Show Less
Restricted access

Simpliciana

Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft- XXXV. Jahrgang / 2013

Series:

In Band 35 (2013) der Simpliciana werden sechzehn Vorträge veröffentlicht, die während einer Tagung mit dem Rahmenthema «Der Teutsche Michel. Kulturpatriotismus und Sprachverhalten im Werk Grimmelshausens und in der oberrheinischen Literatur der Frühen Neuzeit» Mitte Juni 2013 in Oberkirch und Renchen gehalten wurden. Darüber hinaus erscheinen in diesem Jahrbuch drei weitere Beiträge zum Werk des simplicianischen Autors und ein Aufsatz zum Fortleben der Figur des deutschen Michels in Karikatur und Volkskunde in Böhmen. Der Rezensionsteil berichtet wie gewohnt über Neuerscheinungen zu Grimmelshausen und zur Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit.
Show Summary Details
Restricted access

Ernst Christoph Homburg: Schimpff- und Ernsthafte Clio. Hrsg. von Achim Aurnhammer, Nicolas Detering und Dieter Martin. (Volker Meid)

Extract

Ernst Christoph Homburg: Schimpff- und Ernsthafte Clio. Historisch-kritische Edition nach den Drucken von 1638 und 1642. Hrsg. und kommentiert von Achim Aurnhammer, Nicolas Detering und Dieter Martin. 2 Bde., Stuttgart: Anton Hiersemann Verlag 2013 (Bibliothek des Literarischen Vereins Stuttgart 345. 346). 392 S. (Textband), 336 S. (Kommentarband).

In Gedichtanthologien und Literaturgeschichten nimmt Ernst Christoph Homburg (1607–1681) einen eher bescheidenen Platz ein. Das liegt wohl daran, dass sich mit seinem Namen keine poetologischen Neuerungen oder herausragende dichterische Leistungen verbinden. Literarhistorisch bedeutsam ist sein Schaffen dennoch: zum einen als früher Beitrag zur Festigung und Verbreitung der opitzianischen Reformvorstellungen und ihres Formen- und Motivrepertoires (und in Grenzen auch ihrer metrischen und sprachlichen Erweiterungen und Präzisierungen durch Augustus Buchner und Philipp von Zesen), zum anderen als Beitrag zur Vermittlung französischer und vor allem niederländischer zeitgenössischer Dichtung, aber auch antiker und neulateinischer Epigrammatik (John Owen). Dabei ist sein dichterisches Werk überschaubar: Zwei Gedichtsammlungen (Schimpff- vnd Ernsthaffte Clio, 1638, erweitert 1642; Geistliche Lieder, 1659), ein Schäferspiel nach einer französischen Vorlage (Tragico-Comoedia Von der verliebten Schäfferin Dulcimunda, 1643) und die Übersetzung von Jacob Cats’ allegorischer Alexandrinerdichtung Self-Stryt, die die biblische Episode von Josef und Potiphars Frau behandelt (Selbstreit/ das ist/ Kräfftige Bewegung deß Fleisches wider den Geist, 1647).

Die vorliegende Edition der Schimpff- vnd Ernsthafften Clio gründet sich auf die zweite vermehrte Auflage von 1642; semantische und metrische Varianten zur Erstauflage und den wenigen Einzeldrucken verzeichnet der Apparat. Der Editionsbericht im Kommentarband...

You are not authenticated to view the full text of this chapter or article.

This site requires a subscription or purchase to access the full text of books or journals.

Do you have any questions? Contact us.

Or login to access all content.