Search Results

You are looking at 11 - 20 of 1,382 items for :

  • All: america romana x
Clear All
Restricted access

America Romana in colloquio Berolinensi:

Beiträge zur transversalen Sektion II des XXXII. Deutschen Romanistentages (25.-28.09.2011)- Unter Mitarbeit von Erik Hirsch

Series:

Edited by Christine Felbeck, Claudia Hammerschmidt, Andre Klump and Johannes Kramer

America Romana nimmt als innovativer Forschungsansatz bevorzugt die Gemeinsamkeiten und Wechselbeziehungen zwischen den Sprachen, Literaturen und Kulturen der romanischen (französischen, spanischen, portugiesischen, kreolophonen) Areale der westlichen Hemisphäre in den Blick. Der Sammelband enthält 19 Beiträge, die im Rahmen des 32. Deutschen Romanistentages an der Humboldt-Universität zu Berlin im September 2011 auf diesen Fokus ausgerichtet waren. Der sprachübergreifenden Romanistik werden hiermit vernetzte Perspektiven der Forschung zur ‘Neuen Welt’ eröffnet. Überdies wird die außereuropäische Frankophonie, Hispanophonie und Lusophonie um weitere Aspekte bereichert.
Restricted access

Tobias Wildner

Die Romane El intérprete (1998) von Néstor Ponce und Fuegia (1991) von Eduardo Belgrano Rawson stehen für eine profunde literarische Auseinandersetzung mit der argentinischen Vergangenheit und dem heutigen Geschichtsdiskurs. Unter Rückgriff auf maßgebliche Gedächtnis- und Erinnerungstheorien sowie gattungsspezifische Überlegungen zur (Nueva) Novela Histórica betrachtet dieser Band die beiden bislang von der Wissenschaft nur wenig wahrgenommenen Werke unter einem doppelten Fokus: einerseits hinsichtlich der Inszenierung individuellen Erinnerns auf narrativer Ebene, andererseits aber auch bezüglich der Repräsentation eines kollektiven Gedächtnisses. In diesem Zusammenhang wird ebenso der Frage nachgegangen, inwiefern damit Gegen-Diskurse zur offiziellen argentinischen Geschichtsschreibung entworfen werden.
Restricted access

Christine Felbeck, Claudia Hammerschmidt, Andre Klump and Johannes Kramer

Im Wintersemester 2009/10 wurde an der Universität Trier das America Romana Centrum gegründet, das an die Tradition der sprachübergreifenden Romanistik in Europa anknüpfen will und der amerikabezogenen Romanistik ein Dach geben soll, ob sie auf das Französische in Kanada, in der Karibik oder in Südamerika (Guyana), auf das Spanische zwischen dem Rio Grande und Feuerland oder auf das Portugiesische in Brasilien, auf franko- und iberoromanische Varietäten oder auf andere in Amerika heimisch gewordene romanische Sprachen und ihre Literaturen zentriert ist.
Im Sommersemester 2010 fand eine erste, ausschließlich von Mitgliedern der Trierer Romanistik getragene Ringvorlesung statt, deren Akten, ergänzt durch Vorträge der drei argentinischen Autoren Mario Goloboff, Carlos Gamerro und Néstor Ponce, hier vorgelegt werden.
Restricted access

America Romana

Studien zu Sprachen, Literaturen und Kulturen der romanischen Länder Amerikas

Edited by Christine Felbeck, Andre Klump and Johannes Kramer

Im Wintersemester 2009/2010 wurde an der Universität Trier eine neue Forschungseinrichtung mit dem Namen America Romana Centrum (ARC) gegründet, die der auf Amerika zentrierten romanistischen Forschung und Lehre einen institutionellen Rahmen gibt. Ziel des ARC ist es, die Tradition der sprachenübergreifenden Romanistik, die für Europa so beeindruckende Resultate geliefert hat, auf Amerika anzuwenden: Das Französische in Kanada, der Karibik und in Südamerika (Guyana), das Spanische als Staatssprache von 19 Ländern zwischen dem Rio Grande und Feuerland sowie das Portugiesische in Brasilien sollen ebenso wie franko- und ibero-kreolische Varianten bzw. die nach Amerika verpflanzten Ausprägungen des Italienischen (und neuerdings des Rumänischen) im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Die interdisziplinären Auseinandersetzungen mit dem Raum America Romana fokussieren gegenseitige Beeinflussungen, aber auch Abgrenzungen sowie Berührungen mit anderen Sprachen, Literaturen und Kulturen.
Restricted access

Magdalena Wrembel, Malgorzata Kul and Katarzyna Dziubalska-Kolaczyk

This publication constitutes a selection of papers presented at the 6 th International Symposium on the Acquisition of Second Language Speech, New Sounds 2010, held in Poznań, Poland. It consists of two volumes, presenting state-of-the-art achievements and perspectives for future research related to the acquisition of second language phonetics and phonology. The key issues include the development of explanatory frameworks of phonological SLA, the expanded scope of domains under investigation, modern methods applied in phonological research, and a new take on the causal variables related to ultimate proficiency in L2 speech. This second volume contains a selection of 26 articles that cover a wide variety of themes including L2 speech perception and production, segmental and prosodic features, as well as factors related to individual variability and foreign accent.
Restricted access

