Show Less
Open access

Schulentwicklung

Bildungspolitische Wunschvorstellung oder pädagogische Realität?

Silke Fischer

Die hier durchgeführte Querschnittsstudie evaluiert erstmalig, ob Schulen sich erfolgreich eigenständig – wie bildungspolitisch gefordert –, in sogenannte «problemlösende» Organisationseinheiten transformieren können, um ihren Unterricht im Rahmen der Schulentwicklung kontinuierlich weiterzuentwickeln. Die Ergebnisse dieser Studie stellen hierbei vor allem die Nachhaltigkeit von Schulentwicklung in Frage, da weder die Lehrpersonen noch Schulleitungsmitglieder an den evaluierten Berufsfachschulen der Meinung waren, dass Schulentwicklung den Unterricht und die beruflichen Fähigkeiten der Einzellehrperson überhaupt beeinflusst. Begründet liegt dieses Ergebnis u.a. in der von den Schulen vorgenommenen Implementierungsstrategie. So wird das Lehrerkollegium allgemein zu wenig in Entscheidungsprozesse involviert und beispielsweise nur unzureichend über den Zielerreichungsgrad und Maßnahmen abgeschlossener Schulentwicklungsprojekte informiert.

Show Summary Details
Open access

Literaturverzeichnis

| 295 →

Literaturverzeichnis

Abächerli, A. (2012). Vorschläge für eine bessere Weiterbildung. In Folio, 4(2012), 28–33.

Altrichter, H. Schley, W., & Schratz, M. (Hrsg.) (1998). Handbuch Schulentwicklung. Innsbruck: Studienverlag.

Altrichter, H., & Langer, R. (2008). Thesen zu einer Theorie der Schulentwicklung. In Journal für Schulentwicklung, 2(2008), 40–47.

Altrichter, H., & Helm, C. (2011). Schulentwicklung und Schulreform. In H. Altrichter & C. Helm (Hrsg.), Akteure und Instrumente der Schulentwicklung, 13–36. Zürich: Pestalozzianum.

Aronson, E., Wilson, T., & Akert, R.M. (2004). Sozialpsychologie. 4. Auflage. München: Pearson.

Aschemann-Pilshofer, B. (2001). Wie erstelle ich einen Fragebogen? Ein Leitfaden für die Praxis. Gefunden unter, <http://www.aschemann.at/Downloads/Fragebogen.pdf>, Stand 08. Oktober 2013.

Backhaus, K., Erichson, B., Plinke W., & Weiber R. (2008). Multivariate Analysemethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung. 12. Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer.

Bastian, J. (1998). Pädagogische Schulentwicklung. Von der Unterrichtsform zur Entwicklung der Einzelschule. In J. Bastian (Hg.), Pädagogische Schulentwicklung. Schulprogramm und Evaluation, 29–44. Hamburg: Bergmann + Helbig.

Basold, K. (2010). Zur Entwicklung von Einzelschulen durch Schulinterne Lehrerfort bildung. Eine kritische Auseinandersetzung auf der Grundlage einer Analyse von Berichten niedersächischer Haupt- und Realschulen. Hamburg: disserta.

Becker, H., & Langosch, I. (2002). Produktivität und Menschlichkeit. Organisationsentwicklung und ihre Anwendung in der Praxis. 5. Auflage. Stuttgart: Lucius & Lucius.

Bellenberg, G., Böttcher, W., & Klemm, K. (2001). Stärkung der Einzelschule. Neue Ansätze der Ressourcen Geld, Zeit und Personal. Neuwied: Luchterhand.

Berk, L.E. (2005). Entwicklungspsychologie. 3. Auflage. München: Pearson Studium. ← 295 | 296 →

Berkemeyer, N., Bos, W., Holtappels, McElvany, N., & Schulz-Zander, R. (Hrsg.) (2010). Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven. Band 16. Weinheim/München: Juventa.

Berufsbildungsverordnung (1979).

Berufsbildungsverordnung (2003). Gefunden unter, <https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20031709/200401010000/412.101.pdf>, Stand 07. Juni 2012.

Beywl, W., & Schepp-Winter, E. (2000). Zielgeführte Evaluation von Programmen: Ein Leitfaden. Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinder und Jugendhilfe. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Heft QS 29. September 2000.

Bickel, P., & Christen, W. (1979). Fortbildung der Volksschullehrer. In W. Weibel (Hrsg.), Lehrerfortbildung – Variante CH, 31–40. Aarau: Sauerländer.

Bildungsdirektion Kanton Zürich (Volksschulamt) (o.J.). Das Volksschulgesetz in Kürze. Gefunden unter, <http://www.v-z-p.ch/dynamic/uploads/deepnews_doc_1158825254_1.pdf>, Stand 14. Juli 2013.

Bildungsdirektion Kanton Zürich (2005). Vorgaben der Bildungsdirektion zur Qualitätssicherung und -entwicklung auf der Sekundarstufe II. Gefunden unter, <http://www.mba.zh.ch/internet/bildungsdirektion/mba/de/dienstleistungen_kommunikation/%20qualitaetsentwicklung/vorgaben_und_richtlinien.html>, Stand 28. Mai 2013.

Bildungsdirektion Kanton Zürich (Volksschulamt) (2008). Umsetzung Volksschulgesetz. Erläuterungen zum neunen Volksschulgesetz und zur neuen Volksschulverordnung. 1. Auflage. Zürich: Bildungsdirektion.

Bildungsdirektion Kanton Zürich (2013). Schulprogramm. Gefunden unter: <http://www.zh.ch/internet/bildungsdirektion/vsa/de/schulbetrieb_und_unterricht/fuehrung_und_%20organisation/geleitete_schulen.html>, Stand 28. Mai 2013.

Bildungskommission NRW (1995). Zukunft der Bildung – Schule der Zukunft: Denkschrift der Kommission „Zukunft der Bildung – Schule der Zukunft“ beim Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen/Bildungskommission NRW. Neuwied; Kriftel; Berlin: Luchterhand.

Blömeke, S., Herzig, B., & Tulodziecki, G. (2007). Gestaltung von Schule. Eine Einführung in Schultheorie und Schulentwicklung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Bogner, A., & Menz, W. (2002). Das theoriegenerierende Expterninterview. Erkenntnissinteresse, Wissensformen, Interaktion. In A. Bogner & W. ← 296 | 297 → Menz (Hrsg.), Das Experteninterview. Theorie, Methoden, Anwendungen, 33–70. Opladen: Verlag Leske & Budrich.

Bohl, T. (2009). Theorien und Konzepte der Schulentwicklung. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik, W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule, 553–559. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Bohl, T., Helsper, W., Holtappels, H.G., & Schelle, C. (Hrsg.) (2010). Handbuch Schulentwicklung. Theorie, Forschungsbefunde, Entwicklungsprozesse, Methodenrepertoire. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Bonson, M. (2007). Alles wird gut? Qualitätsmanagement in der Schule. Forum Schule, 2(2007), 22–23.

Bonsen, M., Bos, W., & Rolff, H.G. (2008). Zur Fusion von Schulentwicklungs- und Schuleffektivitätsforschung. In M. Bos, H.G. Holtappels, H. Pfeiffer, R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, 11–39. Band 10. Weinheim/München: Juventa.

Bonsen, M. (2009). Schulleitung, Schuleffektivität und Unterrichtsentwicklung. Was wissen wir über diesen Zusammenhang? In H.G. Rolff H.G., E. Rhinow & T. Röhrich (Hrsg.), Unterrichtsentwicklung – Eine Kernaufgabe der Schule. Die Rolle der Schulleitung für besseres Lernen, 44–58. Köln: Wolters Kluwer.

