Show Less

Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft- Annales Suisses de Musicologie- Annuario Svizzero di Musicologia

Neue Folge / Nouvelle Série / Nuova Serie - 28/29 (2008/09)- Redaktion / Rédaction / Redazione: Luca Zoppelli

Series:

Edited By Christoph Ballmer and Luca Zoppelli

Prices

Show Summary Details
Restricted access

ANSELM GERHARD (Bern) Politische Aussagen in neuem Licht: Attila und die Bedeutung des ‹chiaroscuro› für Verdis musikalische Dramaturgie 151

Extract

Politische Aussagen in neuem Licht: Attila und die Bedeutung des ‹chiaroscuro› für Verdis musikalische Dramaturgie ANSELM GERHARD (Bern) Auf den ersten Blick scheint Attila eine der vielen Opern Verdis aus den Jahren, in denen er mindestens eine, wenn nicht zwei neue Partituren jährlich fertigstellte. Auf den zweiten Blick ist dieses dramma lirico freilich eines der ungewöhnlichsten und rätselhaftesten Werke im Schaffen des großen italienischen Komponisten. Mehrere Umstände im Entstehungs- prozeß stehen in Verdis Schaffen einzigartig da. So handelt es sich um das einzige Libretto unter Verdis fast dreißig Opern, für dessen Vorlage der Text weder im Original noch als Überset- zung in einer der beiden Sprachen verfügbar war, die Verdi gut beherrsch- te: Italienisch und Französisch. Gewiß: Auch García Gutierrez’ Simón Bo- canegra von 1843 war nie in französischer oder italienischer Übersetzung erschienen. Allerdings wissen wir in jenem Fall, daß Verdis Frau Giuseppi- na in mühevoller Arbeit eine Prosa-Übersetzung angefertigt hatte. Sogar Lord Byrons The Two Foscari war 1830 in französischer Sprache publiziert worden. Von Zacharias Werners Attila, König der Hunnen lagen dagegen nur zwei ganz kurze Ausschnitte in französischer Prosa-Übersetzung vor: die erste, größere Hälfte der – von Verdi nicht verwendeten – zweiten Szene des zweiten Aktes in der Revue de Paris von 1830,1 und ein kleiner Ausschnitt aus der dritten Szene des vierten Aktes – mit einer sehr freien Paraphrase von Leos Auftritt und einer wörtlichen Übersetzung des...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.