Show Less
Restricted access

Der imaginierte Ort, der (un)bekannte Ort

Zur Darstellung des Raumes in der Literatur

Series:

Anna Gajdis and Monika Manczyk-Krygiel

Die Monographie bietet einen Überblick über verschiedene Raumkonzepte der modernen Literaturforschung. Es werden Orte und Unorte, historische und gegenwärtige Regionen, mentale Räume der Kultur und Bildung, der Natur und Landschaften, die sich mit den Phänomenen der Exil- und Heimaterfahrung, Grenz- und Schwellenräume, Globalisierung, Migration und des Geschlechts auseinandersetzen, präsentiert. Die moderne Raumforschung ermöglicht auch, sowohl die Identitätskonstruktionen als auch die Zusammenhänge zwischen dem literarischen Subjekt und der anvisierten Raumkonstruktion zu erkunden. Der Band ist in drei Teile gegliedert, in denen unterschiedliche Räume von der Barockzeit bis zur Postmoderne in ihren geographischen, politischen, sozialen, kulturellen und virtuellen Varianten vom literarischen Individuum wahrgenommen werden.
Show Summary Details
Restricted access

Erika Mann. Raumerfahrung und Selbstdarstellung in Essays und Feuilletons

Extract



Abstract: Erika Mann kleidet ihre Überlegungen und Beobachtungen zu sozialen und kulturellen Erscheinungen in Feuilletons und Essays. Auf der Ebene des Textes bedient sie sich zweier Strategien: Entweder wird das Ich zum Teil der Umgebung und schmilzt in sein Umfeld ein oder es bleibt distanziert und beschreibt die Begebenheiten aus der Perspektive des nicht engagierten Beobachters. In den zwei angesprochenen Texten der Kabarettistin kommt der erlebte Raum durch seine Funktion der Verortung des Individuums zwischen Vertrautem und Fremdem zum Vorschein. Durch diese Einteilung kommt die Beurteilung der Schriftstellerin zustande, die das, was zum Vertrauten gehört, komplex charakterisiert, das Fremde zugleich aber nur lakonisch kommentiert. Die narrative Haltung von Erika Mann entwickelte sich im Laufe der Zeit und resultiert aus der Einstellung der Autorin der Weltordnung gegenüber.

Keywords: Erika Mann, Raum, Selbstdarstellung, Essay, Feuilleton.

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.