Show Less
Open access

Schulentwicklung

Bildungspolitische Wunschvorstellung oder pädagogische Realität?

Silke Fischer

Die hier durchgeführte Querschnittsstudie evaluiert erstmalig, ob Schulen sich erfolgreich eigenständig – wie bildungspolitisch gefordert –, in sogenannte «problemlösende» Organisationseinheiten transformieren können, um ihren Unterricht im Rahmen der Schulentwicklung kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die Ergebnisse dieser Studie stellen hierbei vor allem die Nachhaltigkeit von Schulentwicklung in Frage, da weder die Lehrpersonen noch Schulleitungsmitglieder an den evaluierten Berufsfachschulen der Meinung waren, dass Schulentwicklung den Unterricht und die beruflichen Fähigkeiten der Einzellehrperson überhaupt beeinflusst. Begründet liegt dieses Ergebnis u.a. in der von den Schulen vorgenommenen Implementierungsstrategie. So wird das Lehrerkollegium allgemein zu wenig in Entscheidungsprozesse involviert und beispielsweise nur unzureichend über den Zielerreichungsgrad und Maßnahmen abgeschlossener Schulentwicklungsprojekte informiert.

Show Summary Details
Open access

Anhang

| 319 →

Anhang

Illustration

Fragebogen Berufsfachschullehrer/-innen im Kanton Zürich ← 319 | 320 →

 

 Institut für Erziehungswissenschaft
IllustrationSilke Fischer

Universität Zürich

Institut für Erziehungswissenschaft

Beckenhofstrasse 35

CH-8006 Zürich

Telefon +41 44 634 66 03

Silke.Pieneck@ife.uzh.ch

www.ife.uzh.ch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlichen Dank, dass Sie an unserer Studie zum Thema „Schulentwicklung durch schulinterne Lehrerweiterbildung“ teilnehmen. Zielsetzung dieses Projektes ist es, Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung besser aufeinander abzustimmen und beides in Ihrem Sinne zu optimieren. Darüber hinaus unterstützen Sie durch Ihre Teilnahme massgeblich das Dissertationsprojekt von Silke Fischer (ehemals Pieneck).

Die Bearbeitung dieses Fragebogens wird maximal 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmenden zwei Kinogutscheine für je zwei Personen. Falls Sie an der Verlosung teilnehmen möchten und/oder über die Ergebnisse dieser Studie informiert werden möchten, dann haben Sie die Möglichkeit, auf dem Coupon auf der letzten Seite Ihre Emailadresse anzugeben. Bitte trennen Sie diesen dann von Ihrem Fragebogen ab und geben Sie ihn gesondert zurück.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüssen,

IllustrationIllustration
Prof. Dr. Philipp GononDipl.-Hdl. Silke Fischer (ehemals Pieneck) ← 320 | 321 →

0. Ausfüllen, Inhalt und Gliederung, Begrifflichkeiten

Ausfüllen

Bitte beantworten Sie alle Fragen der Reihe nach und möglichst spontan. Der Fragebogen besteht aus mehreren Teilen (s.u.). Vor jedem Teil wird Ihnen kurz erklärt, worauf sich der folgende Abschnitt inhaltlich bezieht. Alle Fragen betreffen den Ist-Zustand an Ihrer jetzigen Schule. Dabei gibt es keine richtige oder falsche Antwort. Sie werden lediglich gebeten Ihre persönliche Einschätzung wiederzugeben. Die Befragung erfolgt anonym, d.h. es können im Nachhinein keinerlei Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden.

Sie können die Fragen durch Ankreuzen einer vorgegebenen Antwortkategorie beantworten. Bitte füllen Sie hierzu die Antwortvorgaben gut leserlich mit einem dunklen Stift aus und korrigieren Sie falsche Antworten wie folgt:

Illustration

Wenn Sie einer Aussage in vollem Umfang zustimmen, dann kreuzen Sie bitte „sehr wichtig“ (7) an.

Wenn Sie einer Aussage in keiner Weise zustimmen, dann kreuzen Sie bitte „sehr unwichtig“ (1) an etc. ← 321 | 322 →

Inhalt und Gliederung

Der Fragebogen gliedert sich in die nachfolgenden Teile:Seite
I. Persönliche Angaben2
II. Einstellung von Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung3
III. Wissen über Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung3
IV. Ziel-/Konzeptentwicklungsprozess von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung4
V. Zielerreichung von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung5
VI. Auswirkungen von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung6
VII. Kontakt mit Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung6

Begrifflichkeiten

Unter der Bezeichnung….

