Search Results

You are looking at 1 - 3 of 3 items for

  • Author or Editor: Stephan Habscheid x
Clear All Modify Search
Restricted access

Sprachliche und fachliche Kompetenzen: Zwei Seiten eines Blattes?

20 Jahre Siegener Institut für Sprachen im Beruf

Werner Forner and Stephan Habscheid

Der prinzipielle Bedarf an sprach- und kommunikationsbezogenen Aus- und Weiterbildungsangeboten für Führungskräfte ist seit Jahrzehnten bestens dokumentiert und heute größer denn je. Was aktuell zur Diskussion steht, ist vor allem das Wie: Gibt es einen sprachlichen «Generalschlüssel» für die Vielfalt der beruflichen Kommunikationsanlässe, eine allgemeine Fachsprache? Oder sind die kommunikativen Formen integraler Bestandteil des jeweiligen fachlichen Handlungsfeldes und können daher am besten im Verbund mit den je spezifischen fachlichen Kompetenzen erworben werden? Weitere Problemkreise: Welchen Part übernehmen die einzelnen Sprachen im globalen Konzert fachlicher Kommunikation? Welche bildungs- und sprachenpolitischen Orientierungshilfen kann die Linguistik bieten? Welche Rolle spielen kulturräumlich geprägte Erwartungen als mögliche Quelle von Kommunikationsstörungen, welche Prophylaxe kann hier anvisiert werden? – Alles Fragen, die schon vor zwanzig Jahren bei der Gründung des Siegener Instituts für Sprachen im Beruf (SISIB) Pate gestanden haben, und die im Rahmen der jüngsten Umstrukturierung der europäischen Studienlandschaft überaus drängende Anliegen geworden sind.
Restricted access

Gruppenstile

Zur sprachlichen Inszenierung sozialer Zugehörigkeit

Stephan Habscheid and Ulla Fix

In den Stiluntersuchungen der letzten Jahre treten verstärkt die expressiven Facetten des «Chamäleons Stils» hervor, also jene Merkmale des Ausdrucks, die dem Kommunikationspartner einen Eindruck von ihrem Urheber vermitteln können oder sollen. Dabei lehnen sich Individuen auch an gruppengebundene Orientierungsrahmen an, die teils als Habitus inkorporiert, teils strategisch zur Distinktion genutzt werden. Stil verweist damit – als Gruppenstil – nicht zuletzt auch auf soziale Zugehörigkeit. Gruppenbezogene Identität kann sich auf unterschiedlichste soziale Systeme beziehen. So kann der Band auch als eine abwechslungsreiche Reise durch kommunikative Sozialwelten gelesen werden und zu den realen oder medialen Orten, an denen sich Gruppen konstituieren. Ebenso vielfältig wie die Kontexte und Medien sind die zur Stilisierung genutzten Zeichentypen, die von der Prosodie über einen plurikulturellen Fundus an Songtexten bis zu den multimodalen Gestaltungsressourcen einer Website reichen.
Restricted access

Bleibt das Auto mobil?

Mobilität und Automobil im interdisziplinären Diskurs

Cornelia Zanger, Stephan Habscheid and Hansjörg Gaus

Die modernen Industriegesellschaften verdanken ihre Prosperität und Lebensqualität in hohem Maße dem Automobil, das eine beispiellose Faszinations- und Erfolgsgeschichte hinter sich hat. Andererseits bringen die massenhafte Verbreitung und die Nutzung des Verkehrsträgers Nr. 1 auch zahlreiche Probleme und Herausforderungen mit sich, u.a. in wirtschaftlicher, technologischer, kultureller und ökologischer Hinsicht. Ausgehend von der Erkenntnis, dass einfache Antworten auf die zahlreichen offenen Fragen nicht tragfähig sind, loten in diesem Buch namhafte Autoren aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft fächerübergreifend Erklärungs- und Lösungspotenziale aus.