Bonsen, M. (2010). Die Bedeutung der Schulleitung für die Schulentwicklung. In T. Bohl, W. Helsper, H.G. Holtappels, & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung. Theorie, Forschungsbefunde, Entwicklungsprozesse, Methodenrepertoire, 199–202. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Bortz, J., & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Überarbeitete Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer.

Bos, W., Holtappels, H.G., Pfeiffer, H., Rolff, H.G., & Schulz-Zander, R. (Hrsg.) (2006). Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven. Weinheim/München: Juventa.

Bos, W., Holtappels, H.G., Pfeiffer, H., Rolff, H.G., & Schulz-Zander, R. (Hrsg.) (2008). Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven. Band 15. Weinheim/München: Juventa.

Brägger, G., Kramis, J., & Teuteberg, H. (2007). Reform der Schulaufsicht und Aufbau der Externen Schulevaluation in der Schweiz. Am Beispiel der Kantone Luzern und Thurgau. In W. Böttcher & H.-G. Kotthoff (Hrsg.), Schulinspektion. Evaluation, Rechenschaftslegung und Qualitätsentwicklung, 65–92. Münster: Waxmann. ← 297 | 298 →

Breit, S., & Schreiner, C. (2007). Sampling-Design und Stichproben. In C. Schreiner & G. Haider (Hrsg.), PISA 2006. Internationaler Vergleich von Schülerleistungen. Technischer Bericht, 71–88. Wien: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

Brohy, C., & Gurtner, J.-L. (2011). Evaluation des bilingualen Unterrichts an Berufsfachschulen des Kanton Zürich. Zürich: Bildungsdirektion des Kanton Zürich.

Brüderl, J. (2010). Kapitel 8. Weitere Forschungsdesigns. Gefunden unter, <http://www.sowi.uni-mannheim.de/lehrstuehle/lessm/lehre-Dateien/Folien%20T5.pdf>, Stand 30. Juni 2015.

Buchmann, F. (2009). Schulentwicklung verstehen. Die soziale Konstruktion des Wandels. Münster: Waxmann.

Bülow-Schramm, M. (2006). Qualitätsmanagement in Bildungseinrichtungen. Münster: Waxmann.

Büttner, G. (2008). Fragebögen und Ratingskalen. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der pädagogischen Psychologie, 282–290. Göttingen: Hogrefe.

Buhren, C.G., & Rolff, H.G. (Hrsg.) (2002). Handbuch Schulentwicklung und Schulentwicklungsberatung. Weinheim/Basel: Beltz.

Bulla, H.G. (1982). Probleme einer Organisationsentwicklung in der Schule. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Bundesamt für Statistik (2000). Definition städtischen Gebiete, Agglomerationen und Metropolräume 2000. Gefunden unter, <http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/regionen/11/geo/analyse_regionen/04.parsys.0002.download%20List.00021.DownloadFile.tmp/agglodefdt.pdf>, Stand 24. September 2014.

Bundesamt für Statistik (2008). Die Realisierung von PISA in der Schweiz.

PISA 2000–2003–2006. BFS: Neuchâtel.

Bundesgesetz über die Berufsbildung (1933).

Bundesgesetz über die Berufsbildung (1963).

Bundesgesetz über die Berufsbildung (1978). Gefunden unter, <http://www.odec.ch/bbg1978.pdf>, Stand 03. Januar 2012.

Bundesgesetz über die Berufsbildung (2002). Gefunden unter, <http://www.admin.ch/ch/d/sr/4/412.10.de.pdf>, Stand 03. Januar 2012.

Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft (1999). Gefunden unter, <https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19995395/201405180000/101.pdf>, Stand 03. Januar 2012. ← 298 | 299 →

Busian, A., & Pätzold, G. (2004). Kompetenzentwicklung der Lehrenden: Konzepte und Massnahmen der Lehreraus- und -fortbildung zur didaktischen Förderung von selbst gesteuerten Lernen, Selbstwirksamkeit und Teamfähigkeit. Dortmund: Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik der Universität Dortmund (Dossier für das BLK-Modellversuchsprogramm SKOLA; 4).

Capaul, R., & Seitz, H. (2006). Weiterbildung von Lehrpersonen in der Schweiz. Forschung – Praxis – Fragestellungen und Empfehlungen. In D. Euler (Hrsg.), Facetten des beruflichen Lernens, 417–447. Bern: hep.

Capaul, R., & Seitz, H. (2011). Schulführung und Schulentwicklung. Theoretische Grundlagen und Empfehlungen für die Praxis. 3. Auflage. Bern: Haupt.

Dalin, P., & Rolff, H.G. (1990). Institutionelles Schulentwicklungs-Programm. Soest: Soester Verlagskontor.

Daschner, P. (2004). Dritte Phase an Einrichtungen der Lehrerfortbildung. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki & J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbil- dung, 290–301. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Daschner, P. (2009). Lehrerfort- und weiterbildung: Professionalisierung im Kontext der Lehrerbildung. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule, 490–494. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Dedering, K. (2012). Steuerung und Schulentwicklung. Bestandsaufnahme und Theorieperspektive. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Denzin, N.K. (1989). The Research Act. A Theoretical Introduction to Sociological Methods. Englewood Cliffs, N.J.: Prentice Hall.

Deutscher Ausschuss für das Erziehungs- und Bildungswesen (1966). Aufgaben und Formen der Lehrerweiterbildung während der Berufszeit. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.), Wege der Forschung: Vol. 432. Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung. Theoretische Grundlagen und praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 130–141. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Dickinson, T.L., & Zellinger, P.M. (1980). A comparison of the behaviorally anchored rating mixed standard scale formats. Journal of Applied Psychology, 65(2), 147–154.

Diekmann, A. (2003). Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 10. Auflage. Reinbek b.H.: Rowohlt. ← 299 | 300 →

Diekmann, A. (2007). Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 18. Auflage. Reinbek b.H.: Rowohlt.

Ditton, H., & Müller, A. (2011). Schulqualität. In H. Reinders, H. Ditton, C. Gräsel, B. Griewosz (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung, 99–111. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Döring, N. (2003). Sozialpsychologie des Internet. Die Bedeutung des Internet für Kommunikationsprozesse, Identitäten, soziale Beziehungen und Gruppen. 2. Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Dommann, F. (2006). Rechtsgrundlagen für die Praxis der Berufsbildung. Luzern: DBK.

Dubs, R. (1994). Die Führung einer Schule. Leadership und Management. Zürich: Verlag des Schweizerischen Kaufmännischen Verbandes (SKV).

Dubs, R. (1997). „Teilautonome Schule“. Ein Thema für die berufsbildende Schule? In D. Euler & P.F.E. Sloane (Wirtschaftspädagogisches Forum) (Hrsg.), Duales System im Umbruch. Eine Bestandsaufnahme der Modernisierungsdebatt, 105–119. Band 2. Pfaffenweiler: Centaurus-Verlagsgesellschaft.

Dubs, R. (2007). Erweiterte Selbstständigkeit der Einzelschule und Entwicklung von Schulqualität in der Schweiz. Eine kritische Zwischenbilanz. In J. van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch, S. 515–525. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Dubs, R. (2009). Erweiterte Selbstständigkeit der Einzelschule und Entwicklung von Schulqualität in der Schweiz. Eine kritische Zwischenbilanz. In J. van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch, 515–526. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Eberhardinger, B. (o.J.). Evaluation von Veranstaltungen der betrieblichen Weiterbildung. Web-basierte Erhebungen von Teilnehmerfeedback im Vergelich zum Paper-Pencil-Verfahren. Gefunden unter, <http://kops.ub.uni-konstanz.de/bitstream/handle/urn:nbn:de:bsz:352-opus-10858/Eberhardinger.pdf?sequence=1&origin=publication_detail>, Stand 20. Juni 2014.

