Search Results

You are looking at 1 - 4 of 4 items for

  • Author or Editor: Werner Forner x
Clear All Modify Search
Restricted access

Fachsprache

Ausdrucksformen der fachlichen Funktion in romanischen Sprachen

Series:

Werner Forner

Fachsprache definiert sich als Sprachvarietät: Sie divergiert systematisch von anderen markierten Sprachstilen sowie von dem unmarkierten Neutralstil. Vor diesem Hintergrund ermittelt der Autor die fachsprachlichen Markierungen durch einen innersprachlichen Vergleich. Er arbeitet als Subsystem vier textsyntaktische Umstrukturierungen heraus. Mit dieser Analyse werden das fachsprachliche Outfit und seine Wirkung systematisch erklär-, plan- sowie machbar und fachsprachliches Redigieren, Textoptimierung und auch Fachübersetzung werden lehrbar. Zusätzlich zu den vier Umstrukturierungen ist Fachsprache konstituiert durch zwei spezifische Nominationstechniken. Dies sind die Ergebnisse der zahlreichen Textanalysen und kognitiven Unterrichtsmodelle, die hier vorgelegt werden.

Restricted access

Fachsprachliche Kontraste oder: Die unmögliche Kunst des Übersetzens

Akten des SISIB-Kolloquiums vom 11.-12. Juni 1999

Werner Forner

Kontraste trennen. Kontraste definieren Identitäten. Kontraste erzeugen Fehler. Kulturen, Sprachen unterscheiden sich, Fachsprache kontrastiert mit alternativen Sprachstilen, Fächer verfügen über ungleiche Textsorten: Kontraste finden sich auf allen Ebenen. Kontraste determinieren und definieren die kommunikative Vielfalt. Analysierbar wird diese Vielfalt erst durch kontrastierenden Vergleich. Für Lerner, für Übersetzer, für Verbraucher hingegen sind Kontraste Fallstricke.
Wie soll man vor diesem Hintergrund Fachsprache, fachliche Textsorten, fremdkulturelle Kommunikation lehren? Was muss die Übersetzung fachlicher Texte leisten? Wie sollen divergierende Register oder Sprachen analysiert und beschrieben werden? Dazu versucht der Band ein paar verwendbare Anregungen zu geben.
Restricted access

Sprachliche und fachliche Kompetenzen: Zwei Seiten eines Blattes?

20 Jahre Siegener Institut für Sprachen im Beruf

Werner Forner and Stephan Habscheid

Der prinzipielle Bedarf an sprach- und kommunikationsbezogenen Aus- und Weiterbildungsangeboten für Führungskräfte ist seit Jahrzehnten bestens dokumentiert und heute größer denn je. Was aktuell zur Diskussion steht, ist vor allem das Wie: Gibt es einen sprachlichen «Generalschlüssel» für die Vielfalt der beruflichen Kommunikationsanlässe, eine allgemeine Fachsprache? Oder sind die kommunikativen Formen integraler Bestandteil des jeweiligen fachlichen Handlungsfeldes und können daher am besten im Verbund mit den je spezifischen fachlichen Kompetenzen erworben werden? Weitere Problemkreise: Welchen Part übernehmen die einzelnen Sprachen im globalen Konzert fachlicher Kommunikation? Welche bildungs- und sprachenpolitischen Orientierungshilfen kann die Linguistik bieten? Welche Rolle spielen kulturräumlich geprägte Erwartungen als mögliche Quelle von Kommunikationsstörungen, welche Prophylaxe kann hier anvisiert werden? – Alles Fragen, die schon vor zwanzig Jahren bei der Gründung des Siegener Instituts für Sprachen im Beruf (SISIB) Pate gestanden haben, und die im Rahmen der jüngsten Umstrukturierung der europäischen Studienlandschaft überaus drängende Anliegen geworden sind.
Restricted access

Edited by Werner Forner, Franz-Josef Klein, Annelie Knapp, Clemens Knobloch, Markus Kötter and Britta Thörle

Die Reihe “Theorie und Vermittlung der Sprache“ beschäftigt sich mit Studien aus dem Fachbereich der Germanistik mit Bezügen zur Anglistik. Thematisch wird in den Monographien und Sammelbänden ein breites Spektrum behandelt. Dies reicht von sowohl aktueller als auch historischer Sprachwissenschaft über Kulturwissenschaft bis hin zu Aspekten der Textkompetenz, der Orthographiekompetenz sowie dem Schriftspracherwerb.