Show Less

Späte Blüte in Side und Perge

Die pamphylische Bauornamentik des 3. Jahrhunderts n. Chr.

Christian Alexander Gliwitzky

Kann eine Epoche politischer Wirren, ökonomischen Niedergangs und zahlreicher militärischer Konflikte bedeutende architektonische Leistungen hervorbringen? Mit Blick auf das römische Reich während der «Soldatenkaiserzeit» des 3. Jahrhunderts n. Chr. wird diese Frage in der Forschung meist verneint. Man nimmt an, dass die Bauwirtschaft, die zuvor besonders in Kleinasien noch eine Fülle von öffentlichen Großbauten realisiert hatte, in den Jahrzehnten nach 200 fast völlig zum Erliegen gekommen sei.
Diese Sicht der Dinge revidiert der Autor in wesentlichen Punkten. Eine ganze Reihe architektonischer Großprojekte in Side und Perge, den antiken Metropolen der Landschaft Pamphylien, datiert er anhand der Baubefunde und der inschriftlichen Quellen ins 3. Jahrhundert. Erstmals wird dabei der Versuch unternommen, mit Hilfe der ornamentierten Bauglieder die Stilentwicklung des pamphylischen Architekturschmucks an der Schwelle zur Spätantike nachzuzeichnen. So kann die Lücke zwischen dem gut erforschten kleinasiatischen Baudekor der Zeit um 200 und dem wohl bekannten des späten 4. Jahrhunderts an theodosianischen Bauten in Konstantinopel zumindest in Teilen geschlossen werden.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abbildungsnachweis - 225

Extract

225 Willers (1990) D. Willers, Hadrians panhellenisches Programm, 16. Beih. AntK (Basel 1990). Wilson (2007) A. Wilson, Urban development in the Severan empire, in: Swain et al. (2007) 290–326. Winter (1996) E. Winter, Staatliche Baupolitik und Baufürsorge in den römischen Provinzen des kaiserzeitlichen Kleinasien, Asia Minor Studien 20 (Bonn 1996). Wiotte (1998) C. Wiotte, Zur Typologie kaiserzeitlicher Agonistikdar- stellungen, Stadion 24, 1, 1998, 71–88. Wiplinger (2006) G. Wiplinger (Hrsg.), Cura Aquarum in Ephesus, 12. Suppl. BABesch (Leuven 2006). Wolf (1976) H. Wolff, Die Constitutio Antoniniana und Papyrus Gissensis 40 I (Diss. Universität Köln 1976). Woodward – Ormerod (1909/10) A. M. Woodward – H. A. Ormerod, A Journey in South- western Asia Minor, BSA 16, 1909/10, 76–136. Wörrle (1973) M. Wörrle, Zur Datierung des Hadrianstempels an der Kuretenstraße in Ephesos, AA 1973, 470–477. Wörrle (1988) M. Wörrle, Stadt und Fest im kaiserzeitlichen Kleinasien (München 1988). Yegül (1986) F. K. Yegül, The Bath-Gymnasium Complex at Sardis, Report/Archaeological Exploration of Sardis 3 (Cambridge 1986). Zaid (1997) Z. Zaid, The Origin and Evolution of the Architecture and the City Plan of Gerasa/Jerash (Diss. Rheinisch-westfäli- sche Technische Hochschule Aachen 1997). Ziegler (1985) R. Ziegler, Städtisches Prestige und kaiserliche Politik. Stu- dien zum Festwesen in Ostkilikien im 2. und 3. Jhdt. n. Chr. (Düsseldorf 1985). Zollt (1994) T. Zollt, Kapitellplastik Konstantinopels vom 4. bis 6. Jahr- hundert n. Chr., Asia Minor Studien 14 (Bonn 1994). Abbildungsnachweis a) Pläne...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.