Search Results

You are looking at 1 - 10 of 439 items for :

  • All: jütting x
Clear All
Restricted access

Dieter H. Jütting

Die Ausbildung von Erwachsenen für freiwillige, unentgeltliche Mitarbeit in nonprofit-Organisationen, die zwischen ehrenamtlichem Engagement, Freiwilligenarbeit und professioneller Expertenarbeit einzuordnen wäre, ist bisher nur selten Gegenstand der Erwachsenenbildungsforschung gewesen. Am Beispiel der Ausbildung für ÜbungsleiterInnen in Sportvereinen präsentiert der Band empirische und theoretische Beiträge über die verbandsförmige Erwachsenenbildung im Deutschen Sportbund. Neben empirischen Daten über die Strukturen des Ausbildungswesens des Deutschen Sportbundes und Gutachten zu verschiedenen Aspekten dieses Ausbildungswesens wird ein Vorschlag zur Neukonzeption von Ausbildungsgängen vorgelegt. Der Reader richtet sich an die sportverbandliche Öffentlichkeit und an die universitäre Fachöffentlichkeit.
Restricted access

Situation, Selbstverständnis, Qualifizierungsbedarf

Nicht-hauptberufliche MitarbeiterInnen in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung - Empirische Studien

Dieter H. Jütting

Der Band «Situation, Selbstverständnis, Qualifizierungsbedarf» präsentiert drei empirische Studien über MitarbeiterInnen und TeilnehmerInnen im Bereich der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung. Im Mittelpunkt stehen die Arbeitssituation und die Arbeitserfahrungen, die Entwicklung des nicht-hauptberuflichen Engagements im Lebenslauf, das Selbstverständnis der Befragten als MitarbeiterInnen und der Fortbildungsbedarf der sogenannten ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Durch die Verknüpfung von quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden kann erstmalig ein empirisch gestütztes, umfassendes und detailliertes Bild dieser MitarbeiterInnen in der Erwachsenenbildung eines freien Trägers vorgestellt werden. Hinzu kommen die Problemlagen von Hauptberuflichen und von TeilnehmerInnen an Angeboten der Evangelischen Erwachsenenbildung. Die Studie ist von einem anwendungsbezogenen Forschungsinteresse geleitet, enthält Empfehlungen für ein Fortbildungskonzept und gibt einen profunden Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur MitarbeiterInnenfrage in der Erwachsenenbildung.
Restricted access

Edited by Klaus Harney and Dieter H. Jütting

Restricted access

Klaus Harney, Dieter Jütting and Bernhard Koring

Der Reader präsentiert materialreiche Beiträge zur Analyse von Berufs- und Lernbedingungen moderner Erwachsenenbildung. Er enthält ausführliche Literaturberichte und Fallstudien, die sich beschäftigen mit der historischen Konstitution von Berufsmöglichkeiten, mit professionellen Selbstdeutungen, Handlungsmustern und Beteiligungsformen. Die Auswahl der Beiträge orientiert sich sowohl am Kriterium der Berichterstattung und Information über die vorliegende Forschung wie auch an dem der weiterführenden Interpretation und Theoriearbeit. Der Reader richtet sich daher nicht nur an die universitäre Fachöffentlichkeit im engeren Sinn, sondern auch an Berufsanwärter und Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung.
Restricted access

Romaniae Pontes | 471 → Anna-Susan Franke / Vicente Álvarez Vives Universität Paderborn Lexikographischer Epilog Langenbacher-Liebgott, Jutta [laŋ ə nbax ɐ li:pg ɔ t] [‘jut ɐ ] (nomen proprium, f.; Akron.: LL; auch: Prof. Dr. Langenbacher-Liebgott ( univ .), Frau Langenbacher(-Liebgott) ( stand .), Frau Liebgott ( priv .), Jutta ( freundschaftl .)) Professorin mit beeindruckendem Wissen, stetem Durchblick und viel Erfahrung, und vor allem mit einem großen Herzen. ◆ 1 ( univ .) a: Angesehene Persönlichkeit aus der Romanistik/Sprachwissenschaft (v. a

