Show Less
Restricted access

Der Kunst ausgesetzt

Beiträge des 5. Internationalen Kongresses für Kirchenmusik, 21.–25. Oktober 2015 in Bern

Series:

Edited By Thomas Gartmann and Andreas Marti

Ein reiches Programm mit Konzerten und Gottesdiensten, Referaten und Diskussionen prägte den 5. Internationalen Kirchenmusikkongress, der Ende Oktober 2015 in Bern stattfand. Dabei wurde das Verhältnis von Religion, Kirche und Liturgie zur Musik aus musikwissenschaftlicher, historischer und theologischer Sicht betrachtet. Der Kongressband enthält die Hauptreferate, aber auch Beiträge zu einigen der Workshops, die zwischen Reflexion und Praxis vermittelten – von Perspektiven des zukünftigen Orgelbaus bis zu Möglichkeiten des Zusammenwirkens von Musik und Liturgie.
Aufgenommen wurde auch eine Auswahl von Einblicken in die Arbeitsgebiete von Doktorandinnen und Doktoranden, die diese im Rahmen eines Forschungskolloquiums präsentiert hatten; zudem wird der Schlussgottesdienst des Kongresses im Berner Münster dokumentiert – mit der Predigt, Beiträgen zur Zusammenarbeit und zum Entstehungsprozess der Neukomposition von Lukas Langlotz und Gedanken von Teilnehmenden.
Ergänzt wird der Band durch eine Übersicht über alle Veranstaltungen und einen Bericht zu den vorhergehenden Kongressen.

Show Summary Details
Restricted access

Kurzbiographien

Extract





BEAT ALLEMAND, Pfarrer, geb. 1976 in Indonesien. Studierte Theologie in Basel und Bern. Zunächst Pfarrer in Twann und Ligerz. Seit 2013 reformierter Pfarrer am Berner Münster.

ELAZAR BENYOËTZ, Lyriker, geb. 1937 in Wiener Neustadt. 1939 Flucht mit seinen Eltern nach Tel Aviv. Hier lebt er mit seiner Frau, der Künstlerin Métavel; in Jerusalem erarbeitet er die wachsende Reihe seiner Aphorismen, «Lesungen» und Essays. Sein Werk wurde mit bedeutenden Auszeichnungen gewürdigt.

STEFAN BERG, Theologe, geboren 1978 in Kassel. Studium der evangelischen Theologie in Marburg und Basel. Seit 2006 am Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie der Universität Zürich; 2011 Promotion in Zürich. Derzeit Habilitationsschrift zur Erwählungslehre und dem Unterscheiden Gottes.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.