Show Less

«Di Fernunft Siget.»

Der kurpfälzische Universalgelehrte Johann Jakob Hemmer (1733-1790) und sein Werk

Series:

Edited By Gerhard Bauer, Kai Budde, Wilhelm Kreutz and Patrick Schäfer

Johann Jakob Hemmer, Hofkaplan des pfälzischen Kurfürsten Carl Theodor in Mannheim, hat theologische Schriften aus dem Französischen übersetzt, sprachwissenschaftliche Arbeiten verfasst, Franklins Blitzableiter weiterentwickelt, physikalische und medizinische Forschungen besonders zur Elektrizität und ihrer Wirkung betrieben, Klimatologie, Meteorologie und Astronomie gefördert und sich als Dichter betätigt. Zumindest seine naturwissenschaftliche Forschungstätigkeit war von den Prinzipien der Aufklärung bestimmt. Sein wissenschaftliches Werk ist bisher meist nur an naturwissenschaftlichen Einzelbeispielen untersucht worden. Die Beiträge des Bandes wollen alle Aspekte seiner Arbeit berücksichtigen, besonders aber seine sprachwissenschaftlichen Leistungen darstellen. Das Buch enthält die um zwei Aufsätze erweiterten Referate, die auf dem Symposium zum 80. Geburtstag des Germanisten Gerhard Bauer im Juni 2009 gehalten wurden, das die Academia Domitor und das Landesmuseum für Technik und Arbeit/Technoseum Mannheim veranstaltet hat.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Vorwort Kai Budde, Wilhelm Kreutz und Patrick Schäfer 9

Extract

Vorwort der Herausgeber Am 12. April 2008 fand in der historischen Umgebung der kurpfälzischen Sommerresidenz Schwetzingen die Gründungsversammlung der Academia Domitor – Studienforum Johann Jakob Hemmer e.V. (www.academia- domitor.de) statt. Der gemeinnützige Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, Leben, Werk und Wirkung eines Mannes zu erforschen und einer breiteren Öffentlichkeit näher zu bringen, der, als Sohn einfacher Bauern in einem abgelegenen Dorf der Hinterpfalz geboren, als Hofkaplan des pfälzischen Kurfürsten Carl Theodor wissenschaftliche Leistungen vollbrachte, die ihn weit über die Grenzen der Kurpfalz hinaus, ja international bekannt machten. Vornehmlich seine Arbeiten auf den Gebieten von Physik, Klimatologie und Meteorologie sind von der Forschung beachtet und in Publikationen ge- würdigt worden. Die von ihm bestimmten Zeiten, zu denen Wetterstationen in aller Welt die Messdaten erfassten, hießen bis in die 1990er Jahre hinein „Mannheimer Stunden“. Hemmers Beiträge zu einer Reform des schulischen Deutschunterrichts wie zur Durchsetzung einer einheitlichen Rechtschreibung hingegen sind – wie seine übersetzerischen und poetischen Leistungen – der Forschung weitgehend unbekannt geblieben oder doch erst in jüngster Zeit ins Blickfeld geraten. Schon vor Gründung der Academia Domitor haben engagierte Bürger aus Hemmers Geburtsort Horbach sich darum bemüht, die Erinnerung an den bedeutenden Sohn ihrer Gemeinde wach zu halten, so etwa durch eine Veranstaltungsreihe „Mosaiksteine im Schaffensbereich eines Universal- gelehrten“ im Laufe des Jahres 2006. Weitere Vorträge und Tagungen sind durch die Academia Domitor durchgeführt worden. Daraus ist u.a. auch ein Sammelband entstanden, der unter dem Titel „Johann Jakob...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.