Search Results

You are looking at 1 - 9 of 9 items for

  • Author or Editor: Wilhelm Resenhoefft x
Clear All Modify Search
Restricted access

Die Genesis im Wortlaut ihrer drei Quellenschriften

(Studien zur Integral-Analyse des Enneateuchs)

Wilhelm Resenhoefft

Die bisher umstrittenen Ansätze der Quellenforschung wurden für die drei Quellenschriften der Genesis bis aufs Wort duchgeführt. Deren Bestandteile sind durch Kennbuchstaben markiert, ebenso die wenigen Eingriffe des Redaktors (Esra). Darüber hinaus liess sich eine mehrfache Schichtung innerhalb des Jahwisten und des Elohisten nachweisen. Die gleichartige Integral-Analyse der Bücher Exodus bis Könige ist aus einer synoptischen Übersicht zu ersehen; sie gibt an, welche Quellen in welchem Umfang an den Kapiteln beteiligt sind.
Restricted access

Die Apostelgeschichte im Wortlaut ihrer beiden Urquellen

Rekonstruktion des Büchleins von der Geburt Johannes des Täufers Lk 1-2

Wilhelm Resenhoefft

Die Untersuchung wendet die an der Genesis begründete Integral-Analyse auf die Apostelgeschichte an. Verflochten sind Erinnerungen des Diakons Philippus (bis zum Jahr 44, mit Nachtrag über das Apostelkonzil um 55), und von Timotheus, der jene benutzte als Vorspann zu einer Biographie des Paulus (um 64), verflochten von Lukas (nach 70), überarbeitet von einem Redaktor, der auch das Buch von der Geburt des Johannes (Anhang) stark umarbeitete (um 90).
Restricted access

Der Tag des Menschensohnes

Die Geschichte Jesu im Wortlaut der Urquellen

Wilhelm Resenhoefft

Nach grundlegenden Fällen der kritisch-synthetischen Methode folgen die beiden ältesten Quellen im isolierten Wortlaut, dann die Geschichte Jesu im Wortlaut der Quellen, danach Erläuterungen über die Aufteilung. «Der Tag des Menschensohnes» analysiert die drei Bestandteile von Mk 13. Die angebliche «Ehebrecherin» Joh 7,51-8,11 wird als vorapostolisches Quellenzeugnis erwiesen.
Restricted access

Goethes Rätseldichtungen im Faust

(mit Hexenküche und Hexen-Einmal-Eins) in soziologischer Deutung

Wilhelm Resenhoefft

Die Rätseldichtungen werden in soziologischer Deutung als unerkannte Verrätselungen im Rahmen der Handlung erschlossen. Die Enträtselung gipfelt in der Deutung des Hexen-Einmal-Eins und entwickelt von da aus dessen Bedeutung im Rahmen der Handlung und der Weltanschauungen.
Restricted access

Die Geschichte Alt-Israels III

Dritter Teil- Die Priesterschrift- Die exilische Chronik Israels (550 v. Chr.)

Wilhelm Resenhoefft

Nach der «Genesis im Wortlaut ihrer drei Quellenschriften» (1974 veröffentlicht), mit ihrer vorwiegend methodischen Zielsetzung hat «Die Geschichte Alt-Israels» die Aufgabe, die Ergebnisse der Integral-Analyse den historisch Interessierten leicht zugänglich zu machen.
Das vorliegende Werk wird am besten durch den Untertitel gekennzeichnet: Die Quellenschriften der Bücher Genesis bis Könige im deutschen Wortlaut isoliert. Es geht also um einen Versuch, in den 4 Teilen dieses Werkes mehrere fortlaufende Quellenschriften voneinander abzuheben, die zusammen mit einschlägigen Einzeluntersuchungen im deutschen Wortlaut dargeboten werden.
Restricted access

Die Geschichte Alt-Israels I

Die Quellenschriften der Bücher Genesis bis Könige im deutschen Wortlaut isoliert von Wilhelm Resenhöfft- Erster Teil- Der Jahwist- Die Chronik Israels (1050 bis 925 v. Chr.)

Wilhelm Resenhoefft

Nach der «Genesis im Wortlaut ihrer drei Quellenschriften» (1974 veröffentlicht), mit ihrer vorwiegend methodischen Zielsetzung hat «Die Geschichte Alt-Israels» die Aufgabe, die Ergebnisse der Integral-Analyse den historisch Interessierten leicht zugänglich zu machen.
Das vorliegende Werk wird am besten durch den Untertitel gekennzeichnet: Die Quellenschriften der Bücher Genesis bis Könige im deutschen Wortlaut isoliert. Es geht also um einen Versuch, in den 4 Teilen dieses Werkes mehrere fortlaufende Quellenschriften voneinander abzuheben, die zusammen mit einschlägigen Einzeluntersuchungen im deutschen Wortlaut dargeboten werden.
Der «Jahwist» wird im Teil I dargeboten.
Restricted access

Die Geschichte Alt-Israels II

Zweiter Teil- Der Elohist- Die nordisraelitische Chronik (840 bis 857 v. Chr.)

Wilhelm Resenhoefft

Nach der «Genesis im Wortlaut ihrer drei Quellenschriften» (1974 veröffentlicht), mit ihrer vorwiegend methodischen Zielsetzung hat «Die Geschichte Alt-Israels» die Aufgabe, die Ergebnisse der Integral-Analyse den historisch Interessierten leicht zugänglich zu machen.
Das vorliegende Werk wird am besten durch den Untertitel gekennzeichnet: Die Quellenschriften der Bücher Genesis bis Könige im deutschen Wortlaut isoliert. Es geht also um einen Versuch, in den 4 Teilen dieses Werkes mehrere fortlaufende Quellenschriften voneinander abzuheben, die zusammen mit einschlägigen Einzeluntersuchungen im deutschen Wortlaut dargeboten werden.
Restricted access

Die Geschichte Alt-Israels IV

Vierter Teil- Untersuchungen zur Integralanalyse

Wilhelm Resenhoefft

Nach der «Genesis im Wortlaut ihrer drei Quellenschriften» (1974 veröffentlicht), mit ihrer vorwiegend methodischen Zielsetzung hat «Die Geschichte Alt-Israels» die Aufgabe, die Ergebnisse der Integral-Analyse den historisch Interessierten leicht zugänglich zu machen.
Das vorliegende Werk wird am besten durch den Untertitel gekennzeichnet: Die Quellenschriften der Bücher Genesis bis Könige im deutschen Wortlaut isoliert. Es geht also um einen Versuch, in den 4 Teilen dieses Werkes mehrere fortlaufende Quellenschriften voneinander abzuheben, die zusammen mit einschlägigen Einzeluntersuchungen im deutschen Wortlaut dargeboten werden.
Restricted access

Wilhelm Resenhoefft

In einer Zeit, da man kaum noch an Hexen und Teufel glaubte, liess Goethe solche Gestalten in seinem «Faust» auftreten, nicht als phantastische Einfälle des Dichters, sondern als Sinnbilder zur Erhellung der menschlich-realen Existenz.