Ebner, H.G. (2001). Das Konzept der beruflichen Handlungsfähigkeit. In H.G. Ebner, A. Oertel & H. Schumm (Hrsg.), Modernisierung der kaufmännischen Ausbildung am Berufsbildungswerk in Leipzig, 4–10. Mannheim: Universität Mannheim. ← 300 | 301 →

Ebner, H.G. (2002). Zur Einführung. Schulentwicklung und Qualitätskonzepte an beruflichen Schulen. In M. Eckert et al. (Hrsg.), Bilanzierungen. Schulentwicklung, Lehrerbildung und Wissensgeschichte im Feld der Wirtschafts- und Berufspädagogik, 229–232. Frankfurt a.M.: GAFB-Verlag.

Ebner, H.G. (2005). Management von Innovationsprozessen in Schulen. Gefunden unter, <http://www.bwpat.de/spezial2/ebner_spezial2-bwpat.pdf>, Stand 05. Juli 2015.

Ebner, H.G. (2006). Standards als Instrumente des Qualitätsmanagements im Bildungsbereich. In Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 35(6), 5–10.

Ebner, H.G., & Lehmann, B. (2008). Qualitätsmanagement an Schulen. Konzepte und Analysen. In R. Voss (Hrsg.), Innovatives Schulmanagement. Ansätze für ein effizientes Management von Schulen, 141–155. Gernsbach: Deutscher Betriebswirte-Verlag.

EDK (o.J.). Lehrerin, Lehrer werden. Gefunden unter, <http://www.edk.ch/dyn/13870.php>, Stand 21. November 2011.

EDK (1998). Empfehlungen zur Terminologie in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung. Gefunden unter, <http://edudoc.ch/record/25506/files/19981113d.pdf>, Stand 21. November 2011.

EDK (2004a). Empfehlungen zur Weiterbildung von Lehrpersonen. Gefunden unter, <http://edudoc.ch/record/25685/files/Empf_WBLehrp_d.pdf>, Stand 21. November 2011.

EDK (2004b). Erläuterungen zu den Empfehlungen zur Weiterbildung von Lehrpersonen. Gefunden unter, <http://edudoc.ch/record/25685/files/Empf_WBLehrp_d.pdf>, Stand 21. November 2011.

EDK (2010). Qualitätsmanagement. Modelle und Normen im Bildungsbereich. Gefunden unter, <http://edudoc.ch/record/37510/files/Q_Label.pdf>, Stand 01. April 2014.

Eichhorn, H. (2000). Kooperation zwischen Grundausbildung und Weiterbildung als Grundlage eines Programms berufslanger Qualifikation. In H.-R. Schärer (Hrsg.), Lehrerbildung im Wandel: Grundlagen – Ansprüche – Impulse, 251–284. Aarau: Sauerländer.

Eikenbusch, G. (1998). Praxishandbuch Schulentwicklung. Berlin: Cornelsen. ← 301 | 302 →

Eikenbusch, G. (2002). Praxishandbuch Schulentwicklung. 5. Auflage. Berlin: Cornelsen.

Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über die Berufsbildung (2008). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/69527059586B0DA0C12575C1002AEDB1/$file/413.31_14.1.08_65.pdf>, Stand 03. Januar 2012.

Esslinger, I. (2002). Berufsverständnis und Schulentwicklung. Ein Passungsverhältnis? Eine empirische Untersuchung zu schulentwicklungsrelevanten Berufsauffassungen von Lehrerinnen und Lehrern. Bad Heilbrunn: Klinhardt.

Esslinger-Hinz, I. (2005). Schulentwicklungstheorie. Ein Beitrag zum schulentwicklungstheoretischen Diskurs. Jena: IKS Garamond.

Euler, D. (2001). Neue Steuerungsmodelle im Bildungswesen – Folgen für Aufgaben und Qualifizierung von Bildungsverwaltern in der Beruflichen Bildung. Gefunden unter, <http://www.edudoc.ch/static/infopartner/iwp_fs/2004/iwp15_240604.pdf>, Stand 06. Juli. 2015.

Fachhochschulrat der PHZH (2010). Reglement über den Studiengang «Berufskundliche Bildung an Berufsfachschulen» an der Pädagogischen Hochschule Zürich. Gefunden unter: <http://www.phzh.ch/webautor-data/568/Reglement_BK.pdf>, Stand 20. November 2011.

Fantapié Altobelli, C. (2011). Marktforschung. Methoden – Anwendungen – Praxisbeispiele. 2. Auflage. Konstanz/München: UVK Verlagsgesellschaft.

Fatzer, G. (1993). Schulentwicklung als Organisationsentwicklung. Auf dem Weg zur guten Schule. In Beiträge zur Lehrerbildung, 11(3), 305–310.

Faulbaum, F., Prüfer, P., & Rexroth, M. (2009). Was ist eine gute Frage? Die systematische Evaluation der Fragenqualität. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Fend, H. (1986). „Gute Schulen – Schlechte Schulen“. Die einzelne Schule als pädagogische Handlungseinheit. In Deutsche Schule,(3), 275–293.

Fend, H. (1998). Qualität im Bildungswesen. Schulforschung zu Systembedingungen, Schulprofilen und Lehrerleistung. Weinheim/München: Juventa.

Fend, H. (2000). Qualität und Qualitätssicherung im Bildungswesen. Wohlfahrtsstaatliche Modelle und Marktmodelle. In Zeitschrift für Pädagogik, 41. Beiheft, 55–72.

FH NW (o.J.a) Das Q2E-Funktionenmodell. Gefunden unter, <http://www.q2e.ch/myUploadData/files/Q2E-Das-Funktionenmodell.pdf>, Stand 28. August 2012. ← 302 | 303 →

FH NW (o.J.b). Der Q2E-Referenzrahmen. Gefunden unter, <http://www.q2e.ch/myUploadData/files/Q2E-Referenzrahmen.pdf>, Stand 28. August 2012.

Fleischmann, D. (2011). Besonderheiten der kaufmännischen Grundbildung. In Folio, 5(2011), 24–25.

Flick, U. (1996). Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbeck b.H.: Rowohlt.

Flick, U. (1999). Qualitative Sozialforschung. Theorie, Methoden und Anwendung in Psychologie und Sozialwissenschaften. 4. Auflage. Reinbeck b.H.: Rowohlt.

Flick, U. (2008). Triangulation. Eine Einführung. 2. Auflage. Wiesbaden. VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Flick, U. (2009). Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung. 2. Auflage. Reinbeck b.H.: Rowohlt.

Flick, U. (2011). Triangulation. In G. Oelerich, H.U. Otto (Hrsg.), Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Ein Studienbuch, 323–328. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Florian, A. (2008). Blended Learning in der Lehrerfortbildung. Evaluation eines onlinegestützten, teambasierten und arbeitsbegleitenden Lehrerfortbildungsangebots im deutschsprachigen Raum. Gefunden unter, <http://opus.bibliothek.uni-augsburg.de/opus4/frontdoor/index/index/docId/1170>, Stand 15. Mai 2012.

Frede, A. (1990). Lehrerweiterbildung – Ein Erfordernis der Schule. In Niedersächisches Landesinstitut für Lehrerfortbildung (Hrsg.), Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung, Brennpunkte der Lehrerfortbildung, 329–350. Hildesheim: Georg Olms AG.

Friberg, D. (1976). Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung. Eine Bibliographie deutschsprachiger Literatur von 1945 bis 1974. Informationen zur Lehrerfortbildung, 11. Düsseldorf: Landesinstitut für schulpädagogische Bildung Nordrhein-Westfalen.