Restricted access

Alfred Scherer

Eines der wichtigsten theoretischen und praktischen Probleme der Erwachsenenbildung ist die Mitarbeiterfrage. Die freien Mitarbeiter, die über 90% des Mitarbeiterbestandes ausmachen und die von ihrer Tätigkeit und Funktion her die eigentlichen Erwachsenenbildner darstellen, blieben in der Debatte um diese Frage bislang jedoch weitgehend ausgeklammert. Hier Abhilfe zu schaffen ist das Ziel des vorliegenden Buches. Das Arbeits- und Studienbuch «Freie Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung» bietet einen umfassenden Überblick über die bisherige Theorie- und Forschungsarbeit zu diesem Thema. Auf dieser Grundlage werden «subjektbezogene» Fragestellungen entwickelt, eine repräsentative Untersuchung durchgeführt und empirisch begründete Informationen vorgelegt, die Tendenzen künftiger Mitarbeiterstrukturen weit über den Bereich der Erwachsenenbildung hinaus erkennen lassen.
Restricted access

Arbeit - Arbeitslosigkeit - Erwachsenenbildung

Zur Kritik der Arbeitslosenbildung aus erziehungswissenschaftlicher Sicht

Maria Icking

Arbeitslosigkeit ist ein individuelles und gesellschaftliches bzw. gesellschaftspolitisches Problem; warum und wozu sie zu einem Bildungsproblem wird, ist nicht unmittelbar einsichtig. Es geht in dieser Arbeit um das prekäre Verhältnis von Erwachsenenbildung und Arbeitslosigkeit, das aus erziehungswissenschaftlicher Sicht, d.h. aus der Sicht der Wissenschaft von der Erwachsenenbildung begründet und beurteilt wird. Die zentralen Begriffe Arbeit und Bildung werden kritisch rekonstruiert und in einem didaktischen Konzept gebündelt, das über eine bloße Anpassungsqualifizierung an einen für große Gruppen der Arbeitslosen sowieso nicht mehr existierenden Arbeitsmarkt hinausweist. Im zweiten Teil der Arbeit wird die Praxis der Arbeitslosenbildung kritisch untersucht.
Restricted access

Series:

-kommerziellen Wirtschaft der Sport seine „Gemeinnützigkeits-Unschuld“ zu verlieren droht (Ronge 2006, 15). Für Heinemann (2004, 82ff.) ergeben sich neben den rechtlichen Kriterien als konstitutive Merkmale des Vereins: • Orientierung an den Interessen der Mitglieder, • freiwillige Mitgliedschaft, • Unabhängigkeit von Dritten, • Freiwilligenarbeit, • demokratische Entscheidungsstruktur. An anderer Stelle werden zusätzlich die Gleichheit der Mitglieder und die Solidarität bei der Leistungserzeugung (Mitgliedsbeiträge, Freiwilligenarbeit) hervorgehoben (Jütting

Restricted access

Series:

the sky Figure 4.1. A female redtail brings a snake home to her chick Figure 4.2. The mask-like face of the kestrel Figure 4.3. The breast of the goshawk—the gray hawk—is like a fine tweed coat Figure 4.4. The sly and wily Cooper’s hawk Figure 4.5. The great-horned owl with sparrow Figure 5.1. The eye of a hawk fresh off the trap Figure 5.2. Note the “brow bone” jutting above the eye on this female redtail ← ix | x → Figure 5.3. The beautiful triangular face of a hawk Figure 5.4. The reptilian feet and claws of a redtail hawk Figure 5.5. The upside down and

Restricted access

← 227 | 228 → Ficha 04 Lengua Quechua II C Área Bautista Saavedra (Bolivia) Texto machulakuna yanapawan. Traducción los antepasados me ayudan. Análisis morfológico machula (antepasados) - kuna (plur.) yanapa (ayudar) - wa (1pers.rec.) - n (3pers.sing.) Análisis sintáctico [Or [SN machulakuna] [SV yanapawan]] Transcripción fonológica matʃula‘kuna yana‘pawaŋ Fecha y lugar 27 marzo 2008, La Paz (calle Sagarnaga) Nombre del informante Víctor Quina Castro ← 228 | 229 → Ficha 05 Lengua Aimara sureño Área La Paz (Bolivia) Texto warmi chachaparu jut’aniwa. Traducción la