Search Results

You are looking at 1 - 10 of 14 items for

  • Author or Editor: Wolfgang Mitter x
Clear All Modify Search
Restricted access

Schulen und Qualität

Ein internationaler OECD-Bericht-Herausgegeben von Wolfgang Mitter und Ulrich Schäfer

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Restricted access

Edited by Manfred Bayer and Wolfgang Mitter

Restricted access

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Im letzten Jahrzehnt haben die Kontakte zwischen Schulen und Wirtschaftsunternehmen explosionsartig zugenommen. Mit diesem Bericht wird zum ersten Mal der Versuch unternommen, diese Erscheinung im internationalen Rahmen zu untersuchen. Das Buch veranschaulicht die wichtigsten Merkmale von Partnerschaften an 24 Fallstudien. Die Projekte reichen dabei von Übungsfirmen über die Umschulung von Lehrern bis hin zur Curriculumreform. Das Buch analysiert die hinter solchen Kontakten stehenden Motive und untersucht, was Partnerschaften erreichen können. Resümierend wird festgestellt, daß Partnerschaften mit Wirtschaftsunternehmen sich immer mehr zu einem zentralen Element von Schulsystemen und den Versuchen, diese zu reformieren, entwickeln werden.
Restricted access

Behinderte Jugendliche und ihr Übergang ins Erwerbs- und Erwachsenenleben

Ein OECD/CERI-Bericht- Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, im Auftrag des Bundesminister für Bildung und Wissenschaft

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Während ihres Übergangs von der Schule ins Erwerbsleben sehen sich junge Menschen, die behindert sind, oftmals mit äußerst schwierigen Hindernissen konfrontiert. In diesem Buch werden die in den letzten Jahren entwickelten Mechanismen der «Begleitung» beschrieben. Dabei handelt es sich vor allem um Übergangsmaßnahmen, die auf den jeweiligen Einzelfall zugeschnitten sind. In Untersuchungen aus einzelnen OECD-Ländern werden konkrete Beispiele der Umsetzung solcher Konzepte vorgestellt. Dabei werden die spezifischen Merkmale der jeweiligen nationalen Ansätze deutlich.
Restricted access

Umwelt, Schule und Handelndes Lernen

Ein OECD/CERI-Bericht- Deutsches Institut für internationale pädagogische Forschung, im Auftrag des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Die Probleme der Umwelt stellen die Bildungssysteme vor neue Herausforderungen: Wie kann die Schule Kinder, die Staatsbürger von morgen, darauf vorbereiten, Umweltproblemen gegenüber sensibler zu werden und ein Verantwortungsbewußtsein gegenüber der Welt, in der wir leben, zu entwickeln? Das Buch behandelt die pädagogischen Implikationen dieser Herausforderungen. Es stützt sich dabei auf konkrete Beispiele von Umweltinitiativen an Schulen in einer ganzen Reihe von OECD-Ländern. Diese Schulen wurden aufgrund ihrer innovativen Ansätze, welche die traditionellen Fachgrenzen in Frage stellen, ausgewählt. Die Schüler hatten die Möglichkeit, ein Projekt - und dessen Ziele - selbst zu bestimmen und durchzuführen, wodurch sie konkret auf ihre Umwelt Einfluß nehmen konnten.
Restricted access

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

«Viele meiner Arbeiter können kaum lesen oder schreiben». Zunehmende Sorgen dieser Art bei Arbeitgebern und anderen haben in den Industrieländern dazu geführt, daß man sich dem Problem des Analphabetismus, das vorher hauptsächlich in Verbindung mit den Entwicklungsländern gesehen wurde, zugewandt hat. Diese erste OECD-Studie auf diesem Gebiet beschäftigt sich mit dem Ausmaß des funktionalen Analphabetismus, untersucht seinen Einfluß auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und sucht nach den effektivsten Förderprogrammen. Sie zeigt auf, daß die entstandenen «Alphabetisierungslücken» nicht auf fallende Bildungsstandards, sondern auf die steigenden erforderlichen Alphabetisierungsniveaus, die von Arbeitnehmern in modernen Wirtschaften erwartet werden, zurückzuführen sind.
Restricted access

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Zu einer Zeit, in der die Bildung eine der höchsten Prioritäten in den OECD-Staaten darstellt, ist die Entwicklung einer Reihe von zuverlässigen und nützlichen Indikatoren unentbehrlich für die Formulierung bildungspolitischer Maßnahmen und die ständige Beobachtung des Bildungswesens geworden. Diese Veröffentlichung untersucht begriffstheoretische Fragen der Aufgaben und Grenzen von Bildungsindikatoren, die die wachsende Nachfrage nach mehr und besseren Informationen über die Bildungsqualität befriedigen könnten. Außerdem werden die Ziele, Voraussetzungen und Vorgehensweisen des OECD-Projekts zu Internationalen Bildungsindikatoren beschrieben und Leitlinien für die kontinuierliche Entwicklung einer Reihe von Indikatoren vorgeschlagen.
Restricted access

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Dieser Bericht untersucht die Hauptveränderungen, die im Bereich des Graduiertenstudiums seit den 70er Jahren in den OECD-Ländern stattgefunden haben: bemerkenswert unterschiedliche Muster des Hochschulbesuchs, Veränderungen in den Beschäftigungserwartungen der Graduierten und den Druck auf die Universitäten, einem sich rasch wandelnden ökonomischen und technologischen Umfeld gerecht zu werden.
Restricted access

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Der rasche Fortschritt in der Informationstechnologie hat ein unübersehbares Angebot an pädagogischer Software hervorgebracht. Für eine Auswahl solcher Software, die in das Curriculum integriert werden kann, sind jedoch detaillierte Informationen und verläßliche Rezensionen und Beurteilungen unerläßlich. Dieser Bericht analysiert entsprechende Verfahren, die von pädagogischen Agenturen entwickelt werden, diskutiert die zentralen Probleme und unterstreicht die Notwendigkeit sowohl einer Unterstützung durch Regierungen und Bildungsbehörden als auch einer internationalen Kooperation auf diesem Gebiet.
Restricted access

Bildungs- und Ausbildungswege für die Sechzehn- bis Neunzehnjährigen

Ein OECD-Bericht-Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, im Auftrag des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft

Wolfgang Mitter and Ulrich Schäfer

Im Mittelpunkt dieses Berichtes stehen die Veränderungen in den Strukturen und Inhalten der Bildungsphase nach der Pflichtschulzeit in 11 OECD-Staaten. Angesichts der Tatsache, daß ein immer größerer Prozentsatz der Jugendlichen ein weiterführendes Bildungs- oder Ausbildungsangebot wahrnimmt, gerät die traditionelle Unterteilung dieser Phase in allgemeine, technische und berufliche Bildung ins Wanken. Die Autoren schlagen vor, diese Bildungsphase als eine grundlegende Stufe für das spätere Hochschulstudium bzw. die spätere Berufstätigkeit neu zu konzipieren.