Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Michael Hagemeister x
Clear All Modify Search
Open access

Series:

Michael Hagemeister

In der Reihe Marburger Abhandlungen zur Geschichte und Kultur Osteuropas erscheinen Monographien und Sammelbände aus dem Bereich der Slawistik. Neben literatur- und geschichtswissenschaftlichen Studien, die den thematischen Fokus der Reihe darstellen, finden auch Studien aus der Sprachwissenschaft Berücksichtigung.

Restricted access

Pavel Florenskij – Tradition und Moderne

Beiträge zum Internationalen Symposium an der Universität Potsdam, 5. bis 9. April 2000

Norbert Franz, Michael Hagemeister and Frank Haney

Pavel Florenskij (1882-1937), lange Zeit nur wenigen Spezialisten bekannt, wird durch die fortschreitende Erschließung und Veröffentlichung seines enzyklopädischen Werkes als Universalgelehrter erkennbar, der Priester, Philosoph, Theologe, Naturwissenschaftler, Ingenieur und Kulturtheoretiker in einer Person war. Das Potsdamer Symposium vom April 2000, dessen Beiträge hier versammelt sind, fragte nach der Bedeutung Florenskijs für die aktuelle interdisziplinäre Diskussion. Das Thema Tradition und Moderne verweist auf Florenskijs Bemühungen, Wissen und Glauben, Erkennen und Erleben, Diskurs und Intuition, Physik und Metaphysik aufeinander zu beziehen. Entsprechend sind verschiedene Fachdiskurse (Sprachphilosophie, Kultur- und Kunstwissenschaft, Anthropologie, Theologie) in dem Band vereint, der überdies neue Bild- und Textmaterialien zugänglich macht.
Open access

Series:

Michael Hagemeister and Birgit Menzel

Edited by Bernice Glatzer Rosenthal

Occult and esoteric ideas became deeply embedded in Russian culture long before the Bolshevik Revolution. After the Revolution, occult ideas were manifested in literature, the humanities and the sciences as well. Although the Soviet government discouraged and eventually prohibited metaphysical speculation, that same government used the Occult for its own purposes and even funded research on it. In Stalin's time, occultism disappeared from public view, but it revived clandestinely in the post-Stalin Thaw and became a truly popular phenomenon in post-Soviet Russia. From cosmism to shamanism, from space exploration to Kabbalah, from neo-paganism to science fiction, the field is wide. Everyone interested in the occult and esoteric will appreciate this book, because it documents their continued importance in Russia and raises new issues for research and discussion. www.new-age-of-russia.com