Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Rüdiger Reinhardt x
Clear All Modify Search
Restricted access

Rüdiger Reinhardt and Rüdiger Reinhardt

Die Lernfähige Organisation stellt wegen ihres Potentials zur Selbsttransformation einen strategischen Wettbewerbsvorteil dar. Die systemtheoretische Analyse der vorliegenden Arbeit zeigt, daß Lernfähige Organisationen als autopoietische Sozialsysteme abgebildet werden müssen. Daher wird die gemeinsame Reflexion von Führungs- und Entscheidungsprozessen über alle Hierarchieebenen hinweg als Ausgangspunkt für eine strategiebezogene Gestaltung Lernfähiger Organisationen gewählt. Die daraus resultierende Komplexitätserhöhung des Systems führt zu einer erhöhten Innovations- und Lernfähigkeit und somit zu entsprechenden Wettbewerbsvorteilen. Die Voraussetzung hierfür ist, daß Führungskräfte auf ihren alleinigen Realitätsdefinitionsanspruch verzichten und die Organisationsmitglieder Verantwortung für einen gemeinsamen Veränderungsprozeß übernehmen. Eine Analyse organisationaler Umfeldbedingungen verdeutlicht, daß die Gestaltung Lernfähiger Organisationen wegen ihres zentralen Wertebezugs nicht nur ein managementpraktisches, sondern ein kulturell-gesellschaftliches Problem darstellt.
Restricted access

Wissen als Ressource

Theoretische Grundlagen, Methoden und Instrumente zur Erfassung von Wissen

Rüdiger Reinhardt

Begriffe wie Wissen als Ressource oder Wissen als Produktionsfaktor verweisen auf eine zunehmende Entmaterialisierung von Wertschöpfungsprozessen. Obwohl inzwischen kaum mehr Zweifel an der zunehmenden Wissensorientierung von Wertschöpfung bestehen, bieten Betriebswirtschafts- und Managementlehre nur unsystematische Hinweise zur Erfassung von Wissen. Die Arbeit leistet einen Beitrag zur Beseitigung dieses Defizits: Mittels einer theoretischen Analyse wird zunächst herausgearbeitet, welche wertschöpfungswirksamen Effekte auf die Nutzung von Wissen zurückzuführen sind. Darauf aufbauend wird ein Indikatorensystem zur Messung von Wissen vorgeschlagen, das finanzwirtschaftliche, management- und sozialwissenschaftliche Meßgrößen integriert.
Restricted access

When Knowledge Sparks a Flame

Knowledge communication in the international non-profit organisation SOS Children’s Villages

Christina Lechner-Kreidl, Werner Hilweg, Mai-Gyuen-Feichtner and Rüdiger Reinhardt

How can we provide the right people with the right knowledge at the right time? How can we support co-workers in transferring and implementing knowledge? And how can we cope with the challenges involved? It is these and similar questions that the international non-profit organisation SOS Children’s Villages has been intensively exploring over the past couple of years. SOS Children’s Villages has chosen a strategy to make existing knowledge available to other fields of work on a world-wide scale. In its approach the organisation focuses on people-related communication, while taking into account the growing culture of learning and of exchanging experiences, and it tries to make best possible use of the specific strengths of the different cultures. With four examples from the field of practical work this book describes ways of dealing with a topic that equally affects profit and non-profit organisations. The authors provide concrete implementation strategies and offer their insights and experiences in dealing with knowledge transfer processes. Finally, the book draws conclusions about the topic that are relevant for profit-making organisations. This book will serve as a source of ideas and inspiration to all those faced with the challenge of implementing knowledge transfer efficiently and target-group oriented.