Show Less

Der theoretische Raum der Wissenschaftssprache

Untersuchungen über die funktionale Konstitution einer Wissenschaftssprachtheorie und deren Anwendung in der Praxis

Series:

Giancarmine Bongo

Welche sind die Bedingungen und Perspektiven der linguistischen Frage nach der Wissenschaftssprache? Was ist eigentlich im linguistischen Sinne «Wissenschaftssprache»? Die vorliegende Untersuchung geht von den vom Prager Funktionalismus geprägten Ursprüngen der Wissenschaftssprachbetrachtung aus. Sie bestimmt den spezifischen theoretischen Raum der Wissenschaftssprache und analysiert die Ergebnisse der bisherigen Forschung auf dem Gebiet des Deutschen als Wissenschaftssprache. Die Auseinandersetzung mit der Archäologie des Wissens von Foucault bietet Lösungsansätze für konzeptuelle Schwierigkeiten und empirische Analysen. Eine funktionale Annäherung an die Einleitungen zu wissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätzen rundet die Untersuchung ab.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literaturverzeichnis 201

Extract

201 Literaturverzeichnis Adamzik, K. (1998a): Fachsprachen als Varietäten. In: Hoffmann, L. / Kalverkämper, H. / Wiegand, H.E. (Hrsg.), Fachsprachen / Languages for Special Purposes, 1. Halbbd., Berlin/New York: de Gruyter, S. 181–189. Adamzik, K. (1998b): Intertextualität in der wissenschaftlichen Kommunikation. In: Strässler, J. (Hrsg.), Tendenzen europäischer Linguistik. Akten des 31. Linguistischen Kolloqui- ums, Bern 1996, Tübingen: Niemeyer, S. 1–5. Adamzik, K. (1998c): Methodische Probleme kontrastiver Textsortenanalysen. In: Danne- berg, L. / Niederhauser, J. (Hrsg.), Darstellungsformen der Wissenschaft im Kontrast. Aspekte der Methodik, Theorie und Empirie. Tübingen: Narr 1998, S. 103–130. Adamzik, K. / Niederhauser, J. (1999): Fach- und Wissenschaftssprache versus Gemeins- prache im Laiendiskurs und im linguistischen Fachdiskurs. In: Niederhauser, J. / Adamzik, K. (Hrsg.), Wissenschaftssprache und Umgangssprache im Kontakt, Frankfurt a.M. [u.a.]: Lang, S. 15–37. Adamzik, K. (2000): Was ist pragmatisch orientierte Textsortenforschung? In: Dies. (Hrsg.), Textsorten. Reflexionen und Analysen, Tübingen: Stauffenburg, S. 91–112. Adamzik, K. (2009): Wissenschaftstexte im Kulturvergleich. Probleme empirischer Analysen. In: Dalmas, M. / Foschi Albert, M. / Neuland, E. (Hrsg.), Wissenschaftliche Textsorten im Germanistikstudium deutsch-italienisch-französisch kontrastiv. Trilaterales Forschungsprojekt in der Villa Vigoni (2007–2008), Villa Vigoni. Deutsch- Italienisches Zentrum / Centro Italo-Tedesco, 2009, S. 135–148. Adamzik, K. [im Druck]: Textsorten in der akademischen Welt. In: Baumann, K.-D. / Kalverkämper, H. (Hrsg.), Fachtextsorten-in-Vernetzung. (Forum für Fachsprachen- forschung). Admoni, W. (1973): Die Entwicklungstendenzen des deutschen Satzbaus von heute, Mün- chen: Hueber. Ammon, U. (1991): Die internationale Stellung der deutschen...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.