wissensmanagement.
Restricted access

Mehrsprachigkeit als Chance

Herausforderungen und Potentiale individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit

Series:

Edited by Stéfanie Witzigmann and Jutta Rymarczyk

Ein modernes, weltoffenes Bildungssystem zeichnet sich unter anderem durch seine Orientierung an Mehrsprachigkeit aus. Dabei darf Mehrsprachigkeit nicht nur als Reaktion auf die Kompetenzerweiterung des modernen Menschen gesehen werden, sondern zugleich als Antwort auf die Bildungsrealität, in der die sprachliche Heterogenität der Lerngruppen längst Normalität geworden ist. Zahlreiche Konzepte und Modelle individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit werden weltweit erprobt, reflektiert und wissenschaftlich analysiert. Dieser Band präsentiert aktuelle Ansätze in unterschiedlichen Ländern (USA, Mazedonien, Schweiz, Spanien und Deutschland) für den Umgang mit individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit.
Restricted access

Englischunterricht auf der Primarstufe

Neue Forschungen – weitere Entwicklungen

Series:

Edited by Markus Kötter and Jutta Rymarczyk

Nach zehn Jahren Fremdsprachenlernen in der Grundschule hat sich das Feld wie kaum ein anderes entwickelt. Ein Grund dafür ist die rege und vielfältige empirische Forschung, die in diesem Band durch zehn Beiträge vorgestellt wird. Die Diskussion widmet sich Aspekten wie dem Beginn des Fremdsprachenunterrichts, der Wertigkeit des Fremdsprachenlernens, der Ausbildung von Sprachbewusstheit, der Vermittlung der Schriftform, Wortschatz- und interkulturellem Lernen, neurowissenschaftlichen Einblicken in Emotionen und Bewegung, bilingualen und immersiven Ansätzen, mehrsprachigen Lernumgebungen sowie den Leistungen von Kindern mit Migrationshintergrund. Damit vermittelt das Buch einen vielfältigen Überblick über die aktuelle Forschungslage, stellt aber auch Anregungen für die Schulpraxis vor.
Restricted access

Fremdsprachenunterricht in der Grundschule

Forschungsergebnisse und Vorschläge zu seiner weiteren Entwicklung

Series:

Edited by Markus Kötter and Jutta Rymarczyk

Knapp ein Dutzend Didaktiker des Englischen bzw. des Französischen stellen in diesem Band zentrale Befunde aus ihren aktuellen Forschungen zum Fremdsprachenlernen in der Grundschule vor. Beiträge zu den Fertigkeiten des Sprechens, des Lesens und des Schreibens zeigen auf, dass im Fremdsprachenunterricht der Grundschule noch nicht auf allen Gebieten die richtigen Schwerpunkte gesetzt werden. Ferner werden Innovationen des Fremdsprachenlernens auf der Primarstufe beleuchtet, die den Bogen spannen von Lernerbiographien über Kommunikationsstrategien und Interaktionsformen bis hin zu Beobachtungsbögen für Lehrkräfte. Die Beiträge bieten somit eine empirisch fundierte Grundlage für eine informierte Schulpraxis und für nötige Innovationen auf diesem Feld.
Restricted access

Inquiries in Language Learning

Forschungen zu Psycholinguistik und Fremdsprachendidaktik

Edited by Christiane Bongartz and Jutta Rymarczyk

The series contains empirical as well as theoretical findings from the field of language acquisition research. Contributions from disciplines like psycholinguistics, applied linguistics and language learning and teaching combine to provide a cross-sectional perspective. The focus is on first and second language acquisition, bilingualism and the multilingual classroom.

Editor’s Homepage:

Prof. Dr. Christiane Bongartz

Prof. Dr. Jutta Rymarczyk

Restricted access

Ralph Olsen, Bernhard Petermann and Jutta Rymarczyk

‘Intertextualität’ als ein Phänomen der generellen Vernetztheit von Texten hat es schon immer gegeben, nun aber gewinnt es in einer hypermedialen Kultur zunehmend an Bedeutung für schulische und hochschulische Lernprozesse. Die Autoren dieses Bandes versuchen aus unterschiedlichen fachspezifischen und -didaktischen Perspektiven hier anzusetzen. Sie möchten zu einer produktiven und fundierten Verknüpfung von ‘Intertextualität’ und ‘Bildung’ gelangen, um unter anderem praxiserprobten Konzepten (wie zum Beispiel ‘fächerübergreifendem Unterricht’) einen verlässlichen wissenschaftlichen Bezugspunkt zu bieten.
Restricted access

Fremdsprachenunterricht in der Grundschule in den Bundesländern Deutschlands

Eine Bestandsaufnahme des Status quo und seiner gewünschten Weiterentwicklung

Margit Hempel, Markus Kötter and Jutta Rymarczyk

Die Studie zum Fremdsprachenunterricht in deutschen Grundschulen bietet einen Überblick über Bundesländergrenzen hinweg in eine heterogene Bildungslandschaft, die von erheblichen curricularen Unterschieden und Widersprüchen geprägt ist.

Neben dieser Bestandsaufnahme zeigen die Autoren auf, welche bildungspolitischen und fachdidaktischen Ausgestaltungen Fachleute aus Hochschulen, Landesinstituten und Schulen als sinnvoll und wünschenswert erachten. Ihr Meinungsbild erlaubt es, bundesländerübergreifende Konzepte für die qualitative Weiterentwicklung des frühen Fremdsprachenunterrichts zu entwickeln, daraus resultierende Implikationen für Lehreraus- und Fortbildung zu beleuchten und so letztlich eine Basis für nationale Mindeststandards für den Fremdsprachenunterricht in der Grundschule zu bieten.