Fullan, M. (1990). Staff development, innovation, and institutional development. In Changing school culture through staff development. The 1990 ASCD year book, 3–25. Alexandria, VA: ASCD.

Fullan, M. (2008). From School Effectiveness to System Improvement. An Inevitable Conceptual Evolution. In Journal für Schulentwicklung, 2(2008), 48–54. ← 303 | 304 →

Garland, R. (1991). The mid-point on a rating scale. Is it desirable? Gefunden unter: <http://marketing-bulletin.massey.ac.nz/v2/mb_v2_n3_garland.pdf>, Stand 08. Oktober 2013.

Garz, D., & Kraimer, K. (1991). Qualitativ-Empirische Sozialforschung. Konzepte, Methoden, Analysen. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Gehring, U.W., & Weins, C. (2009). Grundkurs Statistik für Politologen und Soziologen. 5. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Gläser, J., & Laudel, G. (2006). Experteninterviews und qualitative Inhaltsanalyse. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Göhlich, M. (2009). Schulraum und Schulentwicklung. Ein historischer Abriss. In J. Böhme (Hrsg.), Schularchitektur im interdisziplinären Diskurs. Territorialisierung und Gestaltungsperspektiven des schulischen Bildungsraums, 89–102. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Gomolla, M. (2005). Schulentwicklung in der Einwanderungsgesellschaft. Strategien gegen institutionelle Diskriminierung in England, Deutschland und in der Schweiz. Münster: Waxmann.

Gonon, P. (1999). „Qualitätssicherung“. Ein Thema für die berufliche Aus- und Weiterbildung. In P.F.E. Sloane & R. Bader (Hrsg.), Lehren und Lernen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, 73–82. Opladen: Verlag Leske & Budrich.

Gräsel, C. (2010). Stichwort. Transfer und Transferforschung im Bildungsbereich. In Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13(1), 7–20.

Greving, B. (2007). Messen und Skalieren von Sachverhalten. In S. Albers, D. Klapper, U. Konradt, A. Walter & J. Wolf (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 65–78. 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

Haari, R. (2000). Weiterbildung der Lehrkräfte an Berufs- und Mittelschulen des Kantons Zürich. Nutzung, Bewertung und Bedürfnisse von Lehrpersonen. Zürich: Hochschulamt des Kantons Zürich, Institut für Lehrerbildung und Berufspädagogik (IleB).

Haenisch, H. (1992). Lehrerarbeit und Lehrerfortbildung. Eine empirische Untersuchung zur Fortbildungseinstellungen, -aktivitäten und -präferenzen sowie zu den Bedingungen des Zugangs zu und der Informationen über Lehrerfortbildung (Lehrerfortbildung in Nordrhein-Westfalen). Soest: Soester Verlagskontor. ← 304 | 305 →

Hagen-Döver, S., Hoffmann, H., Mischke, A., Wollenweber, B. et al. (1998). Hindernislauf auf dem Weg zum Schulprogramm. In J. Bastian (Hg.), Pädagogische Schulentwicklung, Schulprogramm und Evaluation, 127–138. 1. Auflage. Hamburg: Bergmann und Helbig.

Haller, I., & Wolf, H. (1982). Neuorganisation der Lehrerfortbildung als Teilstück schulnaher Curriculumentwicklung. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.), Wege der Forschung: Vol. 432. Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung. Theoretische Grundlagen und praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 171–188. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Hamann, B. (2006). Bildungssystem und Lehrerbildung im Fokus aktueller Diskussionen. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Harvey, L., & Green, D. (2000). Qualität definieren. Fünf unterschiedliche Ansätze. In Zeitschrift für Pädagogik, 41. Beiheft, 17–39.

Heck, G., & Schurig, M. (1982). Einleitung. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.), Lehrerfort-und Lehrerweiterbildung – theoretische Grundlagen und praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 1–44. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Heid, H. (2007). Qualität von Schule. Zwischen Bildungstheorie und Bildungsökonomie. In J. Van Buer & C. Wagner (Hrsg.), Qualität von Schule. Ein kritisches Handbuch, 55–66. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Heitmann, K. (2013). Wissensmanagement in der Schulentwicklung. Theoretische Analyse und empirische Exploration aus systemischer Sicht. Wiesbaden: Springer.

Heran-Dörr, E. (2006). Entwicklung und Evaluation einer Lehrerfortbildung zur Förderung der physikdidaktischen Kompetenz von Sachunterrichtslehrkräften. Eine explorative Studie. Gefunden unter, <http://edoc.ub.uni-muenchen.de/5878/1/Heran-Doerr_Eva.pdf>, Stand 15. März 2014.

Hericks, U. (2004). Verzahnung der Phasen der Lehrerbildung. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki, J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung, 301–311. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Herzog, S. (2009). Weiterbildung und Unterrichtsentwicklung. Zur Gestaltung einer komplexen Beziehung. In Beiträge zur Lehrerbildung, 27(3), 385–394.

Himme, A. (2007). Gütekriterien der Messung. Reliabilität, Validität und Generalisierbarkeit. In S. Albers, D. Klapper, U. Konradt, A. Walter, ← 305 | 306 → J. Wolf (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 375–390. 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

Hirsig, R. (o.J.). Systemtheorie. Grundlagen und Begriffe. Gefunden unter, <http://www.cat008.ch/Unterlagen-ZH-FR/sys02.pdf>, Stand 27. Juni 2015.

Hochwald, K.H., Kröll, U., & Schmitz, R. (1975). Perspektiven der Lehrerweiterbil dung. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.) (1982), Lehrerfort- und Lehrerweiterbil dung – Theoretische Grundlagen und Praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 218–221. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Hofer, C. (2011). Schulentwicklung heute: vom freiwilligen punktuellen Veränderungsprojekt zum professionellen kontinuierlichen Qualitätsmanagement. In R. Horlacher (Hg.), Schulentwicklung. Eine historische, theoretische und praktische Analyse, 131–152. Zürich: Pestalozzianum.

Holtappels, H.G. (2003). Schulqualität durch Schulentwicklung und Evaluation. Konzepte, Forschungsbefunde, Instrumente. München/Unterschleißheim: Luchterhand.

Holtappels, H.G. (2004). Schulprogramme – Instumente der Schulentwicklung. Konzeption, Forschungsergebnisse, Praxisempfehlungen. Weinheim/München: Juventa.

Holtappels, H.G. (2005). Bildungsqualität und Schulentwicklung. In H.G. Holtappels, & K. Höhmann (Hrsg.), Schulentwicklung und Schulwirksamkeit. Systemsteuerung, Bildungschancen und Entwicklung der Schule, 27–48. Weinheim/München: Juventa.

Holtappels, H.G. (2009). Unterrichtsentwicklung und Schulentwicklung. In In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule, 588–596. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Holtappels, H.G. (2010). Schulentwicklungsforschung. In T. Bohl, W. Helpser, H.G. Holtappels & C. Schelle (Hrsg.), Handbuch Schulentwicklung, 26–29. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Holtappels, H.G. (2011). Schulinterne Steuerungsinstrumente der Schulentwicklung. In H. Altrichter & C. Helm (Hrsg.), Akteure & Instrumente der Schulentwicklung. Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer, 131–149. Hohengehren: Schneider Verlag.

Hopf, C. (1978). Die Pseudo-Exploration. Überlegungen zur Technik qualitativer Interviews in der Sozialforschung. In Zeitschrift für Soziologie, 7(1978) 2, 97–115. ← 306 | 307 →

Hopkins, D., Ainscow, M., & West, M. (1994). School Improvement in an Era of Change. London: Cassell.

Horster, L., & Rolff, H.G. (2001). Unterrichtsentwicklung. Grundlagen, Praxis, Steuerungskonzepte. Weinheim/Basel: Beltz.

