Show Less

Primärprozess, Emotionen und Beziehungsmuster in Tagträumen

Series:

Isabelle Meier

Bei dieser Arbeit handelt es sich um eine explorative Studie über Imaginationen. Das Erkenntnisinteresse betrifft die Frage, wie in Imaginationen unbewusste und vorbewusste Beziehungsmuster bearbeitet und neue Erlebnis- und Verhaltensmöglichkeiten erprobt werden können. Untersucht wird, ob Imaginationen den Primärprozess aktivieren und wieweit in ihnen Emotionen und Beziehungsmuster positiver ablaufen als in Wacherzählungen. Im empirischen Teil der Arbeit werden die Hypothesen anhand von 20 Tagträumen von 12 Probandinnen und Probanden untersucht.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Abkürzungsverzeichnis 239

Extract

239 Abkürzungsverzeichnis ADU Affective Dictinary Ulm BE Beziehungsepisode CCRT Core Conflictual Relationship Theme DIR Direktträume (Tagträume) ELA Elaborationen (Reflexionen, Assoziationen, Erinnerungen) ES Effektstärke KiP Katathym-imaginative Psychotherapie M Mittelwert NAR Narrativ (Nacherzählungen der Tagträume) NRO negative Reaktion des Objekts NRS negative Reaktion des Subjekts P bedingte Übereinstimmungswahrscheinlichkeit PRO positive Reaktionen des Objekts PRS positive Reaktionen des Subjekts RID Regressive Imagery Dictionary REM Rapid Eye Movement RO Reaktion des Objekts ROC Reaktion des Objekt-Cluster RS Reaktion des Subjekts RSC Reaktion des Subjekt-Cluster S Standardabweichung W Wunsch WC Wunschcluster ZBKT Zentrales Beziehungs-Konfliktthema

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.