Show Less

Alterspflege in der Schweiz

Ein föderal geprägtes Politikfeld im europäischen Vergleich

Series:

Rahel Strohmeier Navarro Smith

Wer ist für die Sorge im Alter verantwortlich, wenn sie nicht mehr selber wahrgenommen werden kann und niemand da ist im unmittelbaren Umfeld, die oder der helfen könnte? Welches sind die institutionellen Voraussetzungen, damit Altershilfe und Alterspflege bedürfnisgerecht, kontinuierlich und umfassend erbracht werden können?
Diesen Fragen geht die Autorin auf der Basis von drei Fallvignetten nach. Sie untersucht in vergleichender Perspektive, wie sich Angebote und Organisation der Altershilfe und Alterspflege in acht europäischen Ländern zwischen 1980 und 2006 entwickelt haben. Insbesondere das Wohlfahrtssystem, weniger die Staatsstruktur, spielt eine zentrale Rolle für die konkrete Ausgestaltung der Altershilfe und Alterspflege in einem Land, lautet eines der Hauptergebnisse der europäischen Vergleichsstudie. Anhand eines Mehrebenenmodells analysiert die Autorin regionale Unterschiede sowie Hintergründe und Auswirkungen von Zuständigkeitsverschiebungen zwischen den verschiedenen Staatsebenen und Akteuren bei der Organisation der Angebote. Stärkung der sozialen Rechte, Zugangssicherung und Leistungskoordination stellen zentrale Momente dar für die Weiterentwicklung der Altershilfe und Alterspflege in der Schweiz im Sinne einer integrierten Versorgung.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Literatur 403

Extract

403 Literatur Bücher und Artikel Alaszewski, Andy M. / Billings, Jenny / Coxon, Kristie (2004) ‚Integrated Health and Social Care for Older Persons: Theoretical and Conceptual Issues‘. Kai Leich- senring, Andy M. Alaszewski (eds.) Providing Integrated Health and Social Care for Older Persons. A European Overview of Issues at Stake. European Centre Vienne. Ashgate: Aldershot, 53–94. Alber, Jens (1987) Vom Armenhaus zum Wohlfahrtsstaat. Campus: Frankfurt a. M. Alber, Jens (1995a) ‚A Framework for the Comparative Study of Social Services‘ Journal of European Social Policy 5, 131–149. Alber, Jens (1995b) ‚Soziale Dienstleistung. Die vernachlässigte Dimension der ver- gleichenden Wohlfahrtsstaat-Forschung‘. Karlheinz Bentele, Bernd Reissert, Ro- nald Schetkat (Hg.) Die Reformfähigkeit von Industriegesellschaften. Campus Verlag: Frankfurt/New York, 277–293. Amman-Illien, Agnes / Bachmann, Helen / Kress, Otto (2009) Mehr Alte – weniger Junge: bedingt die demographische Alterung neue sozialarbeiterische Angebo- te? Eine Forschungsarbeit in öffentlichen und privaten Institutionen der Gemeinde Stans. Hochschule Luzern: Luzern. Amstutz, Pius (2008) Alter und Migration: die Situation älterer italienischer Migran- tinnen und Migranten und deren Erwartungen an ein Alters- und Pflegeheim. Hochschule Luzern: Luzern. Andreani, Tania / Jaccard Ruedin, Hélène / Junker, Christoph / Meister, André / von Greyerz, Salome (2009) ‚Ressourcen und Inanspruchnahme medizinischer Leis- tungen‘. Katharina Meyer (Hg.) Gesundheit in der Schweiz. Nationaler Gesund- heitsbericht 2008. Reihe des Gesundheitsobservatoriums. Hans Huber: Bern, 293– 311. Anttonen, Anneli (2005) ,Empowering Social Policy: The Role of Social Care Ser- vices in Modern Welfare States‘. Olli Kangas, Joakim Palme (eds.) Social Policy and Economic...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.