Howald, M. (1992). Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte an Berufsschulen in der Schweiz: Bestandsaufnahme und Perspektiven zur Weiterentwicklung. Bamberg: Difo-Druck.

Huber, S.G. (1997). Headteachers’ views on headship and training: A comparison with the NPQH. Cambridge: School of Education, University of Cambridge.

Huber, S.G. (2010). Schulleitung als Qualitätsmanagement. In H.G. Rolff (Hrsg.), Führung, Steuerung, Management, 177–199. 1. Auflage. Hannover: Friedrich.

Hübner, M. (2009). Systematische Unterrichtsentwicklung nach dem Konzept „Lehren und Lernen für die Zukunft“. Erfahrungen aus dem Modellprojekt „Selbstständige Schule“. In H.G. Rolff, E. Rhinow & T. Röhrich, Unterrichtsentwicklung. Eine Kernaufgabe der Schule. Die Rolle der Schulleitung für besseres Lernen, 71–85. 1. Auflage. Kronach: Carl Link.

Hüttner, M. (1997). Grundzüge der Marktforschung. 5. Auflage. München: Oldenbourg.

Hummel, T., & Malorny, C. (2011). Total Quality Management. 4. Auflage. München: Hanser.

Jäpel, W. (1985). Die Qualität alternativer Rating-Formen und ihre Einflußgrößen. Dissertation Universität Regensburg.

Jamieson, S. (2004). Likert scales. How to (ab)use them? In Medical Education, 38(12), 1217–1218.

Jankisz, E., & Moosbrugger, H. (2008). Planung und Entwicklung von psychologischen Tests und Fragebogen. In H. Moosbrugger & A. Kelava (Hrsg.), Testtheorie und Fragebogenkonstruktion, 27–72. 1. Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer.

Kaiser, L. (1970). Die Fortbildung der Volksschullehrer in der Schweiz. Weinheim/Basel: Beltz.

Kamski, I. (2011). Innerschulische Kooperation in der Ganztagsschule. Eine Analyse der Zusammenarbeit von zwei Berufsgruppen am Beispiel von Lehrkräften und Erzieherinnen und Erziehern. Münster: Waxmann.

Kappelhoff, P. (o.J.). Methoden der empirischen Wirtschafts- und Sozialforschung. Skript zur Vorlesung. 4. Auflage. Gefunden unter, <http://kappelhoff.wiwi.uni-wuppertal.de/fileadmin/kappelhoff/Downloads/Vorlesung/skriptkomplett.pdf>, ← 307 | 308 → Stand 30. Juni 2015.

Kaya, M. (2007). Verfahren der Datenerhebung. In S. Albers, D. Klapper, U. Konradt, A. Walter & J. Wolf (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 49–64. 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

Keller, G. (2007). Schulisches Qualitätsmanagement von A-Z. Bd. 57. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Kempfert, G., & Rolff, H.G. (2005). Qualität und Evaluation. Ein Leitfaden für Pädagogisches Qualitätsmanagement. 4. Auflage. Weinheim/Basel: Beltz.

Kiper, H. (2012). Unterrichtsentwicklung: Ziele – Konzeptionen – Akteure. Eine kritische Sichtweise. Stuttgart: Kohlhammer.

Klieme, E., Baumert, J., & Schwippert, K. (2000). Schulbezogene Evaluation und Schulleistungsvergleiche. Eine Studie im Anschluss an TIMSS. In M. Bos, H.G. Holtappels, H. Pfeiffer, R. Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, 387–419. Band 11. Weinheim/München: Juventa.

Klieme, E. (2004). Was sind Kompetenzen und wie lassen sich diese messen? In Pädagogik, 6(2004), 10–13.

Klieme, E., & Steinert, B. (2006). Schulentwicklung im Längsschnitt. Ein Forschungsprogramm und erste explorative Analysen. In M. Prenzel & J. Baumert (Hrsg.), Vertiefende Analysen zu Pisa 2006 (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 10(Sonderheft)), 221–238. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Kohlbeck, H.H. (1991). Lehrferfortbildung in Schleswig-Holstein. Rückblick und Perspektive. In. H.G. Homfeld (Hrsg.), Ausbilden und Fortbilden: Krisen und Perspektiven der Lehrerbildung, 69–80. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Kontokollias, M. Reinke, I., Wierwille, S., & von Saldern, M. (2010). Merkmale guter Evaluation und Selbstevaluation. In M. von Saldern (Hrsg.), Selbstevaluation von Schule. Hintergrund – Durchführung – Kritik, 51–70. Norderstedt: Verlag: Books on Demand GmbH.

Krainz-Dürr, M. (1999). Wie kommt Lernen in die Schule? Zur Lernfähigkeit der Schule als Organisation. Wien: Studienverlag.

Krauss, S. (2011). Das Experten-Paradigma in der Forschung zum Lehrberuf. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrberuf, 171–191. Münster: Waxmann. ← 308 | 309 →

Kruse, W. (2009). Prozessoptimierung am Beispiel der Einführung eines neuen selbstverantwortlichen Arbeitsplanungsmode im Hanse-Klinikum Wismar. Wismarer Schriften zu Management und Recht Band 26. Bremen: Europäischer Hochschulverlag.

Kunz-Heim, D. (2002). Qualität durch Qualifizierung. Lehrerbeurteilung als Instrument zur Förderung von Qualität im Unterricht. Weinheim/München: Juventa.

Kurz, K., Prüfer, P., & Rexroth, M. (1999). Zur Validität von Fragen in standardisierten Erhebungen. Ergebnisse des Einsatzes eines kognitiven Pretestinterviews. In ZUMA-Nachrichten, 23(1999), 83–107.

Kuß, A. (2012). Marktforschung. 4. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

Landert, C. (1999). Lehrerweiterbildung in der Schweiz: Ergebnisse der Evaluation von aus- gewählten Weiterbildungssystemen und Entwicklungslinien für eine wirksame Personal- entwicklung in den Schulen. Nationales Forschungsprogramm 33: Wirksamkeit unserer Bildungssysteme. Chur: Rüegger.

Landwehr, N., & Steiner, P. (2003). Q2E – Qualität durch Evaluation und Entwicklung. Konzepte, Verfahren und Instrumente zum Aufbau eines Qualitätsmanagements an Schulen. Schuber mit 5 Broschüren. Bern: hep.

Landwehr, N. (2003a). Basisinstrument zur Schulqualität. Systematische Darstellung wichtiger Qualitätsansprüche an Schule und Unterricht. Heft 2. Bern: hep.

Landwehr, N. (2003b). Q2E – Qualität durch Evaluation und Entwicklung. Basisinstrument zur Schulqualität. Heft 2, 8–13.

Lehrerpersonalgesetz (1999). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/E599A288B2CB6660C12571B00042524B/$file/412.31_10.5.99_54.pdf>, Stand 14. Juli 2013.

Lehrerpersonalverordnung (2000). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/C1256C610039641BC1256CE50031EA61/$file/412.311.pdf>, Stand 14. Juli 2013.

Liebhold, R., & Trinczek, R. (2009). Experteninterview. In S. Kühl, P. Strodtholz & A. Taffertshofer (Hrsg.), Handbuch Methoden der Organisationsforschung. Quantitative und Qualitative Methoden, 32–56. 1. Auflage. Wiesbaden: GWV Fachverlage.

Maag-Merki, K. (2005). Schulentwicklung und Qualitätsmanagement im 21. Jahrhundert. Problemzusammenhang und Forschunsdesiderate. In K. Maag-Merki, A. Sandmeier, P. Schuler & H. Fend (Hrsg.), Schule ← 309 | 310 → wohin? Schulentwicklung und Qualitätsmanagement im 21. Jahrhundert, 4–14. Zürich: FS&S.

