Show Less
Restricted access

Paradigmen der Kunstbetrachtung

Aktuelle Positionen der Rezeptionsästhetik und Museumspädagogik

Series:

Edited By Peter J. Schneemann

Die vorliegende Publikation analysiert aktuelle Modelle der Kunstbetrachtung. Welche Vorstellungen einer idealen Beziehung zwischen Werk und Rezipienten haben sich als Leitbilder erwiesen? Erstmalig wird eine Differenzierung der von den jeweiligen Protagonisten verfolgten Interessen geleistet. In welchem Verhältnis stehen künstlerische und institutionelle Zielsetzung der Betrachterführung?
Die Beiträge internationaler Experten verfolgen künstlerische Konzeptionen ebenso wie Projekte der Vermittlung und methodologische Implikationen einer Kunstwissenschaft, die sich auf die Rezeptionsästhetik beruft.
Durch Fallstudien und pointierte Diskussionen wird die Tragweite der Fragestellung deutlich: Welche Freiheit wird der Figur des Betrachters zugebilligt, der doch als konstitutive Instanz für den Kunstbegriff so mächtig zu sein scheint?
Show Summary Details
Restricted access

Autorenkurzbiografien

Extract



BARBARA BADER studierte Lehramt Kunst an der Universität Bern, Illustration an der Kunstgewerbeschule Prag und Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Museum Studies an der Universität Oxford. Sie ist Professorin für Kunstpädagogik und Bildungswissenschaften an der Akademie der Künste Stuttgart. Zuvor leitete sie die BA- und MA-Studiengänge in Art Education an der Hochschule der Künste Bern.

MARCEL BLEULER, Studium der Kunstgeschichte, Filmwissenschaft und der Bildenden Kunst in Zürich. Von 2009–2014 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern; Lehraufträge an der Lehr- und Forschungsstelle für Fotografie, Kunsthistorisches Institut der Universität Zürich; 2011/2012 Visiting Fellow am Carpenter Center for the Visual Arts, Harvard University (USA); seit 2014 Senior Researcher bei Artas Foundation, Zürich. 2013 Dissertation über die Mediatisierung performativer Kunst mit besonderem Fokus auf Marina Abramović und Pierre Huyghe. Aktuelle Forschungsinteressen: Kunstinitiativen in Konfliktregionen; transkulturelle Forschung mit Fokus auf Osteuropa.

ROGER FAYET, geboren 1966. Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und deutschen Literatur an der Universität Zürich. Promotion zur Ästhetik des Reinen und Unreinen (2003). 1994–1999 Assistenzkurator Johann Jacobs Museum in Zürich, 1999–2003 Leiter Museum Bellerive in Zürich. 2003–2010 Direktor des Museums zu Allerheiligen in Schaffhausen. Seit 2010 Direktor des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA). Präsident ICOM Schweiz, Vizepräsident der International Association of Research Institutes in the History of Art (RIHA).

DAN KARLHOLM is Professor of Art History at Södert...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.