Show Less

Der Hoheliedkommentar und die «Expositio de muliere forte» Brunos von Segni

Einführung, kritische Edition mit synoptischer Übersetzung und Kommentar

Series:

Ruth Affolter-Nydegger

Der Hoheliedkommentar Brunos von Segni steht hermeneutisch weitgehend in der patristischen Tradition, die dem Mitstreiter Gregor VII. durch Beda und vor allem durch Haimo von Auxerre vermittelt wurde. Auch Brunos Hoheliedkommentar ist durchwegs heilsgeschichtlich-ekklesiologisch-pastoral ausgerichtet. Vorgeschaltet ist eine Auslegung der Schlusspartie der Sprüche Salomos, das «Lob der tüchtigen Frau», die hier wie die Hoheliedbraut als (Vor-) Bild für die Kirche gedeutet wird. Brunos Text ist pointiert-knapp gehalten und wirkt höchst lebendig; seine kirchenpolitischen und pastoraltheologischen Anliegen sind unübersehbar. Formal stellt der Kommentar ein Prosimetrum dar: Der Prosatext ist mit Gedichten teils lehrhaften, teils lyrischen Charakters durchsetzt.
Die Einführung dieser Studie enthält historische und hermeneutische Sachinformationen wie auch Ausführungen zu den exegetischen und stilistischen Eigenheiten des Textes. Dem lateinischen Text ist synoptisch eine deutsche Übersetzung beigegeben. Die textbegleitenden Kommentare führen Vergleichsstellen an und erläutern das exegetische Vorgehen. Synoptische Übersetzung und Erläuterungen eröffnen einem erweiterten Leserkreis den Zugang.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

4. Bibliographie

Extract

4.1 Zitierte Lexika und Editionsreihen – CCSL: Corpus Christianorum, Series Latina, Turnholti, 1953–. – DSAM: Dictionnaire de spiritualité ascétique et mystique: doctrine et histoire, Paris 1937–1995. – LMA: Lexikon des Mittelalters. 9 Bde., München 1980–1998. – LThK: Lexikon für Theologie und Kirche, Freiburg i. Br. 1993– 2001. – PL: Jacques­Paul migne, Patrologia Latina. Patrologia cursus completus […] Series Latina. 221 Bde., Lutetiae Parisiorum 1844– 1864. – RAC: Reallexikon für Antike und Christentum, Stuttgart 1950–. – ThLL: Thesaurus linguae Latinae, editus iussu et auctoritate consilii ab acade micis societatibusque diversarum nationum electi, Lipsiae 1900–. – TRE: Theologische Realenzyklopädie, Berlin 1976–2007. 4.2 Quellen – Biblia sacra iuxta vulgatam versionem […] Recensuit et brevi apparatu critico instruxit Robertus weBeR (†) […]. Editionem quartam emendatam […] prae paravit Roger gRySon, Stuttgart 1994. Aus dem „Index codicum et editionum pro vetere Testamen­ to“ dieser Ausgabe sind die Siglen der Vulgata­Textzeugen in der vorliegenden Edition übernommen. – Biblia sacra iuxta latinam vulgatam versionem ad codicum fidem […] Libri Salomonis […], Romae 1957. 376 – Biblia sacra vulgatae editionis […] / Die Heilige Schrift des alten und neuen Testamen tes. Aus der Vulgata, mit Bezug auf den Grund­ text neu übersetzt und mit kur zen Anmerkungen erläutert von Dr. Joseph Franz allioli […] 9. Aufl., Re gens burg 1894. – Die Bibel. Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift. Psalmen und Neues Testament Ökumenischer Text, Stuttgart 1980. – Beda veneRaBiliS opera pars II: opera esegetica 2b in Tobiam, in Proverbia, in Cantica Canticorum; cura et studio David huRSt O.S.B., Turnholti 1983. (Corpus Christianorum Series Latina 119B). – BRuno von Segni: Die...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.