Show Less

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXVII. Jahrgang / 2015

Series:

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält elf Vorträge, die während der Tagung zum Thema Grimmelshausens Der seltzame Springinsfeld Mitte Juni 2015 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Sieben weitere Beiträge ergänzen das neue Jahrbuch. Die Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» bietet Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu anderen Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.

Prices

Show Summary Details
Restricted access

Inhalt

Extract

Editorial.................................................................................................... 11 Beiträge der Tagung „Grimmelshausens ,Der seltzame Springinsfeld‘“ Klaus Haberkamm „[...] es steck(e)t etwas (anders) darhinder [...]“. Die „Lebens­ Beschreibung“ des simplicianischen Springinsfeld als Cento .............15 Dieter Breuer Vergebliche Bekehrungsversuche. Zur religiösen Dimension in Grimmelshausens Springinsfeld............................................................. 51 Rosmarie Zeller Nochmals ein Blick aufErzähler- und Autorfiktionen in den Simplicianischen Schriften und im Pikaro-Roman...............................63 Maximilian Bergengruen Die Geschichte der 200 Dukaten. Zählen und Erzählen in Grimmelshausens Springinsfeld............................................................. 83 Martin Helbig Vielstimmiges Erzählen. Über die besondere Bedeutung von point of view und Erzählhaltung in Grimmelshausens Springinsfeld ..........................................................................................105 Dieter Martin „Obriste Lumpus“. Springinsfelds Erzählen zwischen Authentizitätsanspruch und Exemplarik ............................................. 121 Nicola Kaminski Wer ist Philarchus Grossus? Simplicianische Autorschaftsmachinationen im narrativen Hintergrund..................... 143 Andreas Bässler Bewegungsmuster des Sprunghaften in Grimmelshausens Springinsfeld ..........................................................................................171 6 Inhalt Maren Lickhardt Macht und Ohnmacht des letzten Wortes in Grimmelshausens Der seltzame Springinsfeld .................................................................. 187 Alexander Kling Der Wolfsmann und die Wölfe. Zur Bildung sinnträchtiger Zeichen in Grimmelshausens Springinsfeld........................................ 205 Hans-Joachim Jakob Quellen-Mikrologie. Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausens Springinsfeld und das Theatrum Europaeum, mit einem Seitenblick auf Wassenbergs Ernewerten Teutschen Florus ..................................225 Weitere Beiträge Maximilian Bach Die Leyrerin-Episode. Zu Struktur und internem Erzählzusammenhang der Kapitel 22 bis 26 in Grimmelshausens Seltzamem Springinsfeld........................ 245 Ulrich Ernst Spielarten des literarischen Manierismus im Werk Grimmelshausens .................................................................................. 265 Martin Ruch Der Zifferant: Chiffrierte Post aus Grimmelshausens Offenburger Regimentskanzlei 1645 .........................................................................327 Antonia Müller-Laackman „Nun Rabbi Mauschele/ wie wirds bey dir?“ Antijüdische Stereotype in Grimmelshausens Rathstübel Plutonis ........................ 347 Klaus-Dieter Herbst Noch einmal...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.