Search Results

You are looking at 1 - 10 of 11 items for

  • Author or Editor: Klaus Fischer x
Clear All Modify Search
Restricted access

Klaus Fischer

Zur antizyklischen Konjunktursteuerung ist die Wirtschaftspolitik auf Konjunkturprognosen angewiesen. Die vorliegende Studie untersucht die wesentlichen konjunkturtheoretischen Ansätze anhand von Kriterien des Kritischen Rationalismus und des Pragmatismus auf ihre Eignung zur Erklärung persistenter Wirtschaftsschwankungen. Schließlich werden analytische und naive Prognoseverfahren hinsichtlich ihrer Vorhersagequalität bewertet; einfache Methoden erweisen sich dabei gegenüber komplizierteren Ansätzen als überlegen.
Restricted access

History and Prophecy

Oswald Spengler and the Decline of the West

Klaus P. Fischer

Restricted access

Klaus Andreas Fischer

Kann das Strafrecht der Kunstfreiheit Grenzen setzen? Ob es um Klaus Manns «Mephisto» oder um Karikaturen von Franz Josef Strauß ging, um Hitler-T-Shirts oder um den pornographischen Roman «Josefine Mutzenbacher», stets hatten Gerichte und insbesondere das BVerfG zu entscheiden, wo die Grenze des der Kunst Erlaubten liegt. Vom Grundrecht der Kunstfreiheit ausgehend wird in diesem Buch untersucht, nach welchem Maßstab diese Grenze zu ermitteln ist. So entsteht durch eine Vielzahl von Abwägungsrichtlinien ein Raster, das in erster Linie Richtern und Anwälten als Argumentationshilfe dienen kann, aber auch den Künstlern selbst die Kriterien für die juristische Entscheidung im jeweiligen Einzelfall aufzeigt.
Restricted access

Series:

Edited by Klaus Fischer and Fabio Mollica

Der Band vereint elf unabhängige Aufsätze zu den Themenbereichen «Valenz und Konstruktion» sowie «Valenz und Deutsch als Fremdsprache». Anhand ausgewählter grammatischer Phänomene beleuchten die Beiträge die Leistung projektiver Ansätze, vor allem zur Valenztheorie in Auseinandersetzung mit der konstruktionsgrammatischen Perspektive, und plädieren für eine Integration letzterer in erstere. Weiterhin werden kritisch die fremdsprachendidaktische Eignung valenztheoretischer Konzepte untersucht und neue Wege einer realistischen Nutzung aufgezeigt. Der Band gründet auf Vorträgen in der Arbeitsgemeinschaft «Valenz, Konstruktion und Deutsch als Fremdsprache», die 2010 auf der Tagung «Deutsche Sprachwissenschaft in Italien» von den Herausgebern organisiert wurde. Er stellt eine Fortführung des ebenfalls in der Reihe «Deutsche Sprachwissenschaft international» erschienenen Bandes «Valenz und Deutsch als Fremdsprache» dar.
Restricted access

Dave Brubeck:- Improvisations and Compositions

The Idea of Cultural Exchange- With Discography

Ilse Storb and Klaus-G. Fischer

The pianist and composer Dave Brubeck represents the idea of cultural exchange as a basis for musical inter-cultural communication. He commbines European concert music, as well as so-called non-European music, with acculturated jazz music. He also has a special interest in the integration of improvisation and composition. Occupying a large innovative space in Brubeck's sonoric harmonies are block chords, and, in the metric-rhythmic sphere, the «time experiments» with asymmetrical rhythms: «Essentially I'm a composer who plays the piano» (Brubeck). This book is a detailed survey of his improvisations, compositions and recordings.
Restricted access

Dave Brubeck: Improvisationen und Kompositionen

Die Idee der kulturellen Wechselbeziehungen-Mit einer Diskographie

Ilse Storb and Klaus-Gotthard Fischer

Restricted access

Valenz und Deutsch als Fremdsprache

Im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache herausgegeben von Klaus Fischer, Eilika Fobbe und Stefan J. Schierholz

