Show Less

Schweizerisches Jahrbuch für Kirchenrecht. Band 14 (2009)- Annuaire suisse de droit ecclésial. Volume 14 (2009)

Herausgegeben im Auftrag der Schweizerischen Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht- Edité sur mandat de l’Association suisse pour le droit ecclésial protestant

Series:

Edited By Dieter Kraus, Wolfgang Lienemann and René Pahud de Mortanges

Das Schweizerische Jahrbuch für Kirchenrecht bzw. Annuaire suisse de droit ecclésial befasst sich mit der ganzen Breite des Kirchenrechts, angefangen mit dem Recht der evangelisch-reformierten Kirchen sowie der römisch-katholischen Kirche und ihrer Kantonalkirchen, sodann dem Staatskirchenrecht, d.h. denjenigen staatlichen Rechtssätzen, die Religion und Kirche betreffen, und bezieht auch religionsrechtliche Fragestellungen ein, die sich aus der zunehmenden Bedeutung ausserchristlicher Religionen in der Schweiz ergeben.
In seinem Aufsatzteil enthält das Jahrbuch u.a. die Vorträge, die auf den Jahrestagungen der Schweizerischen Vereinigung für evangelisches Kirchenrecht gehalten werden. Berichte aus Kirchen und Kantonen geben die Entwicklung des Kirchenrechts in den Regionen und Landesteilen wieder und machen auf wichtige Ereignisse aufmerksam. Ferner werden neuergangene und partial- bzw. totalrevidierte Kirchenverfassungen, religionsrechtliche Bestimmungen staatlicher Verfassungen sowie kantonale Kirchengesetze durch Abdruck dokumentiert und wichtige kirchenrechtliche Neuerscheinungen rezensiert. Eine Jahresbibliographie zum schweizerischen Kirchen- und Religionsrecht rundet den Literaturteil ab.
Das Jahrbuch möchte dem Kirchenrecht in der Schweiz ein Forum schaffen, das als Vermittler sowohl von den Kantonalkirchen zur wissenschaftlichen Öffentlichkeit als auch in umgekehrter Richtung wirken kann, und auf diese Weise dem Kirchenrecht in der Öffentlichkeit eine besser hörbare Stimme verleihen.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Dokumentation

Extract

Organisationsstatut der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aargau vom 12. November 2008* Die Synode der Evangelisch-Reformierten Landeskirche des Kantons Aar- gau, gestützt auf die §§ 109-115 der Kantonsverfassung1, beschliesst: Grundsatz. Die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Aargau ist Teil der weltweiten Christenheit. Zusammen mit den Kirchen der Refor- mation unterstellt sie sich dem Wort Gottes und sieht ihren Auftrag darin, das Evangelium von Jesus Christus den Menschen jeder Herkunft, aller Schich- ten und Sprachen nahezubringen. Art. 1. Landeskirche. (1) Die Evangelisch-Reformierte Landeskirche des Kantons Aargau (Landeskirche) ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft. (2) Die Landeskirche umfasst die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden und die vereinsrechtlich organisierten Diasporagemeinden des Kantons (Kirchgemeinden). (3) Die Landeskirche ordnet ihre Angelegenheiten frei und selbständig im Rahmen von Verfassung und Gesetz und für ihre Kirchgemeinden im Rah- men des Organisationsstatuts und der Kirchenordnung. (4) Die Landeskirche nimmt ihre Pflichten gegenüber dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund und der weltweiten Kirche wahr. Art. 2. Finanzwesen. (1) Die Landeskirche und ihre Kirchgemeinden ver- walten ihre Güter selbständig nach den Grundsätzen, die für öffentliches Gut und öffentliche Einkünfte gelten. * SRLA 111.100. Genehmigt vom Grossen Rat am 31. März 2009. 1 SAR 110.000. Textdokumentation 260 (2) Der Landeskirche steht das Recht zu, von ihren Kirchgemeinden gleich- mässige Beiträge für die Erfüllung ihrer Aufgaben zu beziehen. Sie ist für den Finanzausgleich unter den Kirchgemeinden besorgt. Art. 3. Mitgliedschaft. (1) Evangelisch-reformierte Einwohner, die im Kan- ton ihren Hauptwohnsitz haben, sind Mitglieder der Landeskirche und gleichzeitig auch...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.