Maag-Merki, K. (2008). Die Architektur einer Theorie der Schulentwicklung. Voraussetzungen und Strukturen. In Journal für Schulentwicklung, 2 (2008), 22–30.

Mandl, H., Friedrich, H.F., & Hron, A. (1993). Psychologie des Wissenserwerbs. In B. Weidenmann, A. Krapp, M. Hofer, G.L. Huber & H. Mandl (Hrsg.), Pädagogische Psychologie, 143–218. 2. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg.

Mayer, H.O. (2008). Interview und schriftliche Befragung. Entwicklung, Durchführung, Auswertung. 4. Auflage. Oldenbourg: Wissenschaftsverlag.

Mayring, P., & Fenzl, T. (2014). Qualitative Inhaltsanalyse. In N. Baur & J. Blasius (Hrsg.), Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, 534–547. Wiesbaden: Springer VS Verlag.

McElvany, N., Gebauer, M.M., Bos, W., & Holtappels, H.G. (Hrsg.) (2013). Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven. Band 17. Weinheim/München: Juventa.

Meetz, F. (2007). Personalentwicklung als Element der Schulentwicklung. Bestandsaufnahme und Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Meier, G., & Hansen, J. (1999). Die Quotenstichprobe. In ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V./ AG.MA Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (Hrsg.), Stichprobenverfahren in der Umfrageforschung. Eine Darstellung für die Praxis, 93–101. Opladen: Verlag Leske & Budrich.

Messerschmid, F. (1956). Die Weiterbildung des Lehrers. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.) (1982), Lehrerfort- und Lehrerweiterbildung – Theoretische Grundlagen und Praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 78–96. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Meuser, M., & Nagel, U. (1997). Das Experteninterview. Wissenssoziologische Voraussetzungen und methodische Durchführung. In B. Friebertshäuser & A. Prengel (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft, 481–491. Weinheim/Basel: Beltz.

Meuser, M., & Nagel, U. (2004). ExpertInneninterview. Zur Rekonstruktion spezialisierten Sonderwissens. In R. Becker & B. Kortendiek (Hrsg.), Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Theorie, Methoden, Empirie, 326–329. 1. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. ← 310 | 311 →

Meuser, M., & Nagel, U. (2009). Das Expterninterview – konzeptionelle Grundlagen und methodische Anlage. In S. Pickel, G. Pickel, H.-J. Lauth & D. Jahn (Hrsg.), Methoden der vergleichenden Politik- und Sozialwissenschaft. Neue Entwicklungen und Anwendungen, 465–479. 1. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Meyer, H. (1997). Schulpädagogik. Band II. Berlin: Cornelsen.

Michalik, C.C. (2002). Erfolgsfaktoren im Total Quality Management. Eine empirische Nutzenanalyse. Aachen: Shaker.

Mirbach, H. (2007). Der „Qualitätsbegriff“ in der beruflichen Bildung. Gefunden unter, <http://www.imove-germany.de/cps/rde/xbcr/SID-6CD88F9B-8535B8F8/kibb/Vortrag_mirbach.pdf>, Stand 05. April 2014.

Mittel- und Berufsschullehrervollzugsverordnung (1999). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/B6B4AB6642A92DB0C125796B003F4C69/$file/413.112_26.5.99_75.pdf>, Stand 07. Juli 2015.

Möller, K. (2006). Lehrerbildung – die (Un)Vollendete? Deutschland und Schweden im Vergleich. In K. Schleicher & P.J. Weber (Hrsg.), Hochschulpraxis – Erziehungswissenschaft, 9–87. Hamburg: Krämer.

Mohr, K. (1975). Lehrerfort- und weiterbildung. Eine Übersicht. In G. Heck & M. Schurig (Hrsg.), Lehrerfort-und Lehrerweiterbildung – theoretische Grundlagen und praktische Verwirklichung in Deutschland nach 1945, 222–237. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.

Moosbrugger, H., & Kelava, A. (2008). Testtheorie und Fragebogenkonstruktion. 1. Auflage. Berlin/Heidelberg: Springer.

Müller, W. (1996). Betriebliche Restrukturierung und Reorganisation als betriebspädagogisches Problem. In K. Beck (Hrsg.), Berufserziehung im Umbruch. Didaktische Herausforderungen und Ansätze zu ihrer Bewältigung, 209–224. Weinheim/Basel: Beltz.

Müller, F.H., et al. (2010). Prolog. In F.H. Müller, A. Eichenberger, M. Lüders & J. Mayr (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen – Konzepte und Befunde zur Lehrerfortbildung, 9–13. Münster: Waxmann.

Müller-Neuendorf, M., & Obermaier, M. (2010). Handbuch Qualitätsmanagement Schule. Evaluation und praktische Durchführung. Paderborn: Schöningh.

Muftic, A. (2012). Schulentwicklung. Begriff – Theorie – Definition. Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Reihe: Pädagogik; Band 31. Marburg: Tectum. ← 311 | 312 →

Mummendey, H.D. (1981). Methoden und Probleme der Kontrolle sozialer Erwünschtheit. In Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 2(3), 199–218.

Mummendey, H.D. (1987). Die Fragebogenmethode. 1. Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Mummendey, H.D. (1999). Die Fragebogenmethode. 3. Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Mummendey, H.D., & Grau, I. (2008). Die Fragebogenmethode. 5. Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Neuweg, G.H. (2010). Fortbildung im Kontext eines phasenübergreifenden Gesamtkonzepts der Lehrerbildung. In F.H. Müller, A. Eichenberger, M. Lüders & J. Mayr (Hrsg.), Lehrerinnen und Lehrer lernen – Konzepte und Befunde zur Lehrerfortbildung, 35–49. Münster: Waxmann.

Nietlispach, P. (2006). Nachhaltigkeit von Schulentwicklung (Workshop). Dortmunder Akademie für pädagogische Führungskräfte (DAPF). Gefunden unter, <http://www.zfw.tu-dortmund.de/archiv/2006/september/PDF/Workshop_10_Nietlispach.pdf>, Stand 14. Oktober 2014.

OECD (2005). Teachers matter: Attracting, developing and retaining effective teachers. OECD.

Oelkers, J. (2003). Wie man Schule entwickelt. Eine bildungspolitische Analyse nach PISA. Weinheim: Beltz.

Oelkers, J. (2007). Globalisierung, Wettbewerb und Schulentwicklung. Hauptreferat auf dem 3. Jahreskongress der Stiftung Partner für Schule NRW am 1. September 2007 im Ruhr Congress Bochum. Gefunden unter, <htttp://www.ife.uzh.ch/research/emeriti/oelkersjuergen/vortraegeprofoelkers/vortraege2007/279_%20BochumGlobalisierung.pdf>, Stand 16. Juni 2015.

Ortenburger, A. (2010). Professionalisierung und Lehrerausbildung. Zur Bedeutung professionsbezogener Einstellungsmuster für Studienwahl und Studienverläufe von Lehramtsstudierenden. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Oser, J., & Oelkers, F. (2000). Die Wirksamkeit der Lehrerbildungssysteme in der Schweiz. Aarau: SKBF.

Pätzold, G. (1988). Lehrerfortbildung in der Kritik ihrer Adressaten. Ergebnisse einer Befragung von Lehrern berufsbildender Schulen. In Wirtschaft und Erziehung, 40(6), 188–191. ← 312 | 313 →

Pepels, W. (2004). Marketing. 4. Auflage. München: Oldenbourg.

Pfandenhauer, M. (2007). Das Experteninterview. Ein Gespräch auf gleicher Augenhöhe. In R. Buber & H.H. Holzmüller (Hrsg)., Qualitative Marktforschung. Konzepte, Methoden, Analysen, 449–461. Wiesbaden: Gabler.

