Show Less
Restricted access

Kulturvermittlung und Interkulturalität, ein Deutsch-Französisch-Tunesischer Dialog

Politische, rechtliche und sozio-linguistische Aspekte

Series:

Otmar Seul, Kaïs Ben Slama and Kerstin Peglow

Diskurse und Veröffentlichungen zur Interkulturalität sind heute Legion. Die Versuche, das Phänomen in seiner komplexen Vielfalt zu erfassen, sind kaum mehr überschaubar. Damit wird eine allgemein anerkannte begriffliche Einordnung erschwert. Mit Sicherheit kann nur behauptet werden, dass Interkulturalität ein disziplinenübergreifendes Konzept ist. In dem vorliegenden Sammelband werden weder die Probleme der interkulturellen Kommunikation, noch die Dimensionen und Begrifflichkeiten von Interkulturalität von seinen Herausgebern vorgegeben. Es bleibt den Autoren selbst überlassen, das Phänomen in seiner Komplexität oder auch nur aspektbezogen wahrzunehmen und zu reflektieren. Fünfzehn Jahre nach einer ersten Veranstaltungsreihe der integrierten deutsch-französischen Studiengänge Paris-Nanterre/Potsdam zu den interkulturellen Aspekten der deutsch-französischen Beziehungen sind heute neue gesellschaftliche Entwicklungen und globale Herausforderungen in den Fokus des Interesses gerückt, dem der interdisziplinäre und interkulturelle Rahmen, in dem sich die Autoren dieser Publikation ausgetauscht haben, Rechnung trägt: ein internationales Kolloquium der tunesischen Germanisten an der Universität Monastir zu Kulturvermittlung und Interkulturalität sowie ein Deutsch-Französischer Dialog mit den Maghreb-Ländern in Rechtswissenschaften an der Universität Tunis-El Manar.

Show Summary Details
Restricted access

Copyright

Extract

Avec le soutien financier du Centre de recherches pluridisciplinaires multilingues (CRPM) “EA 4418”, Université Paris Ouest Nanterre La Défense.

Illustration de la couverture : Le revêtement en mosaïque d’une partie du conservatoire Niedermeyer, 2011 © couscouschocolat / Flickr.

Cette publication a fait l’objet d’une évaluation par les pairs.

Toute représentation ou reproduction intégrale ou partielle faite par quelque procédé que ce soit, sans le consentement de l’ éditeur ou de ses ayants droit, est illicite. Tous droits réservés.

© P.I.E. Peter Lang S.A.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.