Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXVII. Jahrgang / 2015

Series:

Dieser Jahrgangsband der Simpliciana enthält elf Vorträge, die während der Tagung zum Thema Grimmelshausens Der seltzame Springinsfeld Mitte Juni 2015 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Sieben weitere Beiträge ergänzen das neue Jahrbuch. Die Rubrik «Rezensionen und Hinweise auf Bücher» bietet Besprechungen von Neuerscheinungen zum simplicianischen Erzähler, zu anderen Autoren und zur Literatur- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.
Show Summary Details
Restricted access

„Obriste Lumpus“ Springinsfelds Erzählen zwischen Authentizitätsanspruch und Exemplarik

Extract

DIETER MARTIN (Freiburg)

„Obriste Lumpus“. Springinsfelds Erzählen zwischen Authentizitätsanspruch und Exemplarik

Im elften Kapitel des Springinsfeld-Romans erzählt der Titelheld die Geschichte vom „Obristen Lumpus“, um danach wieder in das „Glaiß“ seines noch am Anfang stehenden „Lebenslauffs“ einzubiegen.1 Diese Episode, die man bislang allenfalls quellenkritisch erörtert, aber weder erzählerisch noch wirkungsgeschichtlich gewürdigt hat, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als treffliches Beispiel, um die Spannung von Authentizitätsanspruch und Exemplarik auszuloten, in der sich das simplicianische Erzählen generell bewegt. Erstens wird die Frage nach der Faktualität der Einlagegeschichte aufgegriffen, um davon ausgehend Typisierung und Individualisierung des Obristen Lumpus zu bestimmen. Zweitens wird die sympathielenkende Erzählweise erörtert und drittens das in der bisherigen Forschung völlig ignorierte Nachleben der Figur skizziert.

1.    Typus oder historisches Individuum?

Den Anstoß, der Faktualität der Episode nachzugehen, gibt Grimmelshausen selbst, indem er das von Oberst Lumpus berichtende Kapitel unter die Überschrift Von dreyen merckwürdigen Verschwendern/warhaffte Historien stellt (Spr 216). Damit werden die drei „gemeinen Soldaten“, die im Krieg große Beute machen und „solche wieder unnützlich verschleudern“, gemeinsam als Verschwender rubriziert und ihre Geschichten als Fallstudien zum „Sprichwort […] So gewonnen/ so zerronnen“ zusammengeführt (Spr 217). Dieser Typisierung, die auf exemplarische ← 121 | 122 → Lehrhaftigkeit weist, steht mit der Bezeichnung als warhaffte Historien aber ein Signal gegenüber, mit dem Authentizität beteuert wird. Unterstrichen wird dieser Anspruch dadurch, dass alle drei Geschichten mit bekannten Orten,...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.