Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Walter Köppe x
Clear All Modify Search
Restricted access

Acta Germanica. Bd. 18, 1985

Jahrbuch des südafrikanischen Germanistenverbandes

Walter Köppe

Das Jahrbuch enthält Aufsätze und Rezensionen aus dem Bereich der älteren und neueren Germanistik. Es bietet seit Jahren unterschiedlichsten Forschungsrichtungen Gelegenheit, den fachlichen Austausch zu suchen.
Restricted access

Acta Germanica

Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika- Beiheft 3: Sprache und Macht

Walter G. Köppe

Elizabeth de Kadt: Die Beziehung von Sprache und Macht am Beispiel des Englischen in Südafrika - Andrea Engel: «Keine neue Welt ohne neue Sprache»: Ingeborg Bachmanns Erzählung Alles im südafrikanischen Kontext - Regine Fourie: Die Macht der Bezeichnungen: Feministische vs. humanistische Bestimmungen des Subjekts - Gunther Pakendorf: Vom Afrikanischen Kannitverstan und der Medizin der Weißen, oder: Sprache und Sprachlosigkeit im kolonialen Diskurs - Peter Horn: Tier werden, um der Sprache, der Macht zu entkommen. Zu Kafkas Verwandlung - Ulrike Kistner: Sprache, Macht und Geständnis in Arthur Koestlers Roman Sonnenfinsternis - Carlotta von Maltzan: Masochismus oder die Sprache der Macht und Unterdrückung in Klaus Manns Mephisto. Roman einer Karriere - Manfred Misch: Verkümmern des Gesprächs. Zum Problem der Entsprachlichung - Gudrun Oberprieler: Sprachbrücken schlagen zwischen Kulturen: Was kann der Ansatz 'interkulturelle Germanistik' für das Fach 'Deutsch als Fremdsprache' im südafrikanischen Kontext bedeuten?
Restricted access

Walter G. Köppe

Gunther Pakendorf, People's Germanistik? - Arnold Blumer, Bedingungen der Kanonbildung in der südafrikanischen Germanistik - Elizabeth de Kadt, Zum Sprachunterricht im mehrsprachigen Kontext - Ulrike Kistner, Kafkaeske Ansichten einer deplazierten Germanistik oder Literatur und Nation - John K. Noyes, Deleuze liest Leopold Sacher-Masoch. Zur Ambivalenz des literarischen Kanons - Reingard Nethersole, Des Lesers Lust und Leid. Kritische Bemerkungen über das Lustprinzip im Umgang mit Literatur - Peter Horn, Halluzinierte Vögel, oder Wann ist Paranoia literarisch? Zu E.T.A. Hoffmann, Robert Musil und Daniel Paul Schreber - Jan Christoph Meister, Massenwahn als Sexualneurose. Die unbewußte Erkenntnisleistung in Hermann Brochs' Die Verzauberung - Carlotta von Maltzan, Masochismus und Macht in Klaus Manns Mephisto.
Restricted access

Acta Germanica

Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika-Afrika als Anderes

Walter G. Köppe

Elizabeth de Kadt: Die Beziehung von Sprache und Macht am Beispiel des Englischen in Südafrika - Andrea Engel: «Keine neue Welt ohne neue Sprache»: Ingeborg Bachmanns Erzählung Alles im südafrikanischen Kontext - Regine Fourie: Die Macht der Bezeichnungen: Feministische vs. humanistische Bestimmungen des Subjekts - Peter Horn: Tier werden, um der Sprache der Macht zu entkommen. Zu Kafkas Verwandlung - Ulrike Kistner: Sprache, Macht und Geständnis in Artur Koestlers Roman Sonnenfinsternis - Carlotta von Maltzan: Masochismus oder Die Sprache der Macht und Unterdrückung in Klaus Manns Mephisto. Roman einer Karriere - Manfred Misch: Verkümmern des Gesprächs. Zum Problem der Entsprachlichung - Gudrun Oberprieler: Sprachbrücken schlagen zwischen Kulturen: Was kann der Ansatz 'interkulturelle Germanistik' für das Fach 'Deutsch als Fremdsprache' im südafrikanischen Kontext bedeuten?
Restricted access

Acta Germanica. Bd. 19, 1988

Jahrbuch des Germanistenverbandes im Südlichen Afrika

Walter G. Köppe

John Noyes: Der Blick des Begehrens. Sacher-Masochs 'Venus im Pelz' - Jan Christoph Meister: Die mythische Semiotik der Phantastik. Zum Diskurs der phantastischen Literatur am Beispiel der Novelle 'Das Grillenspiel von Gustav Meyrink - Peter Horn: 'Ein eigentümlicher Apparat' im Blick eines Forschungsreisenden. Zur anthropologischen Methode Kafkas 'In der Strafkolonie' - Ulrich Klingmann: Die Fassbarkeit des Unfassbaren. Zur Frage der religiösen Dimension in Kafkas 'Der Prozess' - Anette Barkowski: Im Schnittpunkt von Geschichte und weiblicher Identität. Anna Seghers' Erzählung 'Auf dem Wege zur amerikanischen Botschaft' - Helize van Vuuren, N.P.: van Wyk Louw and Anna Seghers: Intertextuality between 'Tristia (1962) and 'Das siebte Kreuz (1942) - Carlotta von Maltzan: Bemerkungen zur Macht in Dürrenmatts 'Der Besuch der alten Dame' - Arnold Blumer: Identitätsbildung als Bildschöpfung am Beispiel von Christa Wolfs Roman 'Kindheitsmuster' - Gunther Pakendorf: Morenga oder Geschichte als Fiktion - Rainer Kussler: Perspektiven und Verfahren interkultureller Germanistik. Eine Nachbetrachtung über den ersten Kongress der «Gesellschaft für interkulturelle Germanistik» (GIG) in Bayreuth, 1.-4. Juli 1987.
Restricted access

