Show Less

Günter Grass

Ästhetik des Engagements

Series:

Edited By Hans Adler and Jost Hermand

Günter Grass ist einer der wenigen deutschsprachigen Autoren, denen es gelungen ist, Politik und Literatur in ein ästhetisch produktives Verhältnis zu setzen. Immer, wenn er es für nötig hielt, Stellung für Unterdrückte und Marginalisierte zu beziehen, tat er es ohne jeden falschen Respekt vor den herrschenden ökonomischen und politischen Kräften. Deshalb hat sein Werk eine so außerordentliche Spannweite, sowohl thematisch als auch hinsichtlich der Gattungen - Romane, Theaterstücke, Gedichte, Reden und politische Stellungnahmen. Günter Grass stellt sich historischen, politischen, sozialen, ökologischen und ethischen Fragen. Er ist die bedeutendste Stimme unter den zeitgenössischen deutschen Autoren.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

PETER MORRIS-KEITEL: Anleitung zum Engagement. Über das ökologische Bewußtsein in Grass' Werk 145

Extract

Peter Morris-Keitel Anleitung zum Engagement. Uber das okologische Bewu6tsein in Grass' Werk Der politische, okonomische, soziale und kulturelle Autbau nach 1945 - zuniichst in den westlichen Besatzungszonen und dann in der Bundes- republik - stand ganz im Zeichen der Wiedereinfiihrung der freien Marktwirtschaft, der Integration in westlich verstandene Freiheitskon- zepte und der zunehmenden Konfrontation durch den Kalten Krieg. Infolge der von Adenauer und Erhard rigoros vorangetriebenen Rekapita- lisierungs-, Monopolisierungs- und Restaurationspolitik entwickelte sich die Bundesrepublik in den fiinfziger und sechziger Jahren zu einem profitorientierten 'Wirtschaftswunderland', das breiten Bevolkerungs- schichten unbegrenzten Wohlstand, immer mehr Freizeit und ein stiindig steigendes Warenangebot versprach. Gegner dieser Entwicklung, zu denen anfangs neben der KPD auch die SPD-Fiihrung und die Gewerk- schaften ziihlten, wurden entweder im Sinne der giingigen Rot-gleich- braun-These als Befiirworter des 'bolschewistischen Totalitarismus' politisch und ideologisch kaltgestellt oder als Kuriosa eines 'fortschritts- feindlichen' Sektierertums abgetan, wie die erst im Rahmen des sich spiiter herausbildenden okologischen BewuBtseins wiederentdeckten Romane Vineta. Ein Gegenwartsroman aus kunftiger Sicht (1955) von Hans Albrecht Moser oder Der Tanz mit dem Teufel (1958, 15. Auflage 1991) von Gunther Schwab. 1 Trotz solcher Verunglimpfungen setzte urn 1960 eine heftige Kritik an der Bundesrepublik ein, die tiber Adenauers CDU-Staat hinaus die westliche Fortschritts- und Konsumgesellschaft in Frage stellte. Den literarischen AnstoB zur "politischen Polarisierung" in den sechziger J ahren gab Gunter Grass mit der V eroffentlichung der Blechtrommel (1959). 2 Hierin wurden nicht nur die politischen Aus- wirkungen kleinbiirgerlicher Mentalitiits- und Verhaltensstrukturen in Deutschland seit dem Ende des 19. Jahrhunderts nachgezeichnet, sondern...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.