…schulinterne Lehrerweiterbildung (Schilw) ist die Weiterbildung gemeint, die im Rahmen eines schulinternen Weiterbildungstages an Ihrer Schule stattfindet.

Q-Team (Qualitätsteam) ist die Steuerungsgruppe gemeint, die sich an Ihrer Schule mit der Schulentwicklung befasst. ← 322 | 323 →

I. Persönliche Angaben

Im Folgenden geht es um Angaben zu Ihrer Person. Bitte füllen Sie Zutreffendes aus.

1.1 Geschlecht:
weiblich

männlich

1.2 Meine Lehrerausbildung habe ich vollständig abgeschlossen:
nein

ja

1.3 Folgenden Zugang habe ich in den Lehrberuf gehabt:
Lehrererstausbildung

Quereinstieg

Sonstige

1.4 Momentan unterrichte ich folgende Fächer (bitte kreuzen Sie alle Zutreffenden an):
ABU (Deutsch/Gesellschaft)

Fremdsprachen

Mathematik & Naturwissenschaften

Wirtschaft

Berufskunde

Sonstiges

1.5 Die Dauer meiner Lehrtätigkeit umfasst (inkl. Ausbildungszeit, aber ohne Einbezug von Beurlaubungs- und Ausfallzeiten):
__________Jahre
1.6 Die Dauer meiner Schulzugehörigkeit umfasst:
___________Jahre
1.7 Zur Zeit bin ich mit folgendem Pensum beschäftigt:
___________%
1.8 Zur Zeit bin ich unter folgender Kategorie an meiner Schule als Lehrperson beschäftigt (obA = ohne besondere Aufgaben bzw. mbA = mit besonderen Aufgaben):
Lehrperson mbA

Lehrperson obA

Lehrbeauftragte(r)

1.9 Folgende Funktionsstelle (s.u.) übe ich zur Zeit an meiner Schule aus:
Mitglied (erweiterte) Schulleitung
Mitglied des Q-Teams
Mitglied Team schulinterne Lehrerweiterbildung
Sonstige
Keine ← 323 | 324 →

II. Einstellung zu Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung

Im folgenden Teil werden Sie gebeten Ihre Einstellung zu den folgenden Sachverhalten von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung wiederzugeben.

Illustration

← 324 | 325 →

III. Wissen über Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung

Der nachfolgende Abschnitt bezieht sich auf Ihr Wissen über die Themenbereiche Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung an Ihrer Schule.

Illustration

← 325 | 326 →

Illustration

IV. Ziel-/Konzeptentwicklungsprozess von Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung

Im Folgenden werden Sie zu dem Entwicklungsprozess der Ziele/des Konzeptes der Schulentwicklung und schulinternen Lehrerweiterbildung an Ihrer Schule befragt.

Illustration

← 326 | 327 →

Illustration

V. Zielerreichung von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung

Dieser Teil bezieht sich auf den Zielerreichung von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung an Ihrer Schule.

Illustration

← 327 | 328 →

Illustration

VI. Auswirkungen von Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung

Dieser Teil bezieht sich auf die (positiven) Auswirkungen, die Schulentwicklung und die schulinterne Lehrerweiterbildung an Ihrer Schule auf Sie persönlich/Ihren Unterricht haben.

Illustration

← 328 | 329 →

VII. Kontakt mit Schulentwicklung und schulinterne Lehrerweiterbildung

Der nachfolgende Abschnitt bezieht sich auf die Häufigkeit, mit welcher Sie sich mit Schulentwicklung und schulinterner Lehrerweiterbildung an Ihrer Schule auseinander setzen.

Illustration

ENDE

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Mitarbeit! ← 329 | 330 →

Bitte kreuzen Sie Zutreffendes an:

Ja, ich möchte über die Ergebnisse dieser Studie informiert werden.

Ja, ich möchte an der Verlosung der Kinogutscheine teilnehmen.

Email: _____________________________________________________________ ← 330 | 331 →

Illustration

← 331 | 332 →

Illustration

ENDE

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Mitarbeit! ← 332 | 333 →

Illustration

← 333 | 334 →

Illustration

ENDE

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Mitarbeit!


166 Vgl. in Kap. 2.3.3 Ausgewählte Studien zur Lehrerweiterbildung und Schulentwicklung die Studie von Rüegg (2000).

167 Vgl. in Kap. 2.3.3 Ausgewählte Studien zur Lehrerweiterbildung und Schulentwicklung die Studie von Rüegg (2000).