Acta Germanica

Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika

Walter G. Köppe

Editorial - Silvia Skorge, Prinzipien und Möglichkeiten von Textgrammatik(en) und ihre Anwendung im Fremdsprachenunterricht - Elisabeth de Kadt, Gastarbeitssprachen in der alten Bundesrepublik - und in Südafrika? - Rolf Annas, «Die weltweit geschmähte Apartheidsmacht». Zur Darstellung Südafrikas im Spiegel 1963-1987 - Regine Fourie, Die Unterdrückung der tragischen Versöhnung in Maria Magdalena. Zum Wirklichkeitsverständnis Friedrich Hebbels - Nina Wozniak, «Die Heimat brennt». Das Geschichtserlebnis der Wolgadeutschen in fünf Erzählungen der Dreißiger Jahre - Klaus von Delft, Die Geschichtserfahrung der Geächteten der Weimarer Republik. Ernst von Salomons autobiographischer Dokumentarroman Die Geächteten, neu gelesen - Anette Horn, Reisen in der vierten Dimension: Anna Seghers' Subversion der objektiven Zeit in der Erzählung Die Reisebegegnung - Jan Christoph Meister, «Unser eigenes Dasein muß geglaubt werden». Über die Möglichkeit von Geschichte und Ich - Ulrike Kistner, Writing 'after Auschwitz'. On the impossibility of a postscript - Carlotta von Maltzan, Geschichte als Diskontinuität: Von der Unmöglichkeit des Subjekts in der Geschichte. Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung von Heiner Müllers Der Auftrag - Rainer Kussler, Interkulturelles Lernen in Uwe Timms Morenga - Reingard Nethersole, Vom Ende der Geschichte und dem Anfang von Geschichten: Christoph Ransmayrs Die letzte Welt - Gunther Pakendorf, Was blieb: DDR-Erfahrung als Geschichtserfahrung - Diskussionsbeiträge - Berichte - Miszellen - Buchbesprechungen.
Restricted access

Walter G. Köppe

Klaus von Delft, «Setzt die Leute aus dem Theater auf die Gasse...» Zu Georg Büchners Dantons Tod aus südafrikanischer Sicht - Louis Huguet, Alfred Döblin - les nouvelles de la période fribourgeoise (1904-1905): sources, influences, affinités - Brigitte Selzer, Die Käuflichkeit der Intelligenz: Karl Kraus' Polemik gegen die «liberale» Presse - ein Beitrag zu seiner «Sprachprozeßordnung» - Peter Horn, «Man verkriecht sich hinter seiner Haut.» Zu Robert Musils Die Schwärmer - Griseldis Crowhurst-Bond, Kindheitserinnerungen im Zeitkontext des frühmodernen Romans am Beispiel von Thomas Manns Der Zauberberg - Jürgen Lieskounig, Gescheiterte Anverwandlung? Zu Christa Wolfs Kein Ort. Nirgends - Carlotta von Maltzan, «Man müßte ein Mann sein.» Zur Frage der weiblichen Identität in Erzählungen von Kirsch, Morgner und Wolf - Buchbesprechung - Nachruf.
Restricted access

Acta Germanica

German Studies in Africa- Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika- Band 29 / 2001

Walter G. Köppe and Germanistenverband im südl. Afrika

Das thematisch breit angelegte Spektrum der vorliegenden Aufsätze spiegelt symptomatisch die Breite der Themen und Problemstellungen, mit und in denen sich der Unterricht des Deutschen als einer fremden Sprache und Kultur im südlichen Afrika in Lehre und Forschung am Ende des Millenniums herausgefordert, konfrontiert und auch bestätigt sieht: Wie sich Inhalte lernorientiert curricular kontextualisieren und über die Verknüpfung mit Nachbar-Disziplinen lebensnah verankern lassen: über das Interesse am Deutschen in zwei Ländern Afrikas: Senegal und Nigeria; zu den Frauengestalten in Kleists Lustspielen; zur Grenzerfahrung im Werk Wolfgang Koeppens; zur Schuldfragediskussion und zur Vereinigungsdebatte; die Konstruktion mentaler Grenzen am Beispiel der Begegnungen mit Japan; Nationalstaatlichkeit und Globalisierung; zur Geschichte der europäischen Revolutionen; zur Stellung des Deutschen in den portugiesischsprachigen Ländern Afrikas; das neue Zertifikat Deutsch und zum Schluß ein Vortragstext von Anant Kumar.
Restricted access

Acta Germanica

German Studies in Africa- Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika- Band 28 / 2000

Walter G. Köppe and Germanistenverband im südl. Afrika

Das thematisch breit angelegte Spektrum der vorliegenden Aufsätze spiegelt symptomatisch die Breite der Themen und Problemstellungen, mit und in denen sich der Unterricht des Deutschen als einer fremden Sprache und Kultur im südlichen Afrika in Lehre und Forschung am Ende des Millenniums herausgefordert, konfrontiert und auch bestätigt sieht.