Philipp, E., & Rolff, H.G. (1998). Schulprogramme und Leitbilder entwickeln. Ein Arbeitsbuch. Weinheim/Basel: Beltz.

Pickel, S. (2009). Die Triangulation als Methode der Politikwissenschaft. In S. Pickel, G. Pickel, H.J. Lauth, D. Jahn, Detlef (Hrsg.), Neue Entwicklungen und Anwendungen auf dem Gebiet der Methoden der vergleichenden Politik- und Sozialwissenschaft, 517–542. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Pieneck, S. (2008). Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen im deutschsprachigen Raum. Unveröffentlichte Diplomarbeit. Mannheim.

Porst, R. (1998). Im Vorfeld der Befragung. Planung, Fragebogenentwicklung, Pretesting. In ZUMA-Arbeitsbericht, 98(2002), 21.

Porst, R. (2009). Der Fragebogen. Ein Arbeitsbuch. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Posch, P. (1996). Lehrerfortbildung als Schulentwicklung. In K. Krainer & P. Posch (Hrsg.), Lehrerfortbildung zwischen Prozessen und Produkten – Hochschullehrgänge „Pädagogik und Fachdidaktik für LehrerInnen“ (PFL): Konzepte, Erfahrungen Reflexionen, 17–32. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Posch, P. (2002). Das Schulprogramm. In M. Krainz-Dürr, P. Posch & F. Rauch (Hrsg.), Schulprogrammen entwickeln. Erfahrungen aus einem Pilotprojekt an berufsbildenden Schulen, 23–45. Innsbruck/Wien: Studienverlag.

Post, E.M. (2010). Der Einsatz von handlungs-, erfahrungs- und erlebnisorientierten Methoden in der Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung von pädagogischen Führungskräften zur Initiierung von Lernen. Studien zur Verknüpfung von Erfahrung, Reflexion und Transfer. Gefunden unter, <http://www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/3895/FassungAAn.pdf>, Stand 15. März 2014.

Prüfer, P., & Rexroth, M. (1996). Verfahren zur Evaluation von Survey-Fragen. Ein Überblick. In ZUMA-Arbeitsbericht, 5(1996). Mannheim.

Rahm, S. (2005). Einführung in die Theorie der Schulentwicklung. Weinheim/Basel: Beltz. ← 313 | 314 →

Rahm, S. (2008). Theorie der Schulentwicklung. Ein komplexer Theorienverbund zur Schulreform. In Journal für Schulentwicklung, 2(2008), 14–21.

Rahm, S., & Schröck, N. (2009). Mitwirkung an Schulentwicklung. In S. Blömeke, T. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule, 531–543. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Raidt, T. (2015). Auswirkungen von PISA auf Bildungspolitik und Bildungsverwaltung. Gefunden unter, <http://www.researchgate.net/profile/Tabea_Raidt/publication/237006302_Ein_Jahrzehnt_%20Paradigmenwechsel._Auswirkungen_von_PISA_auf_Bildungspolitik_und_Bildungsverwaltung/links/02e7e51ada7fb4c7d0000000.pdf>, Stand 16. Juni 2015.

Raithel, J. (2006). Quantitative Forschung. Ein Praxiskurs. 2. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Rehbinder, M. (1989). BBG – Berufsbildungsgesetz. Zürich: Orell Füssli Verlag.

Reinders, H. (2011). Fragebogen. In H. Reinders, H., Ditton, C. Gräsel & B. Gniewosz, (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung. Strukturen und Methoden, 53–66. 1. Auflage. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Reinecke, J. (2005). Strukturgleichungsmodelle in den Sozialwissenschaften. München: Oldenbourg.

Reusser, K., & Halbheer, U. (2008). Bildungsstandards als Ausgangspunkt für Unterrichtsentwicklung. In Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 26(3), 304–317.

Rey, G.D. (2012). Methoden der Entwicklungspsychologie. Datenerhebung und Datenauswertung. Norderstedt: Books on Demand.

Riedinger, A. (2010). Lehrerfortbildung in Baden-Württemberg. Hamburg: Kovac.

Riesenhuber, F. (2007). Großzahlige empirische Forschung. In S. Albers, D. Klapper, U. Konradt, A. Walter & J. Wolf (Hrsg.), Methodik der empirischen Forschung, 1–16. 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler.

Rohrmann, B. (1978). Empirische Studien zur Entwicklung von Antwortskalen für die sozialwissenschaftliche Forschung. Zeitschrift für Psychologie, 9, 222–245.

Rolff, H.G., & Tillmann, K.J. (1980). Schulentwicklungsforschung. Theoretischer Rahmen und Forschungsperspektive. In H.G. Rolff, ← 314 | 315 → H. Hansen, K. Klemm & K.J. Tillmann (Hrsg), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele, Perspektiven, 237–264. Weinheim/München: Juventa.

Rolff, H.G. (1995). Die Schule als besondere soziale Organisation. In H.G. Rolff (Hrsg.), Wandel durch Selbstorganisation, 121–145. Weinheim/München: Juventa.

Rolff, H.G. (1998a). Entwicklung von Einzelschulen. Viel Praxis, wenig Theorie und kaum Forschung. Ein Versuch, Schulentwicklung zu systematisieren. In H.G. Rolff, K.O. Bauer & K. Klemm (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele und Perspektiven, 295–326. Band 10. Weinheim/München: Juventa.

Rolff, H.G., Buhren, C.G., Lindau-Bank, D., & Müller, S. (1998b). Manual Schulentwicklung. Weinheim/Basel: Beltz.

Rolff, H.G., Buhren, C.G., Lindau-Bank, D., & Müller, S. (2006). Manual Schulentwicklung. Handlungskonzept zur pädagogischen Schulentwicklungsberatung (SchuB). Weinheim/Basel: Beltz.

Rolff, H.G. (2007). Studien zu einer Theorie der Schulentwicklung. Weinheim/Basel: Beltz.

Rolff, H.G. (2011). Wie verändern wir Schule wirklich? Gelingensbedingungen für erfolgreiche Schulentwicklung. In Friedrich-Ebert-Stiftung (Hrsg.), Schulentwicklung zwischen Autonomie und Kontrolle. Wie verändern wir Schule wirklich? (Schriftenreihe des Netzwerk Schule Bd. 22), 23–32. Berlin: Friedrich-Ebert-Stiftung.

Rüegg, S. (2000). Weiterbildung und Schulentwicklung: Eine empirische Studie zur Zusammenarbeit von Lehrerinnen und Lehrern. Bern/Frankfurt a.M.: Peter Lang.

Ruep, M. (1999). Schule als Lernende Organisation – ein lebendiger Organismus. In J. Petersen & G.-B. Reinert (Hrsg.), Innere Schulentwicklung. Theoretische Grundlagen und praktische Beispiele, 17–81. 1. Auflage. Donauwörth: Auer.

SBFI (2015). Berufsbildung in der Schweiz. Fakten und Zahlen 2015. Bern: SBFI.

Schedler, K., & Proeller, I. (2011). New Public Management. 5. Auflage. Bern: Haupt.

Schiersmann, C., & Thiel, H.U. (2009). Organisationsentwicklung. Prinzipien und Strategien von Veränderungsprozessen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. ← 315 | 316 →

Schoch, J. (2008). Strategische Schulentwicklung. In W. Schwendemann & Jürgen Rausch (Hrsg.), Ethik, Management, Schule, 57–70. 1. Oberrheinsymposium Freiburg. 1. Auflage. Waxmann: Münster.

Schönig, W. (1990). Schulinterne Lehrerfortbildung als Beitrag zur Schulentwicklung. Freiburg im Breisgau: Lambertus.

