Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for

  • Author or Editor: Peter Hiller x
Clear All Modify Search
Open access

Bulgarien 1300

Referate der Sektion "Sprache und Literatur" des Symposiums "Bulgarien in Geschichte und Gegenwart", Hamburg, 9.-17. 9. 1981

Series:

Edited by Peter Hill

Vom 9.-17. Mai 1981 führten in Hamburg die Clemens-von-Ohrid Universität Sofia und die Universität Hamburg aus Anlaß des 1300. Jahrestags der Gründung des 1. Bulgarischen Staates eine "bulgarische Woche" durch. In der Sektion "Sprache und Literatur" sprachen vier Wissenschaftler der Clemens-von-Ohrid-Universität und drei von der Universität Hamburg. Die Texte der Referate legen hier vor, auch um sie über Hamburg hinaus bekannt zu machen.
Open access

D. I. Fonvizin und P. A. Plavil'ščikov

Ein Kapitel aus der russischen Theatergeschichte im 18. Jahrhundert

Series:

Peter Hiller

Die vorliegende Arbeit ist einem Kapitel aus der Praxis und Theorie des russischen Theaters im 18. Jahrhundert gewidmet. Sie sieht es als ihre Aufgabe an, neue Anstösse zu einer Interpretation der Komödien Denis Ivanovič Fonvizins (1745-1792) zu geben und danach zu fragen, ob die innovative Komödienpraxis Fonvizins in dem Traktat "Teatr" Petr Alekseevič Plavil'ščikovs (1760-1812) adäquat theoretisch reflektiert worden ist.
Open access

Standard Language in the Slavic World

Papers on Sociolinguistics by Hamburg Slavists

Series:

Edited by Peter M. Hill

In der Reihe Slavistische Beiträge werden vor allem slavistische Dissertationen des deutschsprachigen Raums sowie vereinzelt auch amerikanische, englische und russische publiziert. Darüber hinaus stellt die Reihe ein Forum für Sammelbände und Monographien etablierter Wissenschafter/innen dar.

Restricted access

Dienstleistungsunternehmen im internationalen Wettbewerb

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum (WWZ) der Universität Basel

Wilhelm Hill, Peter Attiger, Urs Bumbacher and Fabian Ziegler

Dienstleistungsunternehmen wurden bei der empirischen Erforschung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bislang vernachlässigt. Die vorliegende Studie schliesst diese Forschungslücke. Sie untersucht in einem breit angelegten Projekt verschiedene Dienstleistungsbranchen wie Banken, Versicherungen, Wirtschaftsprüfungsfirmen, Werbeagenturen und Speditionen, wobei folgende Fragen besonders interessierten:
- Wie gross ist die Bedeutung des internationalen Geschäfts im Dienstleistungssektor?
- Inwieweit ist die internationale Wettbewerbsfähigkeit im Dienstleistungssektor auf branchenspezifische Erfolgsvoraussetzungen im Stammland zurückzuführen?
- Inwieweit ist die internationale Wettbewerbsfähigkeit im Dienstleistungssektor auf strategisch geschicktes Verhalten der einzelnen Unternehmen zurückzuführen? Die Autoren gehen den Erfolgsvoraussetzungen im einzelnen nach, zeigen Kriterien und Determinanten der internationalen Wettbewerbsfähigkeit auf und leiten daraus schliesslich Empfehlungen für das strategische Verhalten von Unternehmen ab.