Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Rainer Reuter x
Clear All Modify Search
Restricted access

Synopse zu den Briefen des Neuen Testaments- Synopsis of the New Testament Letters

Teil I: Kolosser-, Epheser-, II. Thessalonicherbrief- Vol. I: Colossians, Ephesians, II. Thessalonians

Rainer Reuter

Die dem Apostel Paulus zugeschriebenen Briefe an die Kolosser, Epheser sowie der zweite Thessalonicherbrief sind erwiesenermaßen unecht. Sie lehnen sich jedoch deutlich an den Sprachgebrauch der echten Paulusbriefe an und nehmen wiederholt auf deren Inhalt Bezug. Um die Jahrhundertwende als literarische Abhängigkeit gedeutet, wird diesen Parallelen in der heutigen Forschung wenig Beachtung geschenkt. Auch fehlt eine synoptische Darstellung des gesamten Parallelenmaterials, wie sie etwa für die Evangelien selbstverständlich ist. Das Buch will hier Abhilfe schaffen, die Frage nach der Rezeption frühchristlicher Schriften neu anregen und zu ihrer Klärung beitragen.
The Epistles to the Colossians and Ephesians and the Second Epistle to the Thessalonians, attributed to Paul, have been proven to be false. However, they clearly lean on the language used in the genuine Pauline Epistles and repeatedly make reference to their contents. Regarded as a literary dependence at the turn-of-the-century, these parallels are largely ignored in contemporary research. Likewise, there is no synoptic presentation of the parallel material as a whole, something that is taken for granted in the case of the Gospels. This volume is intended to provide some help in reawakening the question of the reception of early Christian writings and to contribute to their clarification.
Restricted access

Synopse zu den Briefen des Neuen Testaments- Synopsis of the New Testament Letters

Teil II: Die Pastoralbriefe- Vol. II: The Pastoral Epistles

Rainer Reuter

Die dem Apostel Paulus zugeschriebenen Briefe an Timotheus und Titus (Pastoralbriefe) sind erwiesenermaßen pseudepigraphische Schriften. Da sie sich aber nicht nur an den Sprachgebrauch der echten Paulusbriefe anlehnen, sondern auch deutlich auf deren Inhalt Bezug nehmen, scheint eine literarische Beziehung zwischen beiden Schriftengruppen zu bestehen. Das gilt über die echten Paulusbriefe hinaus auch für das Verhältnis zwischen Pastoralbriefen einerseits und Kolosser-, Epheser- und II. Thessalonicherbrief andererseits.
Nach mehr als einhundertfünfzig Jahren kritischer Forschung an den Pastoralbriefen ist die Zeit reif für eine umfassende synoptische Darstellung der Parallelen. Diese Synopse will die weitere kritische Forschung an den Pastoralbriefen fördern und zugleich die bisher erzielten Forschungsergebnisse sichern.
The Epistles to Timothy and Titus (Pastoral Epistles) attributed to the Apostle Paul have been proven to be pseudepigraphic epistles. However, because they are not based solely on the kind of language used in the genuine Pauline Epistles but also clearly refer to the contents of these Epistles there seems to be some kind of literary relationship between the two groups of documents. As well as the genuine Pauline Epistles, this also applies to the relationship between the Pastoral Epistles on the one hand and Colossians, Ephesians and II Thessalonians on the other.
After more than one hundred and fifty years of critical research on the Pastoral Epistles time is ripe for a comprehensive synoptic presentation of these parallels. This synopsis aims to promote further critical research on the Pastoral Epistles but also to consolidate the results of former research.
Restricted access

Textvergleichende und synoptische Arbeit an den Briefen des Neuen Testaments

Geschichte – Methodik – Praxis- Textvergleich Kolosser- und Philemonbrief

Rainer Reuter

Synoptische Arbeit am Neuen Testament wird überwiegend an den Evangelien betrieben. Indes existieren auch im Bereich der Briefliteratur große Ähnlichkeiten zwischen Einzelschriften. Bestrebungen, diese Übereinstimmungen zu beschreiben, gibt es seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert. Diese Arbeit zeichnet die Geschichte der synoptischen Arbeit an den Briefen des Neuen Testaments nach. Darüber hinaus trägt sie zur Entwicklung eines methodischen Instrumentariums für textvergleichende Untersuchungen bei, das in einer Analyse der Parallelen zwischen dem Kolosser- und dem Philemonbrief auch praktisch angewandt wird. Als Forschungsprojekt wird schließlich die Synopse zu den Briefen des Neuen Testaments vorgestellt. Sie soll künftige textvergleichende Arbeit erheblich vereinfachen.