Schönig, W. (2002). Organisationskultur der Schule als Schlüsselkonzept der Schulentwicklung. In Zeitschrift für Pädagogik, 48(6), 815–834.

Schönknecht, G. (2005). Die Entwicklung der Innovationskompetenz von Lehrer/innen aus (berufs-)biographischer Perspektive. In H. Ertl & H. Kremer. (Hrsg.), Innovationen in schulischen Kontexten. Ansatzpunkte fürberufsbegleitende Lernprozesse bei Lehrkräften, 15–42. Paderborn: Eusl.

Schratz, M. (2009). Die Zieldimension in der Schulentwicklung. Schulprofil, Leitbild, Schulprogramm. In S. Blömeke, T. Bohl & L. Haag u.a. (Hrsg.), Handbuch Schule, 567–571. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Schreyögg, G., & Geiger, D. (2004). Kann implizites Wissen Wissen sein? Vorschläge zur Neuorientierung im Wissensmanagement. In B. Wyssusek (Hrsg.), Wissensmanagement komplex. Perspektiven und soziale Praxis, 43–54. Berlin: Erich Schmidt.

Schubert, R. (2013). Ziele und Aufgaben der Schulentwicklungsforschung. In B. Drinck (Hsg.), Forschen in der Schule, 38–51. Opladen/Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Schütz, A. (1972). Der gut informierte Bürger. In ders., Gesammelte Aufsätze, 85–101. Band 2. Den Haag: Nijhoff.

Semling, C., & Zölch, M. (2008). Human Resource Management als Aufgabe der Schulleitung. In A. Krause, H. Schüpbach, E. Ulrich & M. Wülser (Hrsg.), Arbeitsort Schule. Organisations- und arbeitspsychologische Perspektiven, 213–239. Wiesbaden: Gabler.

SKBF (2010). Bildungsbericht Schweiz. Aarau: SKBF.

Spoerl, H. (1996). Die Feuerzangenbowle. Eine Lausbüberei in der Kleinstadt. München: Heyne.

Sloane, P.F.E. (2004). Lehrerausbildung für das berufsbildende Schulwesen. In S. Blömeke, P. Reinhold, G. Tulodziecki & J. Wildt (Hrsg.), Handbuch Lehrerbildung, 350–369. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Steiner, P., Landwehr, N., & Gonon, P. (2003). Das Q2E-Modell – Schritte zur Schulqualität. Aspekte eines ganzheitlichen Qualitätsmanagements. Heft 1. Bern: hep. ← 316 | 317 →

Steuer, E. (1983). Organisationsentwicklung für die Schule. Leitbild, Strategie und Verwirklichung schulinterner OE. Frankfurt a.M.: Lang.

Strittmatter, A. (1997). Qualitätsmanagement durch Selbstevaluation. Erkenntnisse aus dem Pilotprojekt Baselland 1995–1997. Binningen: Lehrerinnen- und Lehrerverein Baselland.

Strittmatter, A. (1998). „Eine knüppelharte Sache.“ Schulen erproben Selbstevaluation. In J. Bastian (Hg.), Pädagogische Schulentwicklung, Schulprogramm und Evaluation, 211–220. 1. Auflage. Hamburg: Bergmann und Helbig.

Sudman, S., & Bradburn, N. (1982). Asking Questions. A Practical Guide to Questionaire Design. San Francisco: Jossey-Bass.

Tenorth, H.E., & Tippelt, R. (2007). Lexikon Pädagogik. Weinheim/Basel: Beltz.

Terhart, E. (2000a). Perspektiven der Lehrerbildung in Deutschland – Abschlussbericht der von der Kultusministerkonferenz eingesetzten Kommission. Weinheim/Basel: Beltz.

Terhart, E. (2000b). Qualität und Qualitätssicherung im Schulsystem. Hintergründe – Konzepte – Probleme. In Zeitschrift für Pädagogik, 46(6), 809–829.

Terhart, E. (2002). Standards für die Lehrerbildung: Eine Expertise für die Kultusministerkonferenz. Gefunden unter, <http://miami.uni-muenster.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-1151/Standards_fuer_die_Lehrerbildung_Eine_Expertise_%20fuer_die_Kultusministerkonferenz.pdf>, Stand 22. November 2011.

Thurnreiter, T. (1979). Thesen zur Zukunft der Lehrerfortbildung. In W. Weibel (Hrsg.), Lehrerfortbildung – Variante CH, 129–134. Aarau: Sauerländer.

Tillmann, K.J. (2011). Schultheorie, Schulentwicklung, Schulqualität. In H. Altrichter & C. Helm (Hrsg.), Akteure und Instrumente der Schulentwicklung, 37–57. Zürich: Pestalozzianum.

Trautner, H.M. (1997). Lehrbuch der Entwicklungspsychologie. 2. Auflage. Göttingen: Hogrefe.

Tyack, D., & Tobin, W. (1993). The “grammar” of schooling. Why has it been so hard to change? In American Educational Research Journal, 31, 453–479.

Van Velzen, W., Miles, M., Elholm, M., Hameyer, U., & Robin, D. (1985) Making School Improvement Work. Leuven: ACCO. ← 317 | 318 →

Verordnung über die Berufsbildung (2003). Gefunden unter: <http://www.admin.ch/ch/d/sr/4/412.101.de.pdf>, Stand 03. Januar 2012.

Volksschulgesetz (2005). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/13EF955B1682B079C12573B50025B2CC/$file/412.100_7.2.05_59.pdf>, Stand 14. Juli 2013.

Volksschulverordnung (2006). Gefunden unter, <http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.nsf/0/2596033217D0B186C12571B1002B3B73/$file/412.101_28.6.06_54.pdf>, Stand 14. Juli 2013.

Weibel, W. (1979). Aufgaben und Bedeutung der Lehrerfortbilung. In W. Weibel (Hg.), Lehrerfortbildung – Variante CH, 29–30. Aarau: Sauerländer.

Wenzel, H., & Wesemann, M. (1990). Schulinterne Lehrerfortbildung: Begriffliche Klärungen, Abgrenzungen und Probleme. In H. Wenzel, M. Wesemann & F. Bohnsack (Hrsg.), Schulinterne Lehrerfortbildung: Ihr Beitrag zu schulischer Selbstentwicklung, 24–40. Weinheim/Basel: Beltz.

Wester, F. (2004). Entwicklung von Unterrichtsqualität als Kern der Schulentwicklung. In H. Kiper, H. Meyer, W. Mischke & F. Wester, Qualitätsentwicklung in Unterricht und Schule. Das Oldenburger Konzept, 211–253. 4. Auflage. Oldenburg: Didaktisches Zentrum (DIZ) Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.

Wettstein, E., Bossy, R., Dommann, F., & Villiger, D. (1988). Die Berufsbildung in der Schweiz. 2. Auflage. Luzern: Deutschschweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz.

Wettstein, E., & Gonon, P. (2009). Berufsbildung in der Schweiz. Bern: hep.

Wiater, W. (2002). Theorie der Schule. Donauwörth: Auer.

Wiechmann, J. (2003). Der Wissenstransfer von Innovationen – die Perspektive der Schulen ans aktive Handlungseinheiten. In Zeitschrift für Pädagogik, 49(2003) 5, 675–694.

Widmer, K. (1979). Fortbildung als Beitrag einer umfassenden Handlungskompetenz des Lehrers. In W. Weibel (Hrsg.), Lehrerfortbildung – Variante CH, 7–28.

Aarau: Sauerländer. Wyrwal, J. (2006). Qualitätsmanagement beruflicher Schulen. In Die berufsbildende Schule, 58(2006), 250–256.