Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXV. Jahrgang / 2013

Series:

In Band 35 (2013) der Simpliciana werden sechzehn Vorträge veröffentlicht, die während einer Tagung mit dem Rahmenthema «Der Teutsche Michel. Kulturpatriotismus und Sprachverhalten im Werk Grimmelshausens und in der oberrheinischen Literatur der Frühen Neuzeit» Mitte Juni 2013 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Darüber hinaus erscheinen in diesem Jahrbuch drei weitere Beiträge zum Werk des simplicianischen Autors und ein Aufsatz zum Fortleben der Figur des deutschen Michels in Karikatur und Volkskunde in Böhmen. Der Rezensionsteil berichtet wie gewohnt über Neuerscheinungen zu Grimmelshausen und zur Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit.
Show Summary Details
Restricted access

Grimmelshausen und Claus von Schauenburgs Teutscher Friedens-Raht (Straßburg 1670) digital: Peter Heßelmann

Extract

Grimmelshausen und Claus von Schauenburgs Teutscher Friedens-Raht (Straßburg 1670) digital

Die Homepage der Gesellschaft wurde mit der digitalen Grimmelshausen-Edition an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel verlinkt:



Das in der Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek Hannover befindliche Exemplar des von Grimmelshausen redigierten Teutschen Friedens-Rahts, verfasst von Claus von Schauenburg, herausgegeben von dessen Sohn Philipp Hannibal von Schauenburg (Straßburg 1670) wurde digitalisiert. Ein Link auf dieses Digitalisat befindet sich ebenfalls auf der Homepage der Grimmelshausen-Gesellschaft.



Der Dank der Grimmelshausen-Gesellschaft gilt der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek Hannover. Eine kommentierte Neuedition des seltenen Originaldrucks soll demnächst erscheinen.

Peter Heßelmann (Münster)

Grimmelshausen-Preis 2013 für Ulrike Edschmid

Die Grimmelshausen-Städte Gelnhausen und Renchen sowie die Bundesländer Hessen und Baden-Württemberg stiften alle zwei Jahre den mit 10.000 Euro dotierten Grimmelshausen-Preis. Seit 1993 werden Schriftsteller ausgezeichnet, die durch ein in den vorausgegangenen sechs Jahren erschienenes erzählerisches Werk einen bemerkenswerten Beitrag zur künstlerischen Auseinandersetzung mit der Zeitgeschichte geleistet haben und somit in der literarischen Tradition des Barockau ← 435 | 436 → tors stehen. Bisherige Preisträger sind Ruth Klüger, Alban Nikolai Herbst, Michael Köhlmeier, Robert Menasse, Adolf Muschg, Brigitte Kronauer, Dieter Forte, Feridun Zaimoglu, Reinhard Jirgl und Peter Kurzeck.

Im 20. Jahr seines Bestehens fand am 28.11.2013 in der Festhalle der Stadt Renchen die Preisverleihung statt: Ulrike...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.