Kirchengeschichte. Alte und neue Wege

Festschrift für Christoph Weber- Band 1 und 2

Gisela Fleckenstein, Michael Klöcker and Norbert Schloßmacher

Diese Festschrift, zum 65. Geburtstag des langjährigen, in Forschung und Lehre sehr ertragreichen Düsseldorfer Historikers Christoph Weber erschienen, umschreibt in insgesamt 39 Beiträgen das wissenschaftliche Œuvre des Jubilars. Freunde, Schüler und Kollegen haben sich zu Themen aus dem gesamten Forschungsspektrum Webers zu Wort gemeldet. Thematisch spannt sich dabei der Bogen von der Geschichte des Papsttums, der römischen Kurie und des Kardinalskollegiums, der Geschichte des politischen Katholizismus, des Ultramontanismus und des liberalen Katholizismus bis hin zur Geschichte des kirchlichen Lebens – mit besonderem Blick auf den deutschen Westen –, zur Geschichte der Kirchengeschichte sowie zu kirchlichgeschichtlichen Themen insgesamt. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich dabei von der Spätantike bis zu aktuellen zeitgeschichtlichen Fragen. Dass dabei, wie der Titel der Festschrift ausweist, alte wie neue Forschungswege eingeschlagen wurden, entspricht der langjährigen, fruchtbaren Tätigkeit desjenigen, dem diese Festschrift gewidmet ist.
Restricted access

Elena de Miguel Aparicio, Azucena Palacios Alcaine and Ana Serradilla Castaño

Este libro constituye una obra colectiva sobre el léxico, en particular, sobre la organización y estructura del léxico y sobre un conjunto amplio de estructuras léxicas. El volumen consta de dieciocho capítulos elaborados por autores de reconocido prestigio y jóvenes investigadores de muy distinta formación y adscripción teórica, y con intereses en ocasiones muy diversos (de corte más bien teórico o de naturaleza más bien aplicada). A pesar de esa diversidad de partida, los trabajos manifiestan una notable coincidencia en la discriminación de los temas centrales (el establecimiento de las propiedades de las palabras, el estudio de sus relaciones y la influencia de dichas propiedades y relaciones en la determinación de los procesos morfológicos, sintácticos y aun discursivos) e incluso en la manera de abordarlos. El resultado es una visión abarcadora y plural, y a la vez singular en su descenso al detalle. Precisamente por esa unidad en la variedad, por la envergadura de los trabajos y por la exhaustividad de su tratamiento, este volumen constituye una panorámica actual y relevante de los estudios sobre el léxico, al tiempo que una síntesis armónica de tradición e innovación sobre la investigación actual.
Restricted access

The Long Awaited Moment

The Working Class and the Italian Communist Party in Milan, 1943-1948

Thomas Behan

This book describes the activities and political development of industrial workers in the Porta Romana area of Milan during the 1940s. The main focus of discussion is the extent of working class allegiance to the Italian Communist Party, which the author argues was generally more apparent than real. Through the use of unpublished archive material and oral sources, the author argues that many workers possessed a more radical consciousness than that of Communist leaders: the desire for The Long Awaited Moment of an insurrectionary seizure of power. Although this current of working class thought is acknowledged as having existed during the Resistance period of 1943-45, up until now its existence has been denied as regards the immediate postwar years.
Restricted access

Da G. a G.: 101 Sonnetti- From G. to G.: 101 Somnets

Introduction by Manuela Bertone. Edited by Luigi Bonaffini

Giose Rimanelli and Luigi Fontanella

These somnets, written by two established poets in a sort of literary give-and-take - or tug-of-war -, are composite, dreamlike, experimental compositions that test to the limit the self-generating power of the word, the capacity of a sound pattern to resonate, to reverberate within the compositional space until a similar sound is engendered. They are, above all, a celebration of expressive freedom, of the faculty to initiate a difficult journey whose itinerary is as proteiform as the poetic utterance it pursues, ever ready to move in a different direction, to follow the faintest trace, to turn at the slightest provocation.
Restricted access

Moliseide

Songs and Ballads in the Molisan Dialect

Luigi Bonaffini and Giose Rimanelli

In its infinite winding in songs and ballads that recapture the past and mark the present, MOLISEIDE, in the Molisan dialect and in Italian, and in Luigi Bonaffini's marvelous translation, is the epic-saga of a Molise which is both agrarian and cultured, rural and urban, made of legends and contemporary life, and above all of openings onto the world: emigration. Departures in the darkness and returns in the sunlight, to consecrate a need for the world and the essentiality of memory. Giose Rimanelli, international figure of itinerant intellectual and author of numerous books in which Molise appears as mater, has woven a great lyrical-oral tapestry whose warp and woof capture the impalpable, the mnemonic, the optical emotion, and the murmur.