Show Less

Beurteilung der Sprechkompetenz in einer Fremdsprache

Theorie und Praxis der Einführung neuer Verfahren in einem schweizerischen Schulsystem (Fallstudie)

Sandra Hutterli

Mündlich ist nicht einfach mündlich, zeigt die Wissenschaft. Diese Erkenntnis fliesst nicht automatisch in den Schulalltag ein – obwohl Lehrpersonen nicht per se gegen Veränderungen im Schulalltag sind. Im vorliegenden Buch werden sowohl der sprachwissenschaftliche Diskurs (Analyseobjekt 1), als auch die Umsetzungsschwierigkeiten von Veränderungen (Analyseobjekt 2) erörtert.
Für beide Aspekte wird eine theoretische Ausgangslage beschrieben: Was ist das aktuelle Verständnis von Sprechkompetenz und deren Beurteilung in den Fremdsprachen? Worin grFremdsprachen? Worin gründen Umsetzungsschwierigkeiten von Veränderungen in der Schule als Organisation? Anhand einer während zweieinhalb Jahren durchgeführten Fallstudie mit den Sprachlehrpersonen der Sekundarstufe I und II eines ganzen Kantons, die detailliert beschrieben und dokumentiert ist, werden Gründe für die Differenz zwischen dem Stand der Wissenschaft und dem gelebten Schulalltag aufgezeigt.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

8 Empfehlungen und Ausblick 451

Extract

8 Empfehlungen und Ausblick Basierend auf der vorangehenden Analyse (Kapitel 7), welche die in der Fallstudie beschriebnen Erkenntnisse (Kapitel 6) mit dem theoretischen Wissen (Kapitel 2 und 3) kombiniert, lassen sich Aspekte herausschälen, welche als Anregung für weitere Projekte zur Verfügung stehen. Bezo- gen auf das Analyseobjekt 1 ist dies ein aktuell praktikables Modell zur Beurteilung der Sprechkompetenz (Kapitel 8.1), hinsichtlich des Analy- seobjekts 2 ein aktuell praktikables Modell zur Umsetzung von Verände- rungen im Schulalltag (Kapitel 8.2). Mit „aktuell praktikabel“ wird imp- liziert, dass sich die vorgeschlagenen Modelle zum jetzigen Zeitpunkt als praktikabel erwiesen haben, im Sinne eines steten Lernprozesses jedoch – gestützt auf weitere Erfahrungen aus der Praxis sowie Erkenntnisse aus der Wissenschaft – weiterentwickelt werden können. In Kapitel 8.3 wer- den Empfehlungen für unterschiedliche Anspruchsgruppen (Kapitel 8.3) gegeben und Kapitel 8.4 schliesst mit einem Ausblick auf weitere For- schungsdesiderate. 8.1 Praktikables Modell zur Beurteilung der Sprechkompetenz Bezogen auf die Beurteilung der Sprechkompetenz zeichnen sich zwei Teilmodelle ab: Erstens auf der Ebene des Systems, z.B. beim Übertritt von der Volksschule an eine weiterführende Schule, und zweitens auf der Inhaltsebene, d.h. die konkrete Realisierung der Beurteilung des Sprechens. Schlussfolgerungen und Empfehlungen 452 Teilmodell 1: Beurteilung der Sprechkompetenz beim Übertritt von der Volksschule an eine weiterführende Schule im Sekundarbereich Strebt ein Kanton oder eine vergleichbare Bildungseinheit an, beim Übertritt von der Volksschule in eine oder mehrere weiterführende Schu- len (z.B. Gymnasien und Kaufmännische Schulen) die Beurteilung des Sprechens zu berücksichtigen,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.