Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for

  • Author or Editor: Mesrob K. Krikorian x
Clear All Modify Search
Restricted access

Christology of the Oriental Orthodox Churches

Christology in the Tradition of the Armenian Apostolic Church

Mesrob K. Krikorian

The book offers to the reader a deep and ample knowledge about the theological tradition of the Oriental Orthodox Churches in general and of the Armenian Apostolic Church in particular. Since this small family of Orthodox Churches is not very known to the public, the book provides exact, reliable and scholarly first-hand theological information which is of immense value and importance. The Family of the Oriental Orthodox Churches acknowledges only the first three Ecumenical Councils, those of Nicaea (325), Constantinople (381) and Ephesus (431), and thus maintains the pure theology of the early Church without addition or changes. The book contains theological studies which without exception were read at international Conferences or symposia and consequently and naturally are written in a spirit of tolerance and reconciliation. This ecumenical aspect is an important contribution to the rapprochement and reunion of the Churches. Tolerance and understanding of other theological positions and phrasings are remarkable throughout the book and in this sense an additional advantage in studying the theology of the Oriental Orthodox Churches.
Restricted access

Die Armenische Kirche

Materialien zur armenischen Geschichte, Theologie und Kultur

Mesrob K. Krikorian

Das Buch unternimmt es, dem Leser einen praxisnahen Einblick in die Geschichte, Theologie, Liturgie und in das Recht der Armenisch-Apostolischen Kirche zu gewähren. Die Einzigartigkeit dieser Publikation besteht darin, daß ein Amtsträger dieser Kirche an Hand einer Auswahl bisher publizierter Arbeiten eine ökumenische Sichtweise in die Thematik der orientalisch-orthodoxen oder altorientalischen Kirchen einbringt. Die Auswahl der in den letzten 30 Jahren entstandenen Beiträge dokumentiert die Anwendung einer sozusagen «ökumenischen Methodik» auf die Strategie des erfolgreichen Dialoges bzw. des Verhandelns. Das Ziel dieses Buches ist es, einen weiten Leserkreis zu erreichen und eine sowohl wissenschaftliche als auch ökumenische Darstellung der armenischen Kirche zu vermitteln. Diese Publikation macht Beiträge der letzten 30 Jahre zugänglich. So dokumentiert sich auch ein Stück weit die Entwicklung des Ökumenismus in diesem Zeitraum.
Restricted access

Franz Werfel und Komitas

"An den Wassern zu Babel saßen wir und weineten

Mesrob K. Krikorian

Restricted access

Solidarität und Ökumene

Solidarität als Präventivkraft- Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität

Franz Gottfried Wimmer and Mesrob K. Krikorian

Solidarität als Präventivkraft (F.G. Wimmer) stellt die Überarbeitung und Erweiterung einer Studie dar, die im Auftrag des Ludwig-Boltzmann-Institutes für Werteforschung durchgeführt wurde. Darin geht es inhaltlich um die Darstellung von Solidarität in ihrer Wirkform als Präventivkraft. Es wird ausführlich auf die Vieldimensionalität von Solidarität eingegangen und wesentliche solidaritätshemmende und solidaritätsfördernde Faktoren dargestellt. Die Thematik wird in interdisziplinärer Form auf empirischer Grundlage erarbeitet und zugleich eine quantitative Annäherung versucht.
Durch Dialog und Versöhnung zu Solidarität (Erzbischof Mesrob K. Krikorian) stellt die Ökumene in den Mittelpunkt, genauer, das Bemühen und Ringen um Ökumene, die als besondere Form von Solidarität gesehen werden kann. Die Konkretheit und die nüchterne Darstellung des Miteinander-Redens vermittelt dem Leser gelebte Strategie und somit lebensrelevante Erfahrung. Diese Arbeit verweist in aller Eindringlichkeit auf die Notwendigkeit der Versöhnung, auf die Mühen, Rückschläge, aber auch Erfolge des Dialoges zwischen den Kirchen und weist so den Weg zu Solidarität.
Dieses Buch soll den Leser einerseits auf die solidarische Haltung zwischen Menschen unterschiedlicher Gesinnung und kultureller Zugehörigkeit hinweisen, andererseits auch anhand der dargelegten Erfolge im Rahmen ökumenischer Bemühungen zu Dialog und Versöhnung ermutigen.