Klaus Fischer, Eilika Fobbe and Stefan J. Schierholz

Dieser Sammelband enthält Beiträge, die im Februar 2008 in Rom auf der 3. internationalen Tagung Deutsche Sprachwissenschaft in Italien in der AG Valenz und Deutsch als Fremdsprache als Vorträge gehalten worden sind. In allen Beiträgen sind Fragen zur Valenz und zu Deutsch als Fremdsprache zentral, aber zugleich ist das Themenspektrum weit gefächert, da in jedem Einzelbeitrag neue Schwerpunkte gesetzt werden. Aus einer übergreifenden Perspektive geht es um Valenzeigenschaften, Argumentstrukturen und Wortartenzugehörigkeit, um Valenzgrammatik und traditionelle Grammatik in DaF-Lehrwerken, um die vermehrte Berücksichtigung der Satzinhalte bei der Satzanalyse, um die regelbasierte Erfassung von konstruktionellen Varianten vs. den idiosynkratischen Charakter von Valenz, um die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des Verbs «machen» in Verbindung mit einem Adjektiv. Aus der Perspektive einzelner Muttersprachen geht es um Schwierigkeiten von englischen Muttersprachlern im Grammatikunterricht, um die Funktionalität von Kasus im Deutschen und Englischen, um das Erlernen regierter Präpositionen durch italienische Deutschlehrer, um ein spanisch-deutsches Verbvalenzwörterbuch für Lerner der Grund- und Mittelstufe.
Restricted access

Alan Cornell, Klaus Fischer and Ian Frank Roe

Valency occupies a special place in German linguistics. It not only features prominently in newer grammars of German but has also inspired a wealth of lexicographic work, often of a contrastive nature. The concept has also triggered a fierce theoretical discussion over the last 15 years which has, to the surprise of some, strengthened rather than weakened its central place in grammatography. The papers in this volume examine the continuing importance of valency as a dynamic force within linguistics – which has evolved in a number of directions in recent years and has stimulated much fruitful debate – and also offer insights into the practical application of valency theory in a number of areas. Several papers embody recent theoretical thinking, including its interface with general theories of human language, while the majority of contributions are devoted to the discussion of practical applications which involve a substantial element of contrastive study.
Die Valenztheorie hat eine besondere Stellung in der germanistischen Linguistik. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle in den neueren Grammatiken des Deutschen, sondern sie hat auch eine erhebliche Anzahl an lexikographischen Projekten (oft kontrastiver Natur) angeregt. Um den Valenzbegriff wurde in den letzten 15 Jahren eine zum Teil erbitterte theoretische Diskussion geführt, die – und dies kam für Kritiker überraschend – seine zentrale Bedeutung in der Grammatiktheorie eher gestärkt als geschwächt hat. Dieser Sammelband zeugt von der theoretischen Dynamik der gegenwärtigen Valenzdebatte: In mehreren Beiträgen werden jüngste Theorieentwicklungen angesprochen, u. a. die Einbindung von Valenz in eine allgemeine Sprachtheorie. Daneben befasst sich der Band mit praktischen Anwendungen von Valenz überwiegend aus einer kontrastiven Perspektive.
Restricted access

Regards sur les « spectateurs »

Periodical Essay – Feuilles volantes – Moralische Wochenschriften – Fogli moralistici – Prensa moral

Series:

Edited by Klaus-Dieter Ertler, Alexis Lévrier and Michaela Fischer

Les dix-sept regards sur les « spectateurs » réunis dans le présent volume s’inscrivent dans un projet de recherche de longue haleine sur l’essai périodique en Europe. Le recueil prolonge la publication de plusieurs volumes dans notre collection sur les « Lumières » et la mise en place d’une base de données, tous consacrés aux « spectateurs » de langues romanes. À la différence de ces derniers, il envisage cependant non seulement les « spectateurs » français, italiens ou espagnols mais aussi des périodiques anglophones, russes ou germanophones. En élargissant ainsi la perspective, cet ouvrage espère mieux prendre en compte le rayonnement des « spectateurs » à l’échelle mondiale. Et il tente en particulier de donner quelques éléments de réponse à une question essentielle : quelles sont les raisons qui ont permis à ces journaux, un siècle durant, et d’un bout du monde à l’autre, de connaître un succès sans précédent dans l’histoire de la presse littéraire ?
Ce livre contient des contributions en français, allemand, italien, espagnol et anglais.
Restricted access

Hans-Wolfgang Arndt, Klaus Fischer, Klaus Richrath and Hanns-Stephan Wüst

Vor dem Hintergrund eines strukturpolitischen Entwicklungskonzeptes wird für eine Verbandsgemeinde (mit 16 Ortsgemeinden) im Land Rheinland-Pfalz erstmals ein «Kommunales Umweltstatut» erarbeitet und aufgestellt. Damit liegen langfristig Zielvorstellungen zur Umwelterhaltung und Umweltgestaltung vor, die begründet und mit Vollzugsinstrumenten versehen sind. Im einzelnen behandelt das Umweltstatut die Elemente Landschaft und Siedlung, Tallagen, Hochlagen, Gewässer, Ortsanlagen, Ortsrand, Ortseingang, Straßen, Wege und Plätze, Grünräume im Innenbereich sowie Gebäude und ihre Gestaltelemente.