Show Less
Restricted access

Brücken schlagen zwischen Sprachwissenschaft und DaF-Didaktik

Series:

Edited By Manuela Caterina Moroni and Federica Ricci Garotti

Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft werden meist als getrennte Wissenschaftsbereiche betrachtet. Die rein theoretische, lediglich abstrakte linguistische Forschung wird als die «echte» Wissenschaft angesehen, während der Sprachdidaktik ein praxisorientierter Anspruch zugeschrieben wird. Die traditionelle Sichtweise übersieht bewusst die bestehenden Verbindungen zwischen Theorie und Praxis jeder Wissenschaft und vernachlässigt einerseits die theoretischen Grundlagen der Sprachdidaktik und andererseits die Anwendungsmöglichkeiten der Sprachwissenschaft. Die im Buch versammelten Beiträge stellen eine mögliche Verknüpfung beider Bereiche her. Näher betrachtet werden die Lern-Lehrkommunikation, die Textkompetenz und der Einfluss von Mehrsprachigkeit.

Show Summary Details
Restricted access

Kausalität im Gegenwartsdeutsch (Sibilla Cantarini / Gaston Gross)

Extract

← 210 | 211 →

SIBILLA CANTARINI / GASTON GROSS

Kausalität im Gegenwartsdeutsch

1.  Einleitung*

Kausalität ist die Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen, alle harten Wissenschaften stützen sich auf diesen Begriff. Aus wissenschaftlicher Sicht ist die Definition der Kausalität ziemlich einfach, in dem Sinne, dass eine Ursache als solche definiert wird, wenn ein Ereignis einem anderen Ereignis aus der Welt der Erscheinungen vorangeht und dieses hervorruft. Wenn es darum geht, die Wechselbeziehungen zwischen zwei Fakten zu beschreiben, nutzt man oft auch Statistiken: Die wissenschaftliche Kausalität ist eine außersprachliche Relation, die zur realen Welt gehört und die durch einen Wahrheitswert bestimmt wird, d.h. die Ursache ist entweder wahr oder falsch. Der Begriff der Kausalität spielt in allen Bereichen des menschlichen Lebens eine Rolle und die kausale Interpretation ist eine konstante Gegebenheit des Alltags, eine der Grundlagen unserer allgemeinen Kenntnis der Welt, von Indizien ausgehend wird auf Ursachen oder Folgen geschlossen:

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.