Show Less

Vom gedruckten Sprichwörterbuch zur interaktiven Sprichwortdatenbank

Überlegungen zum linguistischen und lexikographischen Konzept mehrsprachiger Sprichwortdatenbanken

Series:

Hrisztalina Hrisztova-Gotthardt

Dieses Buch wurde von der Universität Pécs als beste Publikation des Jahres 2010 ausgezeichnet.
Unbegrenzter Speicherplatz, Möglichkeit zu ständiger Aktualisierung und vielfältige Zugriffsmöglichkeiten auf die Daten – dies sind nur einige Vorteile der digitalen Wörterbücher im Vergleich zu traditionellen Druckwerken. Diese Arbeit setzt sich zum Ziel, auf dem aktuellen Stand der Sprichwortforschung das Konzept multilingualer Sprichwortdatenbanken zu entwickeln. Im ersten Teil der Arbeit geht die Autorin grundlegenden theoretischen und empirischen Fragen nach wie z.B.: Wie lassen sich die Termini «Sprichwort» und «Sprichwörterbuch» möglichst genau definieren? Welche exemplarischen Lösungen bietet die Parömiographie des Deutschen, Ungarischen und Bulgarischen, die bei der Erstellung eines Sprichwörterbuches bzw. einer Sprichwortdatenbank beachtet werden sollen? Im zweiten Teil werden die Anforderungen an den Aufbau und die Funktionsweise mehrsprachiger Sprichwortdatenbanken systematisiert. Die Arbeit schliesst mit Vorschlägen zur technischen Realisierung des Konzepts, die Software-Entwicklern beim Entwurf der konkreten Applikationen als nützliche Hinweise seitens der Sprichwortforscher dienen sollen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Anforderungen an den Aufbau und die Funktionsweise mehrsprachiger Sprichwortdatenbanken

Extract

Im Rahmen dieser Abhandlung wird das linguistische und lexiko- graphische Konzept zur Erstellung mehrsprachiger Sprichwortdaten- banken erarbeitet. Demnach müssen die zukünftigen Datenbanken drei grundlegenden Anforderungen gerecht werden. Zum einen sollen sie die Möglichkeit gewähren, Sprichwörter aus Printwörterbüchern und -sammlungen und die dazugehörigen lexikographischen Begleitinfor- mationen in elektronischer Form zu speichern. Zum anderen sollen sie es ermöglichen, Sprichwörter der Moderne,1 neue Varianten bekannter Sprichwörter sowie Antisprichwörter parallel zu ihrer Aufnahme in der Sprachgemeinschaft zu dokumentieren. Zum dritten müssen sie zahlreiche Zugriffsmöglichkeiten auf die Daten sichern, so dass diese abgefragt, u.a. zu lexikographischen, sprachwissenschaftlichen und folkloristischen Forschungs- sowie zu Übersetzungszwecken benutzt und regelmäßig aktualisiert werden können. Im nächsten Abschnitt werden die bei der Untersuchung ein-, zwei- und mehrsprachiger Print- und elektronischer Sprichwörter- bücher, -archive und -datenbanken gewonnenen Erkenntnisse syste- matisiert und durch die in der einschlägigen lexikographischen (und parömiographischen) Literatur formulierten Forderungen ergänzt. Auf dieser Grundlage wird zugleich auch das strukturelle Gerüst der zukünftigen mehrsprachigen Sprichwortdatenbanken aufgebaut. In struktureller Hinsicht werden sich die nachstehenden Ausführungen 1 Unter „Sprichwörtern der Moderne“ sind jene Texte zu verstehen, die zwar auf keine lange Geschichte zurückblicken, aber in der jeweiligen Sprachgemein- schaft bereits als Sprichwörter akzeptiert und verwendet werden (vgl. Mieder 2006: 294). 106 nach der in der Metalexikographie üblichen Gliederung in Makro-, Mikro- und Mediostruktur richten. 4.1. Die Makrostruktur der Sprichwortdatenbanken 4.1.1. Auswahlkriterien zur Aufnahme von...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.